2000 bis heute

Hinweis: Dies ist eine Sammlung vieler Informationen, die nicht den Anspruch haben, vollständig zu sein. Wir sind bemüht, weitere historische Eckdaten zusammenzutragen und hier zu dokumentieren.

2000

  • Anlässlich des Jahrtausendwechsels gründet sich eine “Interessengemeinschaft Silvester 2000”, die erstmals eine gemeinschaftliche Silvesterparty in der Parkhalle veranstaltet.

2002

  • Nach massiven Abriss- und Umbauarbeiten wird die alte Gaststätte als Landhaus “Zu Stücken” am 9. April neu eröffnet. Fortan ist es eine Wildgaststätte mit Biergarten, ein paar Jahre später kommen noch zwei Pensionszimmer dazu.

2003

  • Am 26. Oktober verliert Stücken seine Eigenständigkeit als Gemeinde und wird Ortsteil der Gemeinde Michendorf. Das Amt Michendorf wird aufgelöst.

2004

  • Im März zieht die Verwaltung des Naturparks Nuthe-Nieplitz von Stücken nach Dobbrikow
  • Im Juni wird im Gutspark eine neue Veranstaltungsbühne errichtet.
  • Im Juli findet das 10. Blasmusikfest statt.
  • Im November feiert die KITA “Storchennest” ihren 30. Geburtstag.
  • Die Erweiterung des Feuerwehrhauses wird abgeschlossen.

2005

  • Beim Blasmusikfest Anfang Juli werden 40 Jahre Stückener Blasorchester gefeiert.

2006

  • Im Mai findet in der Parkhalle die 1. USCHI-Party statt.
  • Im Juni werden 80 Jahre Freiwillige Feuerwehr Stücken gefeiert. Der Galgenbergpokal der Feuerwehr findet zum ersten Mal statt.
  • Im November verstirbt der in Stücken wohnende Ordnungsamtsleiter Peter Richter 53-jährig.

2007

  • Nach Umbauarbeiten des Hofes Wiesecke wird am 2. April der Fliederhof als Restaurant mit Café und Pension eröffnet.

2008

  • Im Februar werden 80 Jahre Fastnachten in Stücken gefeiert.

2009

  • Die Stückener Schmiede wird im Oktober unter Denkmalschutz gestellt.

2010

  • Die Stückener Dorfstraße wird im vorderen und hinteren Teil asphaltiert und erhält neue Straßenlaternen. Im Bereich zwischen Feuerwehrhaus und Fliederhof steht das Straßenpflaster seit Anfang 2010 unter Denkmalschutz.

2011

  • Bei der Feuerwehr-Weltmeisterschaft im September in Cottbus gewinnt das Männer-Wettkampfteam der Stückener Feuerwehr den Amateur-Wettbewerb gegen 40 Konkurrenten, die Frauenmannschaft wird in ihrem Wettbewerb Dritte.

2012

  • Im Juli wird Stücken über die Deutsche Telekom an das VDSL-Netz mit bis zu 50 Mbit/Sekunde angeschlossen.

2013

  • Im Mai wird der Hofladen Block eröffnet.

2015

  • Anfang Juli feiert das Blasorchester Stücken 50-jähriges Bestehen mit einer zweitägigen Feier im Festzelt auf dem Galgenberg, u.a. mit dem Blasmusikkorps Schneeberg, dem Polizeiorchester Brandenburg und der Trompeterlegende Walter Scholz.
  • Uschi Liebzeit, langjährige Betreiberin der Stückener Gaststätte und Namenspatronin der USCHI-Party stirbt im Juli 77-jährig.

2016

  • Mai: Die Pastorin Beate Koschny-Lemke geht in Rente. Der Stückener Pfarrsprengel bleibt 18 Monate ohne festes Kirchenoberhaupt.
  • Im Juni werden 90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Stücken im Rahmen des 10. Galgenbergpokals gefeiert.
  • Im August befreit der Wasser- und Abwasserzweckverband Mittelgraben den Ort Stücken vom Anschlusszwang an die zentrale Abwasserentsorgung.

2017

  • Mit der Silvesterfeier 2016/17 beginnen die Feierlichkeiten zum 700. Jahrestag der urkundlichen Ersterwähnung Stückens.
  • Am 15. Mai findet das vom FC Blau-Weiß Stücken organisierte Fußballturnier als 1. Stückener Gaudicup statt.
  • Im Juni 2017 stirbt Alwin Höpfner, langjähriger Bürgermeister von Stücken.
  • Vom 30. Juni bis 2. Juli findet das Festwochenende zur 700-Jahrfeier Stückens mit Festveranstaltung, Markt, Festumzug, Tanzabend und Blasmusikfest statt.
  • Der Anbau zur Erweiterung der Kita Stücken ist fertiggestellt und wird am 3. November zur Nutzung freigegeben.
  • Am 18. November scheitert der 1. Stückener Weideabtrieb, er bleibt aber noch lange in Erinnerung.

2018

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/stuecken-2000-bis-heute/