Blau-Weiß gewinnt mit zwei Torhütern gegen Ruhlsdorf II

Am frühen sonnigen Sonntagnachmittag zog es die Mannschaft vom FC Blau-Weiß Stücken zum Tabellennachbarn aus Ruhlsdorf. Im Hinspiel trennte man sich nach starker Schlussphase der Stückener unentschieden 3:3.

Auch heute war das Spiel über weite Strecken ausgeglichen. Der SV Ruhlsdorf II hatte insgesamt sogar mehr vom Spiel, war in den Zweikämpfen stärker und hatte auch etwas bessere Torchancen. Doch Stückens Keeper Marco Schölzke hielt den Kasten sauber. In manchen Situationen standen die Ruhlsdorfer gar in Überzahl vor dem Stückener Tor, konnten ihre Überlegenheit jedoch nicht richtig ausspielen. Aufgrund von Spielermangel kam es nach der Pause zu einem Novum. Stückens Torhüter Nico Heinicke, der sich sonst mit Schölzke im Tor abwechselt, musste ab der 55. Minute als rechter Mittelfeldspieler ran.

Für das Tor des Tages sorgte dann der Stückener Patrick Bädelt in der 74. Minute, als er einen Freistoss aus 18 Metern in das linke untere Toreck zauberte. Stücken verteidigte die Führung bis zum Schluss und konnte die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Stücken bleibt, nach dem 3. Sieg in Folge, 8. in der Tabelle und empfängt am kommenden Wochenende den ESV Lok Potsdam II und eine Woche später geht es dann zum ESV. Dann wird das ausgefallene Hinspiel nachgeholt.

Der Saisonverlauf ist hier nachzulesen. Eine Liste der Stückener Torjäger der aktuellen Saison gibt es hier.

Und hier noch ein paar Bilder vom Spiel.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/05/blau-weiss-gewinnt-mit-zwei-torhutern-gegen-ruhlsdorf/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

63 − = 56