Was Stücken bewegt: Ortsbeiratssitzung vom 6. August 2020

Anm. des Autors: Die nachfolgenden Informationen wurden von mir während der Sitzung aufgezeichnet und stellen nicht das offizielle Sitzungsprotokoll des Ortsbeirates dar. Ich gehe dabei nicht explizit auf den Bericht des Ortsvorstehers oder andere offizielle Tagesordnungspunkte ein, sondern dokumentiere die wichtigsten Themen, die teilweise bei verschiedenen Tagesordnungspunkten diskutiert wurden.

Das Feuerwehrgebäude Anfang 2018

Erweiterung/Umbau des Feuerwehrhauses

Ende Juli 2020 wurden Unterlagen an mehrere Planungsbüros übersandt, die damit beauftragt wurden, ein Angebot für die Erstellung einer Planung (eine Kostenschätzung, sowie einen Grundriss und Ansichten) abzugeben. Aktuell wird beabsichtigt, die Fahrzeughalle zu erhalten und den kleineren Bestandsbau links daneben durch einen Neubau zu ersetzen. Ortswehrführer Sören Kieburg dringt darauf, dass sowohl die Feuerwehrunfallkasse als auch die Freiwillige Feuerwehr und der Ortsbeirat in die Planungen einbezogen werden.

Sanitärcontainer bzw. Neubau eines Mehrvereinsheims am Sportplatz

In einem Vor-Ort-Termin am 19. Juni 2020 kündigte Bürgermeisterin Claudia Nowka an, prüfen zu lassen, ob die Aufstellung der Sanitärcontainer ohne Baugenehmigung erfolgen kann. Inzwischen wurde seitens des Landkreises wiederholt bestätigt, das eine Baugenehmigung erfolgen muss. Zudem überrascht der Kreis mit Anschaffungskosten für die Container in Höhe von 4.000 € pro Stück. Das widerspricht der mündlichen Zusage von Vize-Landrat Stein, der während den Feierlichkeiten zur 700-Jahrfeier Stückens im Jahr 2017 eine Überlassung der Container zum symbolischen Preis von 1 € angekündigt hatte.

Der Ortsbeirat dringt nun auf eine zügige Umsetzung des Bauverfahrens und die Aufstellung der Container. Zum wiederholten Male wurde auch über die Planung eines Mehrvereinsheims diskutiert. Die anwesenden Ortsbeiratsmitglieder und Vertreter der Vereine sprachen sich erneut dafür aus. Die Sanitärcontainer werden ausdrücklich nur als Übergangslösung angesehen. Ein Mehrvereinsheim käme allen Vereinen zu Gute und wäre eine angemessene Investition in das rege Vereinsleben unseres Ortes.

Anm der Red.: Mit den neuerlichen Aussagen des Landkreises hat sich an der Gesamtsituation für das Bauvorhaben seit 2017 nichts geändert. Nun liegt es wieder am Bauamt der Gemeinde Michendorf, endlich den gordischen Knoten zu durchschlagen und eine rasche Baugenehmigung für das Projekt zu erteilen.

Sanierung der Ortsdurchfahrt Zauchwitzer Straße/L73

In die Planung zur Sanierung der Ortsdurchfahrt an der Zauchwitzer Straße/L73 kommt etwas Bewegung. In einem Schreiben vom Landesamt für Bauen und Verkehr Brandenburg wird der Beginn der Planungen für das kommende Jahr 2021 angekündigt. Das ist immerhin zwei Jahre früher als noch im November 2019 angekündigt. Im Rahmen dieser Ankündigung will der Ortsbeirat auf eine möglichst frühzeitige Einbindung in die Planung hinwirken.

Verbesserung der Schulwegsicherheit an der L73/Zauchwitzer Straße

Die Reduzierung der Geschwindigkeit auf Tempo 30 in der Zauchwitzer Straße wurde von der Gemeinde Michendorf im Juni beantragt. Das Straßenverkehrsamt unterstützt den Antrag und begründet dies mit dem schlechten Zustand der Straße. Wann mit einer Umsetzung zu rechnen ist, bleibt allerdings offen. Der Förderantrag für elektronische Geschwindigkeitsanzeigen wird nun doch schon in diesem Jahr seitens der Gemeinde gestellt. Im kommenden Jahr wird es keine Förderung seitens des Landkreises mehr geben.

Massive Kontrollen des Ordnungsamtes in der Ortslage

Die Gemeinde Michendorf hat schriftlich zu den Vorwürfen nach unverhältnismäßigen Kontrollen und die massenhafte Verteilung von Strafzetteln für angebliche Parkvergehen in der Ortslage Stellung bezogen. Demnach seien seit März (dem Beginn der CORONA-Pandemie) lediglich vier Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren im Bereich der Beelitzer und Seddiner Straße eingeleitet worden. Diese wurden erst ausgesprochen, nachdem die Fahrzeughalter wiederholt durch Infozettel am Fahrzeug auf einen Verstoß gegen die Verkehrsregeln hingewiesen wurden und diese Vorgaben nicht eingehalten wurden. Hauptsächliches Problem sei hierbei das Parken auf den Grünstreifen, die als Versickerungsflächen für Regenwasser dienen sollen und durch die Befahrung dauerhaft verdichtet werden.

Doch die Verdrängung der parkenden Fahrzeuge auf die Fahrbahnen sorgt für neue Probleme. Landwirtschaftliche Fahrzeuge oder auch die Feuerwehr haben große Schwierigkeiten, die neu geschaffenen Engstellen zu passieren. Der Ortsbeirat schlägt nun vor, die Seitenstreifen mit einem versickerungsfähigen Material zu befestigen und damit Parkflächen zu schaffen. Zudem sollen Schilder, die das “Parken auf dem Randstreifen” erlauben, aufgestellt werden.

Verkehrskonzept für die Gemeinde Michendorf

Der Ortsbeirat benennt folgende Punkte für den Ortsteil Stücken, die in das Verkehrskonzept der Gesamtgemeinde aufgenommen werden sollen. Diese decken sich zum Teil mit den Bemühungen um die Verbesserung der Verkehrssicherheit an der L73 und den geplanten Sanierungsarbeiten:

  1. Die Schaffung einer sicheren Querungsmöglichkeit für die Zauchwitzer Straße / L73
  2. Die Verbindung der außerörtlichen Radwege an der L73 Richtung Fresdorf bzw. Zauchwitz durch einen innerörtlichen Radweg entlang einer zukünftig sanierten L73
  3. Die Verdrängung von Radfahrern/Radrennfahrern, die auf dem Fußweg an der Stückener Dorfstraße Fußgänger gefährdenden. Dies soll durch die Schaffung eines auch von Fahrzeugen befahrbaren Seitenstreifens an der Straße ermöglicht werden. Dieser könnte aus einem 1,5 bis 2 Meter breiten Asphaltstreifen oder einer gepflasterten Variante bestehen.
  4. Die Etablierung eines Rufbusses von/nach Beelitz

Dreharbeiten in der Ortslage

Auf Nachfrage zur Verfahrensweise der Genehmigung von Dreharbeiten in Stücken antwortete die Gemeinde Michendorf nun in einer Stellungnahme. Bei Filmarbeiten auf öffentlichem Gelände beantragen die Filmfirmen die verkehrsrechtliche Anordnung bei der Straßenverkehrsbehörde des Landkreis Potsdam-Mittelmark. Dieser bindet die Gemeinde Michendorf als Straßenbaulastträger bei Anhörung erlässt dann die Anordnung zu verkehrsregelnden Maßnahmen und berechnet die Sondernutzungsgebühren für den Antragsteller. Selbst wenn die Gemeinde mit möglichen Dreharbeiten nicht einverstanden ist, kann die Straßenverkehrsbehörde als anordnende Stelle dem Antrag positiv bescheiden. Im Jahr 2018 fanden in Stücken 11 Dreharbeiten statt, 2019 und 2020 (bis jetzt) jeweils 3 Projekte. Der Ortsbeirat ist mit den Zahlen aus 2019 und 2020 einverstanden und wird die Filmteams erneut darauf hinweisen, dass die Anwohner rechtzeitig über die Dreharbeiten per Hauswurfsendung informiert werden sollen.

Aufstellung einer Mitnahmebank

Auf Anfrage der Verwaltung verständigte sich der Ortsbeirat auf eine finale Platzierung einer Mitnahmebank im Bereich des Trafohäuschens am Dreieck Beelitzer Straße/Seddiner Straße.

Hintergrund: Mitnahmebänke sind ein Projekt zur Verbesserung der Mobilität in ländlichen Gemeinden. Ein Nutzer klappt einen Zielort in Form eines Schildes an der Bank auf und wartet, bis ein Autofahrer ihn zum Zielort mitnimmt.

Entfernung eines Abfallbehälters im Bereich Seddiner Straße/Querstraße

Aufgrund von permanenter Geruchsbelästigung der Anwohner soll der Abfallbehälter im Bereich Seddiner Straße/Querstraße entfernt werden. Der Hundekotbeutel-Spender wird am Ort belassen.

55 Jahre Blasorchester Stücken

Am Rande der Sitzung kündigte Blasorchester-Chef Andreas Block an, dass am 19. und 20. September das 55-jährige Jubiläum des Blasorchesters Stücken mit einem Festabend am 19.9. und einem Platzkonzert am 20.9. gefeiert werden. Die Einwohner Stückens sollten in den kommenden Tagen nähere Informationen im Briefkasten finden. Stücken bloggt wird dann ebenfalls genauer informieren.

Termin der nächsten Ortsbeiratssitzung

Nach derzeitiger Planung findet die nächste Ortsbeiratssitzung am 3. September, um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum Stücken statt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2020/08/was-stuecken-bewegt-ortsbeiratssitzung-vom-6-august-2020/

Otto Hoppe – Ein Fußballstar mit Stücken verbunden

2002 muss es wohl gewesen sein, als Otto Hoppe dem Vorstand des FC Blau-Weiß Stücken ein beherztes Angebot machte. Man müsse doch mal an den Nachwuchs denken. Flugs wurde die Jugend des Ortes und der Nachbarorte zusammen getrommelt und von Hoppe so gut trainiert, dass sie als A-Jugend auch zwei Spielzeiten zusammen kickten und einige der Nachwuchsspieler schließlich in die Herrenmannschaft aufgenommen wurden. An sein unnachahmliches “Wir spielen doch kein Ruppkie” (er meinte wohl Rugby) können sich noch einige seiner Schützlinge erinnern, wenn sie an die ein oder anderen unbeholfenen Aktionen zurückdenken. Doch Hoppe wusste was er tat, denn schon damals blickte er auf eine lange Fußballkarriere zurück.

Nach einigen Oberliga-Spielen beim 1. FC Magdeburg kam er 1968 zu Motor Babelsberg (ab 1980 dann bei Motor Teltow) und war dort im Tor bis Mitte der 1980er Jahre nicht mehr wegzudenken. Wohl auch deshalb war es ihm möglich, ein unvergleichliches Fußballspiel zum 25-jährigen Bestehen des FC Blau-Weiß im Jahre 2004 zu ermöglichen. Am 27. August des Jahres spielten die Traditionsmannschaften des 1. FC Magdeburg und des SV Babelsberg 03 auf dem Sportplatz an der Seddiner Straße zu Ehren des Stückener Vereins gegeneinander.

Hoppe ist gelernter Fleischer, der als Koch und Küchenmeister im Karl-Marx-Werk arbeitete. Nach einem schweren Schicksalsschlag orientierte er sich mit Anfang 50 noch einmal um. Er wurde Bauklempner und übernahm die Firma seines tödlich verunglückten Sohnes. Mit seiner Frau Ruth zog er in den 1990er Jahren in die Siedlung Am Weinberg. In Stücken engagierte er sich nicht nur in der Fußballnachwuchsarbeit, sondern auch im Heimatverein. Auch, wenn er mittlerweile wieder in Potsdam wohnt, betont er stets seine Verbundenheit nach Stücken, wo er sich immer sehr wohl fühlte und noch viele Freunde hat. Otto Hoppe feierte vergangenen Samstag seinen 80. Geburtstag.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2020/07/otto-hoppe-ein-fussballstar-mit-stuecken-verbunden/

Unterhaltsame Vorstellung von Jagdhörnern durch Stückener Jäger

Im Rahmen der Serie “Mit dem Hirsch auf der Pirsch” hat der Landesjagdverband Brandenburg e.V. auf Youtube eine sehr moderne Form einer kindgerechten Wissenssendung rund um Natur, Tierarten und Jagd etabliert. In der Folge W wie “Waldhorn” erklärt Helmut Ludwig verschiedene Arten von Jagdhörnern und führt sie natürlich auch vor. Herr Ludwig ist Jagdpächter im Stückener Revier und war langjähriger Leiter und Mitglied der Jagdhornbläsergruppe „Stückener Heide“.

Ich kann versprechen, dass diese Sendung ganz bestimmt nicht nur etwas für Kinder ist. Auch musikinteressierte Erwachsene werden hier viel Neues lernen. Wann jedoch die Jagdhornbläsergruppe wieder live zu erleben ist, bleibt aufgrund der CORONA-Einschränkungen noch unklar. Aktuell hört man die Musiker nur jeden Dienstagabend ein wenig gedämpft in Stücken spielen, wenn sie sich zum Proben treffen. Über zukünftige Termine werden Sie im Jahreskalender auf dem Laufenden gehalten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2020/07/unterhaltsame-vorstellung-von-jagdhoernern-durch-stueckener-jaeger/

Initiative für sicheren Schulweg an der Zauchwitzer Straße (Update)

Update vom 1. Juli 2020: Nach der Abgabe des offenen Briefes nebst Unterschriftensammlung Anfang Juni an die Michendorfer Bürgermeisterin, kann die Bürgerinitiative für mehr Schulwegsicherheit an der Zauchwitzer Straße einen ersten Erfolg vermelden. Mit überschaubarem finanziellen Aufwand weisen ab sofort zwei grün leuchtende Männchen darauf hin, dass sich an und auf der Ortsdurchfahrt auch Kinder bewegen. Ziel der Kampagne ist die Schaffung eines Tempo 30-Bereiches und sichere Übergänge an abgesenkten Bordsteinen, womit jedoch bei letzterem wohl erst bei der vollständigen Sanierung der Ortsdurchfahrt zu rechnen ist.

Artikel vom 26. Februar 2020: In den vergangenen Sitzungen des Ortsbeirates Stücken wurde immer wieder von Eltern des Ortes die Bitte herangetragen, für einen sicheren Schulweg ihrer Kinder an der Zauchwitzer Straße zu sorgen. Vorrangig werden drei Punkte kritisiert:

  • Die Straße ist vor allem im Bereich der Haltestelle vor der Kurve schlecht einsehbar.
  • Der Durchgangsverkehr auf der Landesstraße sollte sich zwar an die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h halten, von vielen wird die Geschwindigkeit jedoch als zu hoch wahrgenommen, vor allem dann, wenn sich Kinder auf ihrem Weg zum/vom Schulbus befinden und die Landesstraße zwingend überqueren müssen.
  • Die Bordsteinkanten der vorhandenen Fußwege sind sehr hoch und stellen eine potentielle Gefahr für Kinder, gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer dar.

Letztere Gefahrenquelle kann sicher nur durch die grundhafte Sanierung der Ortsdurchfahrt beseitigt werden. Deren Umsetzung steht jedoch in den Sternen. Die beiden erstgenannten Probleme sollen jedoch zeitnah angegangen werden.
Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2020/07/initiative-fuer-sicheren-schulweg-an-der-zauchwitzer-strasse/

We Want You! Der FC Blau-Weiß Stücken braucht Unterstützung

Seit Mitte März finden aufgrund der CORONA-Krise keine Kreisliga-Spiele mehr statt. Am 11. Mai entschied der Fußball-Landesverband Brandenburg sogar, dass die Saison 2019/20 ganz abgebrochen wird. Einen Starttermin für die kommende Saison gibt es noch nicht. Doch das hält die Spieler und Mitglieder des FC Blau-Weiß Stücken 1979 e.V. nicht davon ab, sich auf eine nächste Saison vorzubereiten. In finanzieller und manueller Eigenleistung wird am 11. Juli zunächst eine Bewässerungsanlage installiert. Und auch die Gemeinde Michendorf hat bei einem Vor-Ort-Termin am 19. Juni bekräftigt, dass die mangelhaften sanitären Bedingungen im Vereinsheim bald Geschichte sein sollen. Fest eingeplante 32.500 € sollen in den kommenden Monaten verbaut werden.

Monate ohne reguläre Fußballspiele bedeuten Monate ohne Einnahmen. Die sind für einen kleinen Verein, wie dem FC Blau-Weiß, nur schwer zu verkraften. Wenn Sie sich in der Lage sehen, den Verein vllt. als Sponsor oder mit einer einmaligen Spende zu unterstützen, wäre dies eine große Hilfe. Und auch neue Spieler für alle Positionen sind gern gesehen. Schreibt uns oder in die Kommentare, wir leiten alles weiter. Und wenn es endlich wieder los geht, seid Ihr alle natürlich auch als Zuschauer gern gesehen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2020/06/we-want-you-der-fc-blau-weiss-stuecken-braucht-unterstuetzung/