FFW Stücken wird überraschend Dritter in Neschholz

Am Wochenende war für die Stückener Feuerwehr gutes Timing notwendig. Am Samstagvormittag betreuten die Kameradinnen und Kameraden erst noch den Pokalausscheid der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Michendorf in Wildenbruch, am Nachmittag waren sie dann 40 Kilometer entfernt in Neschholz als Wettkampfteam der Freiwilligen Feuerwehr Stücken selbst im Einsatz.

Bei der 35. Auflage des Planepokals ging es nicht nur um den Sieg, sondern auch um weitere Punkte für den Brandenburg-Cup. Stücken musste jedoch auf ihren etatmäßigen Mann am Dreiverteiler verzichten. Kay Schmelzing hatte sich leider beim Gaudicup am vorvergangenen Wochenende verletzt. Ein Kollege des Zerkwitzer Teams übernahm seine Position. Doch im ersten Lauf sollte das noch gar nicht funktionieren. 55 Sekunden waren natürlich völlig indiskutabel und bedeuteten zunächst den letzten Platz in der Konkurrenz aus 16 Mannschaften. Umso erstaunlicher was dann im zweiten Lauf passierte. Stücken erzielte mit 21,59 Sekunden nicht nur die drittschnellste Zeit des Wettbewerbs, sondern auch eine neue persönliche Saisonbestzeit. Schneller waren nur das Team MOL und die Zerkwitzer Mannschaft.

Der 3. Platz bedeutete für die Stückener auch weitere 13 Punkte beim Brandenburg-Cup. Vor dem letzten der vier Wettkämpfe liegen sie nun mit 39 Punkten auf einem aussichtsreichen 2. Platz hinter Zerkwitz (40 Punkte) und vor dem Team MOL (32 Punkte). Das Finale findet am 24. August in Schwanebeck (bei Bad Belzig) statt. An diesem Wochenende hat das Wettkampfteam aber zunächst alle Sympathien für sich, wenn sie beim heimischen Galgenbergpokal antreten.

Eine Übersicht über alle Stückener Wettkämpfe in 2019 ist hier zu finden.

Und hier noch ein Video des starken 2. Laufes der Stückener in Neschholz:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/06/ffw-stuecken-wird-ueberraschend-dritter-in-neschholz/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

40 − 34 =