Blau-Weiß mit klarem 6:1 bei Turbine Potsdam

Heute ging es für den FC Blau-Weiß Stücken zur 2. Mannschaft des FV Turbine Potsdam 55. Das Heimspiel in der Hinrunde konnte im vergangenen August mit 5:3 gewonnen werden. Heute fielen wieder viele Tore, diesmal wurde es am Ende eine klare Sache für Stücken.

In der 16. Minute setzt sich Tom Kestin von rechts kommend im Strafraum durch und trifft per Flachschuss ins rechte untere Eck. Blau-Weiß im Anschluss jedoch zu kompliziert im Spielaufbau. Der Gegner kommt zu eigenen Chancen. Eine davon kann Turbines Stürmer Onabid zum verdienten 1:1 nutzen (35. Minute). In der Halbzeitpause wurde Stückens Trainer Butzke lauter in der Kabine. Doch die Ansprache verfehlte beinahe ihr Ziel.

Denn zunächst hat wieder Onabid die Riesenchance zum 2:1 für die Hausherren. Frei vor dem Tor versucht er den Ball aus sieben Metern ins rechte Toreck zu schlenzen. Doch Stückens Keeper Nico Heinicke pariert glänzend. Im Gegenzug dann Ecke für Blau-Weiß, der Klärungsversuch auf der Torlinie scheitert, Kay Schmelzing wird aus Nahdistanz angeschossen, der Abpraller landet im Tor (50. Minute). Keine zwei Minuten später trifft Michael Helbig nach Sololauf ohne echte Gegenwehr. Eine punktgenaue Flanke durch Patrick Bädelt auf den Winterneuzugang Sebastian Klawes, der nur noch einschieben muss, führt zum 4:1 (61. Minute). Bädelt erhöht mit zwei weiteren Treffern auf 6:1 (67./75.). Auch danach gab es klare Möglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. Der Sieg hätte also durchaus noch höher ausfallen können.

Stücken schiebt sich in der Tabelle wieder vor auf Platz 7. Kommendes Wochenende empfängt man den Tabellenvierten, die 2. Mannschaft von Eintracht Glindow, in der Seddiner Straße.

Den Saisonverlauf können Sie hier nachlesen. Eine Liste der Stückener Torjäger der aktuellen Saison gibt es hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/03/blau-weiss-mit-mit-klarem-6-1-bei-turbine-potsdam/