Weihnachtsbaumanblasen 2018

Am gefühlt einzigen Regentag des Jahres fand das tradionelle Weihnachtsbaumanblasen statt. Wie immer war alles gut vorbereitet. Der Heimatverein schenkte Glühwein aus und lies Groß und Klein Stockbrot rösten. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr servierte Bratwurst, Quarkbällchen (die Leckersten weit und breit), Schmalzbrot und Eierpunsch. Und das Blasorchester Stücken spielte altbekannte Weihnachtslieder. Einzig, es wollte keine Weihnachtsstimmung aufkommen. Das Matschwetter erfreute höchstens die Kleinsten, die fröhlich durch die Pfützen sprangen. Nächstes Jahr darf es gern mal etwas kälter sein und 2-3 Schneeflocken wären auch nicht schlecht.

Vielen Dank an alle Gäste und Helfer, die sich trotz des schlechten Wetters nicht abschrecken ließen und uns mit ihrem Besuch und ihrer Hilfe unterstützten.

Hier noch ein paar Impressionen (29 Bilder):

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/12/stuecken-weihnachtsbaumanblasen-2018/

Sechs Stückener Feuerwehrleute qualifizieren sich erfolgreich weiter

Zwei Kameradinnen und drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stücken haben erfolgreich den 2. Teil der Truppmann-Ausbildung absolviert. In der 80-stündigen Ausbildung vertieften sie ihr Wissen der Truppmann Teil 1 Grundausbildung und schlossen den Lehrgang mit einem Leistungsnachweis ab. Weitere Qualifikationen zum Truppführer oder Maschinisten sind geplant.

Vor dem 2. Teil derTruppmann-Ausbildung steht nun auch ein Kamerad, der sich seit Samstag offiziell Truppmann nennen darf, da er den 1. Teil erfolgreich abgeschlossen hat.

Als Trupp (oder Löschtrupp) wird die kleinste Einheit der Feuerwehr bezeichnet. Er besteht mindestens aus einem Truppmann und einem Truppführer. Trupps sind im Einsatz einer Staffel oder Gruppe zugeordnet. Nach der Truppmann Teil 2 Ausbildung sind die Feuerwehrleute berechtigt, sich zum Truppführer oder auch zum Maschinisten ausbilden zu lassen, oder weitere Lehrgänge zum ABC-Einsatz oder in technischer Hilfeleistung zu absolvieren.

PS: Bevor es jetzt zum #Aufschrei kommt. Nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift gilt die Funktionsbezeichnung Truppmann auch für weibliche Feuerwehrangehörige.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/stueckener-feuerwehrleute-qualifizieren-sich-erfolgreich-weiter/

Blau-Weiß mit starker Schlussphase gegen Ruhlsdorf

Heute war die 2. Mannschaft des SV Ruhlsdorf zu Gast in Stücken. Und wieder sollte es eine spannende Partie werden. In der 18. Minute ging zunächst der Gastgeber in Führung. Nach einem klassischen Konter traf Dennis Meyer. Doch Ruhlsdorf glich noch vor der Pause aus (38. Minute). Ein umstrittener Freistoß klatschte, platziert geschossen, in der Torwartecke an den Innenpfosten. Pech für Torhüter Nico Heinicke.

Auch nach der Pause hatten die Gäste zunächst deutlich mehr vom Spiel. Individuelle Abwehrfehler der Blau-Weißen ermöglichten in der 55. Minute zunächst das 2:1 und in der 72. Minute gar das 3:1. Doch Blau-Weiß gab nicht auf. Allen voran Dennis Meyer, der zunächst den Anschlusstreffer mit einem satten Schuss aus zehn Meter besorgte (77. Minute). Wenige Minuten später die Riesenchance zum Ausgleich durch einen Strafstoss. Doch Kai Schmelzing donnert den Ball an die Latte. Keine fünf Minuten später erneut Elfmeter für Stücken. Der gefoulte Meyer tritt selbst an und trifft zum 3:3. Mit nunmehr 12 Saisontreffern führt Dennis Meyer die Torschützenliste der 2. Kreisklasse C an.

Stücken verbleibt, im fünften Spiel nacheinander ungeschlagen, auf Platz 6 der Tabelle. Am kommenden Sonntag sind die Blau-Weißen zum Abschluss der Hinrunde zu Gast beim ESV Lok Potsdam II.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/blau-weiss-mit-starker-schlussphase-gegen-ruhlsdorf/

Spielabbruch bei Skandalspiel in Stücken (Update)

Der Tabellenletzte SV Falkensee-Finkenkrug IV war am 28. Oktober zu Gast in Stücken. Die Hausherren gingen in der 21. Minute in Führung und erhöhten kurz vor der Pause zum 2:0. Beide Tore erzielte Dennis Meyer. Nach dem Seitenwechsel hatte der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun. Gleich viermal Gelb für die Gäste innerhalb von 13 Minuten. In der 72. Minute dann das 3:0, erneut durch Dennis Meyer. Gleich darauf sah ein Falkenseeer Spieler die Gelb/Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung. Und keine drei Minuten später folgte glatt Rot an Falkensee. Wieder wurde der Schiedsrichter beleidigt. Der Trainer der Gäste rief anschließend seine Spieler vom Platz und provozierte damit den Abbruch des Spiels in der 75. Minute.

Update vom 14. November: Vor dem Sportgericht des Fußballkreises Havelland wurde entschieden, dass das Spiel 3:0 für Stücken gewertet wird und dass der Falkenseer Spieler, der den Schiedsrichter beleidigt hatte, für die nächsten sechs Pflichtspiele gesperrt wird. Zudem muss der SV Falkensee-Finkenkrug für den Spielabruch 180,00 Euro Geldstrafe an den Fussballkreis bezahlen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/spielabbruch-bei-skandalspiel-in-stuecken/

Als Stücken mal zu Wismar gehörte (Update)

Im Juni diesen Jahres verwandelte sich das Stückener Pfarrhaus samt Hof in die Tierarztpraxis Silke Rothe. Eine Folge der Krimireihe SOKO Wismar wurde gedreht. Für die Locationscouts der Produktionsfirma Cinecentrum offenbar kein Problem, so wurde Stücken kurzerhand nach Mecklenburg verlegt. Hauptkommissarin Joost und ihre Kollegen mussten in einem Mordfall ermitteln, naja, wie immer eigentlich …

Die komplette Folge 322 “Herr der Lüfte”, in der tatsächlich viele längere Sequenzen am und im Pfarrhaus und auf der Dorfstraße zu sehen sind, ist leider nicht mehr in der ZDF-Mediathek verfügbar.

Update vom 14.11.2018: Auch in Folge 323 “Weggesperrt” spielt wieder ein Schauplatz in Stücken die zentrale Rolle. Diesmal wurde das Landhaus “Zu Stücken” in den “Gasthof Engel” verwandelt und zahlreiche Szenen der Krimifolge spielen am und im Landhaus. Auch diese Folge ist nicht mehr in der ZDF-Mediathek vorhanden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/als-stuecken-mal-zu-wismar-gehoerte/