FF Stücken gegen 130 Konkurrenten beim Inselpokal auf Poel

Und selbst im Oderbruch haben die Stückener ihre Fans, extra angereist aus Neutrebbin.

Deutschlands größter Wettbewerb im Löschangriff Nass fand nun schon zum 20. Mal auf der Ostseeinsel Poel statt. Mehr als 1.000 Teilnehmer in 174 Mannschaften treffen sich jedes Jahr im September, um eine besondere Form des Löschangriffes zu zelebrieren. Hier wird am Ende keine Zieleinrichtung mit Wasserbehälter gefüllt, sondern eine Dose vom Aufsteller gespritzt. Auch in diesem Jahr waren die Stückener mit dabei und konnten sich weiter verbessern. Im letzten Jahr reichten 20,29 Sekunden zu Platz 24. In diesem Jahr konnte die Zeit um mehr als eine Sekunde auf 19,18 Sekunden verbessert werden. Damit belegte das Stückener Feuerwehrteam einen hervorragenden 14. Platz bei 130 Startern im Männerwettkampf. Doch die Platzierung war erst spät klar. Die Veranstalter warteten mit der Veröffentlichung der Ergebnisse bis ganz zum Schluss. Dann war klar, dass auch in diesem Jahr der Pokal wieder an die Dauersieger aus Zella in Thüringen geht, die nun schon zum siebten Mal in Folge auf dem 1. Platz landeten.

Bei den Frauen nahm Julia Bohnet aus Stücken mit dem Team Brandenburg teil. Bei ihrem ersten Auftritt beim Inselpokal überhaupt, erzielte ihre Mannschaft mit 24,83 Sekunden die drittschnellste Zeit.

Der Inselpokal wird von den Mannschaften, die aus sieben Bundesländern anreisten, vor allem wegen der freundschaftlichen Atmosphäre und dem tollen Rahmenprogramm geschätzt. Auch in diesem Jahr konnte man die Veranstaltung bei Feuerwerk, Feuershow und Disco ausklingen lassen und die ein oder andere Freundschaft vertiefen.

Hier noch beide Stückener Läufe im Video:

Feuerwehr Stücken beim Inselpokal in Poel 2019, Lauf 1

Feuerwehr Stücken beim Inselpokal in Poel 2019, Lauf 2

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/09/ff-stuecken-gegen-130-konkurrenten-beim-inselpokal-auf-poel/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

15 ÷ = 3