Ortschronik

Liebe Stückener, liebe Geschichtsfreunde und Liebhaber von Dorfgeschichten,

dies ist eine Zusammenstellung von Materialien und Informationen, Geschichten und Anekdoten über die Gemeinde Stücken. Hier wird auch Material, das 1998 während einer Ausstellung zur Dorfgeschichte Stückens im Naturschutzzentrum Stücken gezeigt wurde, zusammengefasst.

Die gesammelten Informationen und Materialien ermöglichen dem Leser einen interessanten Blick in die Vergangenheit der Gemeinde Stücken. Wir haben die Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammen-gestellt. Mündliche Überlieferungen sind im Nachhinein nicht mehr auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüfbar. Deshalb wird hierfür keine Gewähr übernommen. Gegendarstellungen können uns helfen ein schärferes Abbild unserer Vergangenheit zu zeichnen.

Besonderer Dank sei noch einmal den engagierten Dorfbewohnern Stückens ausgesprochen, insbesondere den beiden ehemaligen Bürgermeistern Herrn Krüger und Herrn Höpfner, der Pastorin Frau Lemke, des weiteren Frau Hannemann, Frau Wüstenhagen, Frau Rampo, Frau Wunsch, Herrn Wernitz, Herrn und Frau Heinicke, Herrn und Frau Schuchard, Frau Schülke, Herrn Langner, Herrn Deskau, Herrn Freund, Herrn Streidt und besonders dem Landschaftsförderverein „Nuthe-Nieplitz” Stücken.

Bereits 1993 hatte Herr Krüger anlässlich der 675-Jahr-Feier eine Chronik von Stücken erstellt. Diese Daten wurden eingearbeitet und ergänzt durch Daten und Materialien aus dem Brandenburgischen Landesarchiv und der Landesbibliothek in Potsdam sowie durch mündliche Informationen und Bilder der Bewohner Stückens.

Graf von Lüttichau, heute wohnhaft in Gilching bei München, stellte uns Material der Familie von Brucken zur Verfügung.

Nochmals unseren Dank an alle Mitwirkenden!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/ortschronik/