Marathon-Samstag des Stückener Wettkampfteams ohne Happy End

Mangelndes Engagement kann man dem Wettkampfteam der Freiwilligen Feuerwehr Stücken wahrlich nicht vorwerfen. Am vergangenen Samstag waren sie nicht weniger als 18 Stunden auf den Beinen, um bei zwei anspruchsvollen Wettbewerben teilzunehmen. In Libbenichen bei Seelow im Landkreis Märkisch-Oderland stand der 4. Lauf des Brandenburger 4-Bahnenpokals auf dem Programm. Und in Lütte bei Bad Belzig fand der 16. Lütter Nacht-Pokallauf statt.

Zuerst ging es ins 120 Kilometer entfernte Libbenichen, wo zunächst die TGL-Wertung stattfand. Doch schon im ersten Lauf summierten sich die Fehler, Wind und direkte Sonne taten ihr übriges. Leider lief auch der 2. Lauf nicht optimal, so dass am Ende 25,59 Sekunden nur für Platz 7 reichten. In den anschließenden DIN-Läufen lief es dann insgesamt besser. Der bessere 2. Lauf in 22,30 Sekunden bedeutete Platz 4. Am 5. Oktober findet dann mit dem 5. Lauf das Finale des Brandenburger 4-Bahnenpokals in Genschmar statt (nur die vier besten Läufe gehen in die Wertung ein).

Die Sachen wurden zusammengepackt und der Tross machte sich wieder auf den Weg nach Potsdam-Mittelmark. In Lütte dämmerte es bereits und nach der Eröffnung der Veranstaltung begannen die Läufe um 21:30 Uhr in absoluter Dunkelheit. Beim Nacht-Pokal wird zunächst eine Vorrunde ausgetragen. Ein 27-er Zeit reichte dem Stückener Team für den 3. Platz bei 21 Startern. Mit zehn Mannschaften ging es dann ins Finale. Hier lief es dann gar nicht mehr. Die Hintermannschaft hatte wohl noch mehr Power als die Vorderleute, die die Schläuche nicht schnell genug kuppeln konnten. Die Wasserzufuhr musste unterbrochen werden und die Zeit lief davon. Die schlappen 44,78 Sekunden reichten dann nur noch für Platz 8. Halb Drei Uhr morgens war die Feuerwehr dann zurück in Stücken.

Doch schon morgen treten sie erneut in die Konkurrenz beim Nachtpokal in Walddrehna bei Luckau. Dann läuft bereits die Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft im September und das Finale im BB-Cup einen Tag später. Es geht wieder in Richtung Bad Belzig, diesmal nach Schwanebeck. Begleitet werden sie dann auch von beiden Teams der Jugendfeuerwehr Stücken, die sich dort mit gleichaltrigen Teams messen werden.

Eine Übersicht über alle Stückener Wettkämpfe in 2019 ist hier zu finden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/08/marathon-samstag-des-stueckener-wettkampfteams-ohne-happy-end/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

− 1 = 2