Sie sind herzlich nach Stücken eingeladen …

Corona ist zwar irgendwie noch nicht so richtig vorbei, aber vielleicht geht es Ihnen so wie uns. Es sollte endlich mal wieder was zu Feiern geben. Und genau das wird wieder in Stücken passieren. Da immer wieder nachgefragt wird, ob diese oder jene Veranstaltung stattfinden wird und die Veranstaltungsübersicht und der Jahreskalender auf dieser Seite offenbar schwer zu finden sind, gibt es hier den schnellen Überblick für die kommenden drei Monate. Notieren Sie sich bitte die Termine, aber noch viel wichtiger, kommen Sie vorbei und treffen Sie Freunde und Nachbarn, und unterstützen Sie ganz nebenbei die Stückener Vereine. Los geht es bereits am kommenden Wochenende mit dem Osterfeuer. Wir sehen uns dann, nicht wahr?

16. April 2022 | Osterfeuer
30. April 2022 | Familienflohmarkt
28. Mai 2022 | USCHI PARTY
25. Juni 2022 | Galgenbergpokal
3. Juli 2022 | Blasmusikfest

 

Bewerte diesen Beitrag!
[5 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/04/sie-sind-herzlich-nach-stuecken-eingeladen/

Fleißige Stückener räumen auf und sammeln Müll (Update)

Fleißige Stückener Frühjahrsputz Stücken

Ziemlich viel Müll und ein Berg Grünschnitt und Laub (im Hintergrund) wurden zusammen getragen.

Am gestrigen Samstagvormittag konnte man zahlreiche Stückener beim Frühjahrsputz erleben. Während die Freiwillige Feuerwehr das Gerätehaus und dessen Umfeld “in Schuss brachte”, kümmerten sich Mitglieder des Heimatvereins um den zentralen Veranstaltungsort im Gutspark. Hecken und Sträucher wurden beschnitten und Unmengen Laub zusammen geharkt.

Fleißige Stückener

Leider kam auch viel Müll zusammen.

Am Nachmittag machten sich dann mehr als 20 Freiwillige auf den Weg und sammelten entlang von Straßen und (Wander)wegen den Zivilisationsmüll, den verantwortungslose Mitmenschen bewusst oder arglos in der Natur entsorgten. Neben Taschentüchern und Mundschutzmasken, auch unzählige Flaschen und Gläser, Papierabfälle, aber auch Metallschrott, Plastikmüll, Planen, Reifen, Farbdosen, eine Stoßstange, Schläuche, Reste von Schuhen und Kinder-Flipflops. Eigentlich unfassbar, was da so alles zusammenkommt. Zu den Fundstücken gehörte auch eine Drohne … aus der sich alsbald eine spannende Geschichte entsponn, die bald hier bei Stücken bloggt erzählt wird.

Ein großer Dank an alle Beteiligten, die unser kleines Dorf immer wieder ein bisschen lebenswerter machen.

Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[9 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/04/aufruf-zu-fruehjahrsputz-und-muellsammelaktion/

Blau-Weiß erkämpft ersten Sieg in der Rückrunde

Blau-Weiß StückenEin sonniger Sonntagnachmittag lockte viele Fans zum Heimspiel des FC Blau-Weiß Stücken gegen den Tabellenletzten FV Turbine Potsdam 55 II. Der Hausherr versuchte von Beginn an klarzumachen, wer heute als Sieger vom Platz gehen muss. Nach zwölf Minuten setzt sich David Rosteck mit einem Sololauf über die linke Außenbahn durch, zieht nach innen und überwindet den 2-Meter-Riesen Torben Reitz im Potsdamer Tor. Und Stücken lässt nicht locker. Zur Verzweiflung der Fans finden jedoch auch klarste Abschlusschancen nicht den Weg ins Tor und wie schon häufiger in den letzten Wochen, bringt eine Unachtsamkeit den Gegner zurück ins Spiel. Ein Flachpass in die Spitze und Philipp Geistert lässt Stückens Keeper Nico Heinicke keine Chance. 1:1 nach 37 Minuten und Turbine bleibt jetzt am Drücker. Keine zwei Minuten später kann sich Heinicke bei einer Großchance der Potsdamer auszeichnen. Im letzten Moment reißt er die Hand nach oben und verhindert den sicheren Führungstreffer der Potsdamer noch vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel übernehmen wieder die Blau-Weißen das Spiel und kreieren immer wieder gute bis hundertprozentige Torgelegenheiten. Allein das Tor will nicht fallen. Schließlich sorgt ein Elfmeter für die erneute Führung der Hausherren. Paul Kasten wird auf der Strafraumgrenze klar gefoult, Stückens Kapitän Kay Schmelzing verwandelt sicher halbhoch ins rechte Eck (>> hier im Video <<). Blau-Weiß bleibt weiter spielbestimmend und lässt dank einer soliden Abwehrleistung keine klaren Chancen der Gäste zu. Als bereits Mannschaft und Fans an der mangelnden Chancenverwertung verzweifeln, trifft Patrick Bädelt in der Nachspielzeit sehenswert mit seinem siebten Saisontreffer zum 3:1 Endstand.

Leider zeigte das heutige Spiel auch ein paar unschöne Seiten des Kreisliga-Fußballs. Die ständigen Beschwerden beider Trainerbänke beim Schiedsrichter lassen nur den Schluss zu, dass BEIDE Mannschaften vom Schiedsrichter bevorteilt wurden. Dass Potsdamer Spieler aus den Reihen der Zuschauer rassistisch beleidigt wurden, ist nicht zu entschuldigen. Doch seitens der Potsdamer Bank und des Kapitäns deshalb mit Spielabbruch zu drohen, und damit die gegnerische Mannschaft und deren Fans wegen eines Idioten in Sippenhaft zu nehmen, ist ein fragwürdiges Unterfangen. Dass Spieler der Gästemannschaft nach dem Spiel versuchten, die Sanitäranlagen mit Toilettenpapier zu verstopfen und für Überschwemmungen zu sorgen, zeugt von einem fehlenden Reifegrad mancher Spieler.

Am 3. April geht es für die Stückener zum aktuellen Tabellenführer von der Potsdamer Sport-Union. Eine Woche später empfangen die Blau-Weißen dann USV Potsdam an der Seddiner Straße. Der Saisonüberblick mit allen Partien und den Stückener Torschützen ist hier zu finden.

Und hier noch 25 Bilder zum Spiel.

Bewerte diesen Beitrag!
[1 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/03/blau-weiss-erkaempft-ersten-sieg-in-der-rueckrunde/

Heute vor … 15 Jahren: Der Landschleicher berichtet aus Stücken

Landschleicher StückenDer Landschleicher des rbb, der im Rahmen der Sonntagabend-Ausgabe von Brandenburg aktuell seit fast 30 Jahren ein kleines Porträt eines Brandenburger Dorfes zeigt, war auch schonmal in Stücken. Genau genommen am Samstag, den 10. März 2007. Einen Tag später, also heute vor 15 Jahren, lief dann die kleine Reportage über “eine Perle, einem absoluten Ausflugsziel” (O-Ton) im Fernsehen.

Die Reportage beginnt aus heutiger Sicht mit einer traurigen Passage. Der Kunstschmied Michael Soika, der seit Ende der 1980er Jahre die denkmalgeschützte Schmiede in der Zauchwitzer Straße am Leben hielt, verstarb im vergangenen Jahr. Das Video ist daher auch ein bildlicher Nachweis seines Schaffens vor dem Hintergrund der lodernden Esse und des klingenden Schmiedehammers. Nostalgisch ist der Blick auch in die Dorfstraße. Hier sind noch die uralten Flatterulmen auf der einen und die Kugelahornbäume auf der anderen Straßenseite zu sehen. Schon ein Jahr später waren zumindest die Ulmen Geschichte.

Juliane Syring steht noch auf der Baustelle ihres Fliederhofes, der im Sommer 2007 eröffnet wurde und damit in diesem Jahr ebenfalls sein 15-jähriges Jubiläum feiert. Auch auf das traditionelle Stückener Blasmusikfest wird eingegangen, untermalt mit Klängen des Blasorchesters Stücken, das ganz sicher nicht zufällig am Samstag im Probenraum zusammenkam.

Die Wildschlachterei von Alfred Schreinicke ist inzwischen Geschichte. Alfred genießt seinen Ruhestand. Das Landhaus “Zu Stücken” erfreut sich hingegen auch weiterhin großer Beliebtheit, auch wenn die Stückener Frauen in diesem Jahr coronabedingt auf die Frauentagsfeier verzichten müssen. Das Video zeigt auch den Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr Stücken, wie sie beherzt die Strahlrohre gen Weihnachtsbaum richten, den es in dieser Form auch nicht mehr gibt. Felsenfest steht weiterhin die Kirche im Dorf, auch wenn Pastorin Beate Lemke inzwischen ebenfalls in Ruhestand gegangen ist. Auch heute noch ist der Vierminüter eine sehenswerte Reportage, wenn auch inzwischen als nostalgischer Rückblick.

Viele weitere Videos und Bilder von Stücken aus historischen Tagen sind auf dieser Übersichtsseite hier im Blog zu finden und natürlich auf unserem Youtube-Kanal. Und jetzt viel Spass mit dem Video …

Bewerte diesen Beitrag!
[6 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/03/heute-vor-15-jahren-der-landschleicher-berichtet-aus-stuecken/

Dreimal in Führung, doch Blau-Weiß kann Niederlage nicht verhindern

Blau-Weiß Stücken4:4 hieß es beim Hinspiel Ende August 2021 beim SV 05 Rehbrücke II. Schon damals fielen viele Tore und am Ende gab es nur einen Punkt für den FC Blau-Weiß Stücken. Heute lief alles wieder auf eine gerechte Punkteteilung hinaus, doch am Ende hatten die Blau-Weißen das Nachsehen.

Das Spiel begann mit gegenseitigem Abtasten und ohne große Highlights. Die erste große Chance kreiert der Stückener Markus Heinemann mit einem Sololauf an dessen Ende er knapp am linken Torpfosten vorbei zielt. Nach 12 Minuten schickt Marvin Tonn Tobias Liebig mit einem Traumpass in die Spitze auf die Reise. Liebig zeigt sich abschlussstark und lässt dem Rehbrücker Torwart mit einem Flachschuss in die linke Ecke keine Chance. Doch Blau-Weiß kann das Spiel nicht kontrollieren. Keine sechs Minuten später pariert Stückens Torhüter Nico Heinicke zwar noch im Eins gegen Eins, doch gegen den platzierten Nachschuss aus 16 Metern hat er keine Chance. Jetzt erarbeiten sich die Blau-Weißen weitere Tormöglichkeiten. Nach einer Flanke von Patrick Bädelt kann Tonn den Rehbrücker Torwart tunneln und zum 2:1 einnetzen (36.). Trainer Butzkes Beschwörung, doch bitte vor der Pause den Ausgleich zu verhindern, ist vergebens. Stückens Kapitän und Abwehrchef Kay Schmelzing entscheidet sich einmal falsch und lässt sich im Strafraum den Ball abpressen. Rehbrückes Stürmer Koppe trifft unhaltbar ins linke untere Toreck. Mit einem 2:2 geht es in die Pause.

Nach dem Pausentee verflacht das Spiel zunächst. Eine Viertelstunde vergeht, ohne dass eine der beiden Mannschaften die Oberhand gewinnen kann. Danach sind es die Blau-Weißen, die trotz zeitweiliger Unterzahl einen Konter für sich nutzen können. Liebigs Torschuss, wird vom Rehbrücker Daniel Bierwagen ins eigene Netz bugsiert. Doch drei eigene Tore sollen erneut nicht reichen, um das Spiel zu gewinnen. Fehlende Entschlossenheit im Abwehrverhalten und verletzungsbedingte Wechsel führen nicht nur zum Ausgleich. 15 Minuten vor Schluss geht SV 05 auch noch in Führung. Stücken macht jetzt noch weiter auf und kann sich am Ende noch bei Torhüter Heinicke bedanken, der eine höhere Niederlage verhindert. Mit vollem Körpereinsatz klärt er gegen ein heranstürmendes Rehbrücker Trio. Für die zahlreichen Stückener Fans, die trotz frischer Temperaturen den Weg an die Seddiner Straße fanden, ist die Niederlage ihres Lieblingsvereins sicher leichter zu ertragen, als die Niederlagenserie des ebenfalls Blau-Weißen “Big-City-Clubs”, gleich um die Ecke, für dessen Fans.

Am kommenden Sonntag geht es für die Stückener zur 3. Mannschaft von Fortuna Babelsberg. Am 20. März ist dann der Tabellenletzte, FV Turbine Potsdam 55 II, zu Gast in Stücken. Der Saisonüberblick mit allen Partien und den Stückener Torschützen ist hier zu finden.

Und hier noch 36 Bilder zum Spiel.

Bewerte diesen Beitrag!
[0 Stimme(n) | Ø 0 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/03/dreimal-in-fuehrung-doch-blau-weiss-kann-niederlage-nicht-verhindern/