Feuerwehr Stücken holt Silber bei Landesmeisterschaften

Auf dem Bild sehen Sie drei Maskottchen, eins davon heißt Theo.

23,03 Sekunden im Löschangriff Nass. Mist! So eine Zeit hat in dieser Saison noch für kein Podium gereicht. Und eine Verbesserung war nicht mehr möglich. Alle 41 Teams hatten nur einen einzigen Lauf. Da muss von Anfang an alles passen. Verärgert sitzen die Männer vom Wettkampfteam der Freiwilligen Feuerwehr Stücken am Rand der Wettkampfstrecke und beobachten die nachfolgenden Läufe der Konkurrenz.

An diesem Wochenende fanden die Landesmeisterschaften im Feuerwehrsport in Wittenberge im Landkreis Prignitz statt. Bereits am Freitag reisten die Teams an, um auch an Wettkämpfen teilzunehmen, die normalerweise nicht zu ihrer Tagesordnung gehören. Los ging es am Freitag mit dem spektakulären Hakenleitersteigen, dass direkt am Nedwighafen stattfand. Dabei belegte Clemens Krause aus dem Stückener Team den 16. Platz in 20,97 Sekunden. Bei der 100 Meter Hindernisbahn belegten für das Team Stücken Sören Kieburg mit 19,21 Sekunden den 13. Platz, Erik Glogert mit 20,61 Sekunden den 24. und Clemens Krause mit 21,51 Sekunden den 28. Platz bei 40 Konkurrenten. Für die Mannschaftswertung bedeutete das Platz 5. Tags darauf erreichte das Stückener Team bei der 4×100 Meter Feuerwehrstafette mit 66,93 Sekunden einen respektablen 4. Platz bei 14 Startern. Bei den Frauen startete zwar kein Stückener Team. Die Stücknerin Julia Bohnet startete jedoch für das Team Schwanebeck in den Einzeldisziplinen und auch bei der 4×100 Meter Feuerwehrstafette und im Löschangriff Nass. Es reichte zwar nicht fürs Podium, beim Löschangriff Nass belegte sie jedoch mit Ihrem Team einen respektablen 6. Platz bei 26 Mannschaften.

Damit ist es amtlich.

Und dann war ja noch der Löschangriff Nass. Günthersdorf hatte mit 21,89 Sekunden früh die beste Zeit vorgelegt. Doch viele starke Konkurrenten sollten erst noch kommen. Doch wie so oft zeigte sich auch diesmal, die Landesmeisterschaften haben ihre eigenen Gesetze. Nervosität befällt auch hier die abgezockten Teams, die sonst das Jahr über stets Top-Zeiten erreichen. Und tatsächlich sollten die 23,03 Sekunden für die Stückener zum 2. Platz reichen. Nun haben sie sich für die Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr in Bad Frankenhausen in Thüringen qualifiziert. Auch wenn das Team (zu) selbstkritisch mit ihrem Ergebnis umging, kann man nur feststellen: Wieder einmal eine großartige Leistung unserer Stückener Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch zur Vizemeisterschaft. Alle Ergebnisse findet man hier im Überblick.

Die Saison ist für die Stückener noch nicht zu Ende. In zwei Wochen geht es zu einem Mega-Event auf die Insel Poel. Dort sind aktuell 141 Mannschaften!! aus ganz Deutschland für den Inselpokal angemeldet. Und auch die Stückener Jugendfeuerwehr strebt einem Highlight entgegen. Sie fährt am kommenden Wochenende gleich mit zwei Mannschaften zur Kreismeisterschaft nach Görzke.

Hier noch ein paar Bilder und anschließend spektakuläre Videos von den Wettkämpfen.


100 Meter Hindernisbahn – Julia Bohnet, FF Schwanebeck

100 Meter Hindernisbahn – Clemens Krause, FF Stücken

100 Meter Hindernisbahn – Sören Kieburg, FF Stücken

Hakenleitersteigen – Julia Bohnet, FF Schwanebeck

Hakenleitersteigen – Clemens Krause, FF Stücken

FF Stücken, Löschangriff

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/09/feuerwehr-stuecken-holt-silber-bei-landesmeisterschaften/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

÷ 7 = 1