Blau-Weiß mit starker Schlussphase gegen Ruhlsdorf

Heute war die 2. Mannschaft des SV Ruhlsdorf zu Gast in Stücken. Und wieder sollte es eine spannende Partie werden. In der 18. Minute ging zunächst der Gastgeber in Führung. Nach einem klassischen Konter traf Dennis Meyer. Doch Ruhlsdorf glich noch vor der Pause aus (38. Minute). Ein umstrittener Freistoß klatschte, platziert geschossen, in der Torwartecke an den Innenpfosten. Pech für Torhüter Nico Heinicke.

Auch nach der Pause hatten die Gäste zunächst deutlich mehr vom Spiel. Individuelle Abwehrfehler der Blau-Weißen ermöglichten in der 55. Minute zunächst das 2:1 und in der 72. Minute gar das 3:1. Doch Blau-Weiß gab nicht auf. Allen voran Dennis Meyer, der zunächst den Anschlusstreffer mit einem satten Schuss aus zehn Meter besorgte (77. Minute). Wenige Minuten später die Riesenchance zum Ausgleich durch einen Strafstoss. Doch Kai Schmelzing donnert den Ball an die Latte. Keine fünf Minuten später erneut Elfmeter für Stücken. Der gefoulte Meyer tritt selbst an und trifft zum 3:3. Mit nunmehr 12 Saisontreffern führt Dennis Meyer die Torschützenliste der 2. Kreisklasse C an.

Stücken verbleibt, im fünften Spiel nacheinander ungeschlagen, auf Platz 6 der Tabelle. Am kommenden Sonntag sind die Blau-Weißen zum Abschluss der Hinrunde zu Gast beim ESV Lok Potsdam II.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/blau-weiss-mit-starker-schlussphase-gegen-ruhlsdorf/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

one + = 8