CORONA führt auch in Stücken zu Einschränkungen und Absagen

CORONA StückenUpdate vom 22. November 2021: Der Vorstand des Heimatvereins Stücken hat sich darauf verständigt, das diesjährige Weihnachtsbaumanblasen abzusagen. Der Verein hält den Aufwand zur Durchführung der kaum 2-stündigen Veranstaltung auf der Grundlage der aktuell geltenden “SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (SARS-CoV-2-EindV)” für zu hoch. Demnach hätte der Veranstaltungsbereich abgesperrt und Impf- und Testnachweise aller Gäste geprüft werden müssen. Außerdem hätte auf Glühwein und sonstigen Ausschank verzichtet werden müssen. Der Heimatverein hofft auf ein “normales” 2022 und wünscht allen Stückenern und ihren Gästen eine schöne Adventszeit und vor allem: Bleiben Sie gesund! Vielleicht kann die neu installierte Weihnachtsbaumbeleuchtung dann ab kommenden Sonntag ein wenig zu einer positiven Stimmung beitragen.

Artikel vom 19. November 2021: Brandenburg-weit hat die Corona-7-Tage-Inzidenz am heutigen Tag die 500er-Marke überschritten. In Potsdam-Mittelmark liegt sie bereits bei 621. Entsprechend der aktuell gültigen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg gilt für das Fußballspiel des FC Blau-Weiß Stücken gegen SV Ruhlsdorf II am Sonntag, dem 21. November, um 14 Uhr, für alle Zuschauer 3G. Zutritt haben deshalb nur Fans, die genesen, geimpft oder getestet sind. Bitte erspart allen Beteiligten vor Ort jede Diskussion darüber. Die Vereinsverantwortlichen müssen dies durchsetzen, um einen weiteren Spielbetrieb zu gewährleisten.

Bereits am Montag wurden in der Gemeinde Michendorf alle Weihnachtsmärkte abgesagt. Das gilt leider auch für den Weihnachtsgarten im Fliederhof, der nun schon zum zweiten Mal in Folge ausfallen muss. Die Seniorenweihnachtsfeier, die am 4. Dezember stattfinden sollte, ist schon länger abgesagt. Über das Weihnachtsbaumanblasen am 1. Advent wird wahrscheinlich morgen entschieden.

Bewerte diesen Beitrag!
[4 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/11/corona-veranstaltungen-stuecken/

Ergebnisse der Dreharbeiten für “Blutige Anfänger” in Stückener Dorfstraße (Update)

Dreharbeiten Blutige AnfängerUpdate vom 21. November 2021: Was haben die Filmleute eigentlich im September des letzten Jahres da im Haus und auf dem Grundstück von Familie Baums in der Stückener Dorfstraße getrieben? Das wird uns natürlich niemand verraten. Was jedoch vor der Kamera passiert ist, das kann man am kommenden Mittwoch, den 24. November 2021 in der Fernsehserie “Blutige Anfänger” um 19:25 Uhr, im ZDF erleben. Dann läuft die 7. Folge der 2. Staffel mit dem Titel “Lieferstatus: tot”. Das Haus der Familie Baums wurde zur Pension Unstrut. Viele Szenen wurden im Haus und auf dem Hof gedreht. Und wer ganz genau aufpasst, erkennt auch eine Sequenz, die am Ortsrand von Siethen aufgenommen wurde.

Für alle, die es nicht erwarten können, hier noch die gute Nachricht. Die Folge ist bereits in der ZDF-Mediathek verfügbar, und das noch bis zum 5. Oktober 2022.
Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[1 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/11/dreharbeiten-fuer-blutige-anfaenger-in-stueckener-dorfstrasse/

Blau-Weiß verschenkt zwei Punkte in der Schlussphase

Ein trüber Novembernachmittag lädt nicht gerade zum Fußballspielen und Zuschauen ein. Dennoch setzen die Blau-Weißen alles daran, ein erfolgreiches letztes Heimspiel in 2021 abzuliefern. Das Spiel gegen die zweite Auswahl des SV Ruhlsdorf beginnt mit viel Kampf im Mittelfeld und fehlenden Torchancen. Erst nach 20 Minuten hat Stücken die erste große Chance nach einer Ecke. Doch der Torschuss aus Nahdistanz wird abgeblockt. Im Gegenzug hat auch Ruhlsdorf die Führung auf dem Fuß. Im eins gegen eins frei vor dem Tor scheitert der SV-Stürmer am Stückener Schlussmann Nico Heinicke. Das 1:0 für Ruhlsdorf fällt dann in der 39. Minute. Nach einem Einwurf herrscht Durcheinander im Strafraum und der Ball findet seinen Weg in die rechte untere Torecke. Doch Blau-Weiß lässt sich nicht schocken. Schon vor der Pause zieht die Offensive an und Lukas Liebich kommt zu guten Chancen.

Nach der Pause kommt Stücken immer besser ins Spiel. Eine deutlich stärkere Stückener Abwehrleistung lässt kaum noch Chancen zu. Keeper Heinicke glänzt mit guten Paraden bei Fernschüssen. Und nach vorn geht es zeitweise im Eiltempo. So auch beim 1:1 durch Marvin Tonn. Im Vollsprint stürmt er auf der linken Außenbahn über den halben Platz und überwindet den Ruhlsdorfer Keeper (52.). Stücken bleibt weiter am Drücker und erzwingt durch viel Strafraumpräsenz einen Elfmeter in der 64. Minute. Patrick Bädelt, noch immer genervt von seinem Fehlschuss gegen Nowawes vor drei Wochen, macht es diesmal besser und verwandelt sicher, >> hier im Video <<.

In der 78. Minute dann die vermeintliche Vorentscheidung für Blau-Weiß. Nach einer gegnerischen Ecke ergibt sich eine Kontersituation in Überzahl. Sören Kieburg treibt den Ball bis zur gegnerischen Torauslinie, passt dann kontrolliert nach innen, den Schuss von Paul Kasten kann der Torwart nicht unter Kontrolle bringen. Marvin Tonn drückt den Ball über die Linie und wird von Schiedsrichter Alexander Wagner zurückgepfiffen. Abseits! Zuschauer und Trainerbank protestieren heftig. Doch der Schiedsrichter bleibt bei seiner Entscheidung. Und wenn vorn die Entscheidung nicht fallen soll, kassiert man hinten den Ausgleich. Ein fast schon ungeschriebenes Gesetz ereilt die Blau-Weißen dann kurz vor Schluss. Ein Dreifachwechsel der Ruhlsdorfer setzt noch einmal Kräfte frei und ein Torschuss findet den Weg in die rechte untere Ecke. Der Ausgleich zum 2:2 bedeutet gleichzeitig den Endstand. Eine engagierte Leistung der Blau-Weißen, vor allem in der zweiten Halbzeit, wird leider nicht belohnt.

Vor dem Spiel wurde Matthias “Brüschel” Brieschke für sein Engagement für den Verein geehrt und auch meine Bemühungen um faire Spielberichte und Bildergalerien wurden mit einem Präsentkorb bedacht, über den ich mich sehr gefreut habe.

Mit dem Unentschieden verharren die Blau-Weißen auf dem 10. Platz in der Tabelle. Am kommenden Sonntag geht es für die Stückener zum United Teltow F.C. (SV SuS), eine Woche später dann zum Lokalderby nach Michendorf. Das nächste Heimspiel findet erst wieder im kommenden Jahr statt. Zu Beginn der Rückrunde ist dann der SV 1948 Ferch, am 20. Februar um 14 Uhr, zu Gast an der Seddiner Straße. Der Saisonüberblick mit allen Partien und den Stückener Torschützen ist hier zu finden.

Und hier noch 40 Bilder zum Spiel.

Bewerte diesen Beitrag!
[0 Stimme(n) | Ø 0 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/11/blau-weiss-verschenkt-zwei-punkte-in-der-schlussphase/

Erfolgreiche Reiterprüfungen beim Pferdesport “Lützow” Stücken e.V.

Reiterprüfungen Stücken

Sabina, Emily, Emma und Laura (Reitschülerinnen und Pferdebesitzerinnen)

Reiterprüfungen Lützow Stücken

Richterin, Noriya Drhimeur, Emily Furness, Ausbilderin Anne Marie Sperling, Emma Luise Leu, Richter, Anne Furness, Claudia Freise

Am gestrigen Samstag wurden vom Pferdesport “Lützow” Stücken e.V. mehrere Reiterprüfungen auf dem Reitplatz Borrmann abgehalten. Dabei hat die Vereinsvorsitzende Claudia Freise die Prüfungen für das Reitabzeichen 3 bestanden.

Bis dahin ist es für die beiden Nachwuchsreiterinnen Emily Baums und Emma Leu noch ein weiter Weg. Die beiden jungen Damen erhielten jedoch nicht nur den “Pferdeführerschein”, der den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Pferd nachweist, sie erhielten auch das Reitabzeichen 10 der Deutschen Reitervereinigung. Herzlichen Glückwunsch.

Bewerte diesen Beitrag!
[5 Stimme(n) | Ø 4.8 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/11/erfolgreiche-reiterpruefungen-beim-pferdesport-luetzow-stuecken-e-v/

Blau-Weiß mit großem Kampf vor lautstarker Kulisse

An der Seddiner Straße erlebten die Zuschauer am heutigen Nachmittag ein tempo- und torreiches Spiel zweier, zumindest auf dem Papier, ungleicher Mannschaften. Juventas Crew Alpha, der Gast aus Potsdam, zeigt von Beginn an, warum man in dieser Saison zu den Favoriten für den Aufstieg gezählt wird. Von der ersten Minute an rollten die Angriffe auf das Stückener Tor. Schon nach vier Minuten muss Stückens Keeper Nico Heinicke hinter sich greifen. Doch Blau-Weiß kann zurückschlagen. Ein Pass durch die Mitte gibt Paul Kasten frei vor dem Tor die Chance, die er eiskalt nutzt. 1:1 nach sechs Minuten.

Angefeuert von ihrem mitgereisten lautstarken Anhang bleibt Juventas weiter am Drücker, doch für die Tore müssen Standards helfen. Nach einer Ecke in der 10. Minute kann die Stückener Abwehr nicht klären, Acar netzt aus kurzer Distanz ein. In der 18. Minute ist es dann wieder eine Ecke, die für Juventas zum Erfolg führt. Die Flanke vor das Tor kann Heinicke nicht weit genug wegfausten. Wieder stauben die Potsdamer ab und sehen sich wohl bereits auf der Siegerstraße. Die Angriffsbemühungen werden weniger und Blau-Weiß kann gut mithalten. Kurz vor der Pause setzt sich Marvin Tonn stark auf links durch, die scharfe Hereingabe bereitet der Potsdamer Abwehr große Schwierigkeiten. Paul Kasten nutzt seine Chance und erzielt mit seinem 2. Tor den Anschlusstreffer. Es ist bereits sein sechstes Saisontor.

Auch nach der Pause bleiben die Stückener am Drücker. Wieder ist es ein Standard, der den Ausgleich bringt. Aus zentraler Position schießt Patrick Bädelt einen Freistoß flach auf das Tor. Der Torwart kann den Ball nicht festhalten, Kay Schmelzing ist zur Stelle und drückt den Ball über die Linie. Juventas Torwart protestierte vehement und zeigte eine Verletzung an der Hand an. Schmelzing hätte ihn getroffen, als er beide Hände am Ball hatte. Schiedsrichter Florian Kutzner gibt das Tor jedoch sofort. Es folgte eine längere Verletzungsunterbrechung und da der Videobeweiskeller in Köln heute frei hatte, blieb das Tor für Stücken bestehen. Doch spätestens jetzt ist es ein Duell, für das die Fans den Kreisligafußball lieben. Emotionen und Kampf um jeden Ball.

Die erneute Führung für die Potsdamer fällt denkbar unglücklich. Nach Handspiel im Strafraum zeigt Kutzner auf den Punkt. Heinicke hat keine Chance gegen den straffen Schuss von Tobias Kapp (59.). 4:3 für Juventas, doch Blau-Weiß steckt nicht auf. In der 80. Minute lupft Paul Kasten den Ball in den Strafraum, Marvin Tonn zieht ab, der Ball rutscht unter dem Torwart hindurch und der eingewechselte Sören Kieburg schiebt den Ball aus Nahdistanz über die Linie. Die Stückener Fans toben. Der verdiente Ausgleich. Doch leider sollte es nicht der Schlusspunkt sein. Wieder nach einem Freistoß kommt Juventas’ Tony Friedemann frei vor dem Tor zum Abschluss und lässt Keeper Heinicke keine Chance. Die Stückener reklamieren vergeblich Abseits und müssen das Tor zum Endstand von 4:5 hinnehmen.

In der Tabelle rutschen die Blau-Weißen auf Platz 10 ab. Schon am nächsten Wochenende geht es vor heimischer Kulisse weiter. Dann ist die 2. Mannschaft vom SV Ruhlsdorf zu Gast an der Seddiner Straße. Der Saisonüberblick mit allen Partien und den Stückener Torschützen ist hier zu finden.

Und hier noch 41 Bilder zum Spiel.

Bewerte diesen Beitrag!
[3 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/11/blau-weiss-mit-grossem-kampf-vor-lautstarker-kulisse/