Kurz gebloggt … am 22. Juni 2021

Kurz gebloggt… heute mal tatsächlich kurz und knapp mit ein paar Infos aus dem Ortsbeirat, ungepflegten Rasenflächen, fleißigen Feuerwehrfrauen und -männern und endlich wieder Party.

Kurz informiert

  • In der Sitzung des Ortsbeirates am vergangenen Donnerstag wurden ausführlich die Folgen der geplanten Wohnsiedlung “Am Sonneneck” (ehem. Naeve) diskutiert. Auf der Grundlage eines Diskussionspapiers wurden zahlreiche Problematiken erläutert, die nun in Form eines Fragebogens an die Gemeindeverwaltung gerichtet werden. Dazu gehören u.a. eine einzige Zufahrt für Kraftfahrzeuge, Radfahrer und Fußgänger zur Siedlung, ein fehlender Begegnungsplatz bzw. Spielplatz in der Siedlung, die absehbare Überlastung des Schulbusses, sowie fehlende Schul- und Kita-Plätze durch zahlreiche zuziehende Familien mit Kindern. Der Ortsbeirat hat seine Zustimmung zum Projekt bis auf Weiteres zurückgezogen. Wenn die Antworten der Gemeinde vorliegen, werden die Punkte auf Stücken bloggt noch einmal genauer thematisiert.
  • Im Investitionsplan für die Jahre 2022 bis 2025 der Gemeinde Michendorf sind die Kosten für den Bau des neuen Feuerwehrgebäudes in Höhe von 1,365 Mio. € bereits berücksichtigt. Man rechnet mit Fördermitteln in Höhe von 550.000 €, die die Gesamtkosten für die Gemeinde um etwa 40 % reduzieren würden. Für das Mehrvereinsheim am Sportplatz werden die Kosten auf 716.000 € (inkl. Außenanlagen) geschätzt. Hier ist noch einmal explizit benannt, dass eine Umsetzung erst dann erfolgt, wenn mindestens 50 % der Kosten gefördert werden.
  • Noch in diesem Jahr soll die grundhafte Erneuerung der Straßenbeleuchtung in der Zauchwitzer Straße erfolgen. Es sollen sowohl die Lampen als auch die Leuchtmittel umgerüstet werden. Die Beauftragung wurde bereits ausgelöst.
  • Für alle Stückener Vereine könnte in Kürze folgende Beschlussvorlage relevant werden: Die Gemeinde plant die Zusammenführung zwei verschiedener Anträge gemäß Kulturförderrichtlinie. Sollte diese Änderung am 30. August 2021 in der Gemeindevertretung verabschiedet werden, wird nur noch ein Förderantrag benötigt, der für das Folgejahr bis zum 31. Oktober des aktuellen Jahres gestellt werden muss.

Kurz vorgeschlagen

  • Nach einem Zeitungsartikel der MAZ plant die Gemeinde Michendorf die Laubentsorgung, den Winterdienst und die Straßenreinigung zukünftig selbst zu übernehmen. Ganze drei neue Mitarbeiter für den Bauhof, sowie die Anschaffung neuer Technik sollen dies ermöglichen. Natürlich erhofft man sich über kurz oder lang die Einsparung von Kosten für die genannten Dienstleistungen.

    Ich würde mir zur gleichzeitigen Entlastung des Bauhofes wünschen, dass die Pflege der Grünanlagen in der Ortslage Stücken (und vllt. auch in den anderen Ortsteilen) an einen örtlichen Dienstleister vergeben wird. So ist beispielsweise der aktuelle Zustand der Rasenflächen im Gutspark Stücken eine einzige Katastrophe. Dort wurde in diesem Jahr noch kein einziges Mal gemäht. Entsprechend hoch und inzwischen vertrocknet steht dort das Gras. Auf den halbherzig geschotterten Parkflächen in der Dorfstraße wird maximal einmal im Jahr gemäht, dort darf das Unkraut nach Lust und Laune wuchern. Gern wird dieser Mangel seitens der Gemeinde mit der Überlastung des Bauhofes begründet. Genau hier sollte angesetzt werden. Wenn man diese Leistung nicht mehr erbringen kann oder will, sollte man dies denen überlassen, die sich gern darum kümmern wollen und diese dann auch entsprechend entlohnen.

Kurz gratuliert

  • Julius (links), Max (2.v.l.) und Vera (rechts) nehmen die beiden anderen Michendorfer Kameraden_innen in die Mitte.

    Gleich drei Stückener Nachwuchsfeuerwehrmänner und -frauen haben erfolgreich Teil 1 der Truppmann-Ausbildung in den Räumlichkeiten der Beelitzer Feuerwehr bestanden. Dabei erlernten sie die grundlegenden Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in Truppmannfunktion unter Anleitung. Nach weiteren 80 Stunden Standortausbildung innerhalb von zwei Jahren können sie den 2. Teil der Ausbildung zum Truppmann abschließen.

Kurz gesucht

  • Aktuell werden immer noch Ideen für den 2. Michendorfer Bürgerhaushalt gesucht. Die Einreichfrist endet am 31. Juli 2021. Vielleicht hat jemand ja noch eine konkrete Idee für unser Dorf, die sich in einem Kostenrahmen von bis zu 10.000 € realisieren ließe. Denn jeder Einwohner ist berechtigt, Vorschläge zu unterbreiten. Das Beantragungsformular ist hier zu finden.

Kurz gemessen

  • Der bisher heißeste Tag des Jahres wurde in Stücken am 19. Juni gemessen. Auf satte 37,1 Grad Celsius im Schatten schraubte sich das Thermometer um 15:30 Uhr nach oben. Bestürzend ist jedoch ein anderer Wert. Der Juni ist nach dem langjährigen Mittel eigentlich der regenreichste Monat des Jahres in Brandenburg. Wo sonst mehr als 50 Liter fallen, tröpfelten bisher nur magere 3 Liter vom Himmel.

Kurz terminiert

  • Das traditionelle Stückener Blasmusikfest findet am 15. August 2021 endlich wieder in gewohnter Form im Stückener Gutspark statt.
  • Die nächste Ortsbeiratssitzung findet am 26. August 2021, um 19:30 Uhr im Ortszentrum Stücken statt.

Kurz angeklickt

  • Klickbefehl! Weniger als die Hälfte derjenigen, die den Blog-Eintrag zum Ortolanrundweg gelesen haben, haben sich auch die Wegbeschreibung angesehen. Schade. Der extra lange Artikel mit Karte ist >> hier << zu finden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/06/kurz-gebloggt-am-22-juni-2021/

Noch immer keine Entscheidung zum Glasfaseranschluss durch DNS:NET (Update)

Update vom 14. Juni 2021: Irgendwie ist es erstaunlich, dass die Firma DNS:NET noch immer die finale Zusage für den Anschluss aller Michendorfer Ortsteile an das superschnelle Glasfasernetz verweigert. Als ich meinen Vorvertrag im März diesen Jahres unterschrieben habe, gab sich der Vertreter alle Mühe, mir zu versichern, dass eine ausreichende Zahl von Anschlusswilligen nur noch reine Formsache sei. Auch Stücken würde auf jeden Fall angeschlossen.

Inzwischen sind drei Monate vergangen und noch immer intensiviert der Internet-Dienstleister seine Werbungsversuche in der Gemeinde. Im Amtsblatt 5/2021 (PDF) sind mit Stand vom 21. Mai nun erstmals konkrete Zahlen zu lesen. Demnach haben in Michendorf 41%, in Fresdorf 23%, in Stücken 22% und in Wildenbruch gar nur 17% der Haushalte einen Vorvertrag unterzeichnet. DNS:NET beharre jedoch auf einer Quote von 50%, bevor ein Glasfaserausbau in den besagten Ortsteilen erfolgen wird.

Das ist umso erstaunlicher, da man in den vergangenen Wochen beobachten konnte, wie sich DNS:NET und Deutsche Glasfaser gearadezu einen Wettbewerb um den Anschluss der Nachbar-Metropole Tremsdorf (ca. 250 Einwohner) geliefert haben. Beide Firmen verlegten ihre Kabel von Saarmund nach Tremsdorf, beide Firmen rissen die Tremsdorfer Bürgersteige nacheinander auf, um deutlich weniger potentielle Haushalte anzuschließen, als bspw. im doppelt so großen Stücken verfügbar wären. Sei’s drum, am 18. Juni 2021 zwischen 12 und 19 Uhr läd der Stückener Ortsbürgermeister potentielle Glasfaser-Interessenten in das Gemeindezentrum Stücken. Dort haben die Bürger die Möglichkeit den DNS:NET-Vertretern Fragen zu stellen, Termine zu vereinbaren und Vorvertragsabschlüsse vorzunehmen.
Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/06/dnsnet-ermoeglicht-glasfaseranschluss-auch-in-stuecken-und-fresdorf-wenn/

Der Ortolan-Rundwanderweg in Stücken –
Wandern in allen Jahreszeiten

Im Mai diesen Jahres erschien im Märkischen Bogen eine Wanderempfehlung für den Ortolan-Rundweg hier in Stücken. Mist, einen Beitrag über den vermutlich wichtigsten Anziehungspunkt für Erholungssuchende in unserem Dorf wollte ich doch schon längst auch auf Stücken bloggt haben. Doch zum Ärgern bestand wahrlich kein Grund. Ulrike Braun von wanderblues.de (bei Instagram @wanderblues) zauberte im Bogen ein wunderbares Porträt, dessen längere Fassung sie mir auch für diesen Blog zur Verfügung stellte. Damit der mit weiteren Bildern, Alternativrouten, Zusatzinformationen, einer neuen Karte und zahlreichen Verlinkungen angereicherte Wandertipp nicht irgendwann im Nirwana der Blogbeiträge verschwindet, bekommt er seinen Ehrenplatz unter dem Menüpunkt “Entdecken → Ortolan-Rundwanderweg“.

Zur Einstimmung auf die ausführliche Wegbeschreibung können Sie sich hier durch eine Galerie mit 40 Impressionen klicken, die den Wanderweg in allen Jahreszeiten zeigen. Und an alle Stückener, die es bisher noch nicht geschafft haben, den Weg entlangzuspazieren: Zeit wird’s! 😉

Zur Wegbeschreibung >

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/06/der-ortolan-rundwanderweg-in-stuecken-wandern-in-allen-jahreszeiten/

Kurz gebloggt … am 5. Juni 2021

Kurz gebloggt… heute mit zahlreichen Bildbeiträgen, echter Kunst, großen und kleinen Aufregern und einer wunderbaren Nachricht für die Stückener Feuerwehr …

Kurz informiert

  • Mit nur einer Enthaltung bei 16 Zustimmungen beschloss die Gemeindevertretung Michendorf am 31. Mai 2021 den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Stücken. Die dabei favorisierte Variante geht von einem Kostenrahmen von 1,4 Mio. € aus. Nun können Fördermittel in Höhe von etwa 490.000 € beantragt werden. In den kommenden Wochen wird das Projekt hier auf Stücken bloggt näher vorgestellt.
  • Als hätten die zwei Müllberge in den Stückener Wäldern nicht schon gereicht, wurde vor einigen Tagen ein neuer Müllabladeplatz im Wald auf dem Trostberg (Richtung Zauchwitz auf der linken Landesstraßenseite) bekannt. Diesmal handelt es sich um mehrere Kubikmeter einwandfrei sortierte Wellasbest-Platten. Umweltschädlich und leider auch sehr teuer in der Entsorgung. Aber ganz gewiss kein Grund, die Entsorgung auf die Allgemeinheit abzuwälzen und Umweltschäden in Kauf zu nehmen. In etlichen ähnlich gelagerten Fällen ermittelt eine Sondergruppe der Kriminalpolizei unter Einbeziehung der Ordnungsämter und der Landesforstbetriebe.
  • Leon Schaffran aus Stücken ist als dritter Torwart mit der Spielvereinigung Greuther Fürth in die 1. Fußball-Bundesliga aufgestiegen. Zudem wurde im Mai diesen Jahres sein Vertrag um drei weitere Jahre bis zum Sommer 2024 verlängert.
  • Am Schwarzen Weg hinter dem Weinberg steht eine neue Rehraufe … äh, ein neuer überdachter Rastplatz für die Wanderer auf dem Ortolanrundweg bereit. Auf dass er eine Weile gut erhalten bleibt und stets von liegengelassenem Müll verschont bleibt (mit Dank für den Hinweis an Christopher).
  • Leider wird es in diesem Jahr wohl keinen Storchennachwuchs im Stückener Horst am Fliederhof geben. Augenzeugen berichteten, dass ein fremder Storch die aktuellen Nestbesitzer am 30. Mai heftig attackierte. Seither ist kein leises Klappern mehr zu hören und auch keine Fütterungen seitens der Elternstörche zu beobachten (mit Dank für den Hinweis an Juliane).

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/06/kurz-gebloggt-am-5-juni-2021/

Damals war’s … Kinderfeste in Stücken (2)

Zum heutigen Kindertag hab ich mal wieder in der Videokiste gekramt und noch zwei kurze Videos aus den 1980er-Jahren herausgesucht. Beide zeigen, wie schon im ersten Teil der Videoserie, ausgelassene Kinderfeste in Stücken. Doch auch hier kann ich die Aufnahmejahre nicht genau beziffern. Das erste Video zeigt ein Kinderfest im Park. Im zweiten Video findet die Veranstaltung vor dem ehemaligen Kulturhaus, dem heutigen Landhaus “Zu Stücken”, statt.

Wahrscheinlich erneut vom Stückener Jugendclub organisiert, wird wieder einiges für die Kinder geboten: Stangenklettern, Luftgewehrschießen, Topfschlagen, Würfeln, Kutschfahrten, Reiten (oder einfach mal auf einem Pferd sitzen und herumgeführt werden), Fahrradslalom, Seilklettern, Schnur aufwickeln oder Torwandschießen. Und am Ende wurde immer getanzt. Die Erwachsenen vergnügten sich beim Stückener Sandbahnkegeln, lauschten den Klängen des Stückener Blasorchesters und bedienten sich am selbst gebackenen Kuchen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/06/damals-wars-kinderfeste-in-stuecken-2/