FFW Stücken auch mit Ersatzmann erfolgreich

Am vergangenen Wochenende reiste das Wettkampfteam der Freiwilligen Feuerwehr Stücken zum zweiten Lauf des diesjährigen Brandenburger 4-Bahnenpokals nach Günthersdorf bei Friedland im Landkreis Oder-Spree.

Doch die Ausgangssituation war denkbar schlecht. Gleich zwei Teammitglieder mussten ausfallbedingt ersetzt werden. Einen Strahlrohrführer konnte man bei den Freunden aus Groß Lübbenau ausleihen. Aber dann fehlte auch noch jemand zum Kuppeln der Saugschläuche. Für ihren “Edelfan” Marco aus Dahme, der dem Team zu vielen Wettkämpfen hinterher reist, ging ein Traum in Erfüllung. Im Training klappte es zwar besser als erwartet, im ersten TGL-Lauf in Günthersdorf kam wohl doch etwas Nervosität hinzu. Da aber auch die B-Schläuche nicht richtig gekuppelt wurden, erfolgte die Wasserversorgung insgesamt nicht wie gewünscht.

So sehen zweite Sieger aus.

Im zweiten Lauf klappte dann alles wie am Schnürchen und so sprang die aktuell beste Saisonzeit mit 21,54 Sekunden heraus. Die Zeit sollte dann in einem 12er-Starterfeld zu einem glänzenden 2. Platz und 20 Punkte in der Gesamtwertung des 4-Bahnenpokals reichen.

Bei den beiden DIN-Läufen gab es am Saugschlauch keine Probleme mehr. Insgesamt lief es aber nicht optimal. Im ersten Lauf war einer der C-Schläuche nicht gekuppelt, so dass kein Wasser die Strahlrohre erreichte. Im 2. Lauf erschwerte der starke Wind eine Bestleistung. Am Ende reichten 23,37 Sekunden zu einem 6. Platz bei 17 Startern.

Schon morgen geht es im 4-Bahnenpokal weiter. Dann treten die Stückener in Willmersdorf-Stöbritz bei Luckau an.

Eine Übersicht über alle Stückener Wettkämpfe in 2019 ist hier zu finden.

Hier noch ein Video des starken 2. TGL-Laufes der Stückener in Günthersdorf:
Weiterlesen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/07/ffw-stuecken-auch-mit-ersatzmann-erfolgreich/

Fahrbahnsanierung und Radwegneubau an der L73 zwischen Stücken und Fresdorf (Update)

Update 11. Juli 2019, 08:00 Uhr: Seit heute morgen erreichen die Anlieger der Siedlung Am Weinberg ihre Grundstücke mit dem Auto nicht mehr von der Zauchwitzer Straße/L73 und müssen stattdessen einen Weg über die Grundstücke der Firmen Röh und Fischer, von der Siedlung zur Stückener Dorfstraße oder zurück, in Kauf nehmen. Dazu wird die einspurige, mit Schotter hergerichtete, Befahrung mit einer temporären Ampel gesteuert. Die Sperrung der Zufahrt gilt bis zum 25. Juli. Nebenstehende Karte zeigt den Verlauf der Umleitungsstrecke.

Update 8. Juli 2019, 21:00 Uhr: Seit heute müssen im Umland weitere Verkehrsbeeinträchtigungen in Kauf genommen werden. Für die Vollsperrung der L73 zwischen Stücken und Fresdorf gilt die B2 von Beelitz nach Michendorf als empfohlene Umfahrung. Auf dieser muss man bis zum 19. Juli im Bereich der Ortslage Seddin eine einseitige Sperrung, und damit einhergehende Staus, wegen einer Fahrbahnerneuerung in Kauf nehmen. (Quelle: PNN vom 8.7.2019)

Gar voll gesperrt ist ab heute die L73 zwischen Michendorf und Wildenbruch. Hier wird die Straße unter der neuen Autobahnbrücke der A10 erneuert. (Quelle: DEGES)

Auf der A10 müssen in dieser Woche erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen in Kauf genommen werden. Es werden immer wieder Fahrspuren reduziert. (Quelle: PNN vom 5.7.2019).

Außerdem steht inzwischen fest, dass die Vollsperrung der L78 im Bereich Saarmund/Bahnbrücken am 18. Juli beginnen wird und bis zum 13. September anhalten wird (Quelle: PNN vom 4.7.2019).

Hinweis! Sie verpassen keine wichtigen Informationen, wenn Sie sich mit einer E-Mail-Adresse hier anmelden. Dann erhalten Sie bei jedem neuen Artikel auf dieser Webseite oder bei einer wichtigen Änderung eines Artikels sofort eine E-Mail.

Update 20. Juni 2019, 10:00 Uhr: Seit heute morgen besteht eine Vollsperrung für die L73 zwischen Stücken und Fresdorf. Hauptgrund für die Vollsperrung sind die Errichtung eines Regenwasserdurchlasses, wobei die alte Fahrbahn in diesem Bereich komplett entfernt wird, sowie die Asphaltierungsarbeiten der Fahrbahn. Es gibt im Baustellenbereich des Regenwasserdurchlasses keine Notumfahrung. Alle Autofahrer finden hier Hinweise für mögliche Umfahrungen unter Berücksichtigung wichtiger (neuer) Baustellen im Umland.

Wenn alles so wie angekündigt läuft, wird die Straße vermutlich am Samstag, den 3. August 2019 wieder für den Verkehr freigegeben.

regiobus Potsdam-Mittelmark hat für die Buslinien 608 und 644 geänderte Routen und spezielle Baufahrpläne für die Zeit vom 20. Juni 2019, 4 Uhr bis zum 4. August 2019, 22 Uhr veröffentlicht. Die geänderten Busrouten und die angepassten Baufahrpläne sind hier zu finden.

Das Bauprojekt im Überblick

Nachdem bereits im März 2018 umfangreiche Baumfällarbeiten und Munitionssondierungen von einem baldigen Baustart des Radweges an der L73 zwischen Stücken und Fresdorf kündeten, wurde der Neubau bekanntermaßen auf dieses Jahr verschoben. Nun scheint alles im Plan zu sein, die Geldmittel stehen bereit und die Bauarbeiten haben bereits begonnen und sollen bis zum 4. Oktober 2019 andauern.

An dieser Stelle soll der Bau begleitet werden. Per Update werden wir nicht nur über Neuigkeiten und den Baufortschritt berichten, sondern möglichst aktuell und genau über die Begleiterscheinungen, wie die bereits angekündigten Straßensperrungen, informieren.

Das Bauvorhaben

Der Landesbetrieb Straßenwesen baut zusammen mit der Gemeinde Michendorf einen Radweg entlang der L73 zwischen Stücken und Fresdorf, der eine Radweglücke zwischen der B2 in Michendorf und der B246 in Zauchwitz schließen wird. Der Neubau des Radweges kostet rund 800.000 Euro und wird zu 80 Prozent von der Europäischen Union, als Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes im Verkehr, gefördert. Das Land Brandenburg fördert den Anteil der Gemeinde Michendorf (insgesamt 183.000 Euro) mit 120.000 Euro. Der Radweg wird einen Regelquerschnitt von 2,5 Meter haben, querende Einmündungen, Grundstückszufahrten und Feldzufahrten werden angepasst.

Gleichzeitig wird in einem Teilbereich der L73 die Fahrbahn erneuert. Hierfür werden 700.000 Euro eingeplant. Die Arbeiten werden von der Firma BUNTE aus Oranienburg ausgeführt. Die Ortsdurchfahrt Stücken (Zauchwitzer Straße, L73) wird im Zuge dieser Baumaßnahme NICHT saniert.

Vor Beginn der Bauarbeiten entlang der Landesstraße und während der Vollsperrung in den Osterferien wurden im Bereich der Landesstraße umfangreiche Sondierungen nach Munition und anderen Kriegsgegenständen durch den Munitionsbergungsdienst durchgeführt. Es werden in diesem Abschnitt immer noch Überbleibsel aus den letzten Kriegstagen des Zweiten Weltkrieges vermutet. Im Bereich der Doppelkurve wurden Amphibienschutzzäune zum Absammeln von Zauneidechsen installiert.
Weiterlesen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/07/fahrbahnsanierung-und-radwegneubau-an-der-l73-zwischen-stuecken-und-fresdorf/

Stückener Blasmusikfest trotz Handicap erfolgreich

Unterhalten sich zwei Berstetaler Musikanten: “Nachher werden die Leute wieder sagen, Eure Musik war ja ganz ok, aber Euer Schlagzeuger, der war genial.” Darauf würde ich meinen Artikel natürlich nie reduzieren. Dafür hatte die nunmehr 25. Auflage des Stückener Blasmusikfestes viel zu viele Höhepunkte.

Das fing schon mit dem Wetter an. Zwar zeigte das Thermometer gerade mal 19 Grad. Aber eine stetige Sonne verlieh dem Aufenthalt im Park eine angenehme Temperatur. Ein zweiter Pluspunkt waren die Besucher. Ehrlich, damit hatte niemand gerechnet. Eine Vollsperrung der L73 blockierte die Zufahrt aus Richtung Michendorf über Fresdorf. Dazu waren aufgrund der Sommerferien Viele im Urlaub. Und trotzdem war der Park schon um 14 Uhr gut gefüllt. Am Ende besuchten uns gut 500 Blasmusikfreunde.


Und die bekamen wie immer Einiges geboten. Die Berstetaler Musikanten, das Blasorchester Ludwigsfelde und das Blasorchester Stücken überzeugten mit einem abwechslungsreichen Repertoire. Am Ende gab es natürlich wieder stehende Ovationen. Und wenn man dann noch wunderbaren Kuchen der Stückener Bäckerinnen und Bäcker kredenzt bekommt, oder sich mit dem Grillgut des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr versorgt und sich dazu noch ein Bierchen vom Heimatverein schmecken lässt, dann kann man wohl den Sonntagsausflug als gelungen bezeichnen.

Für Alle, die es beim lauten Schmatzen oder Unterhalten nicht mitbekommen haben. Im nächsten Jahr wird das Blasmusikfest am ersten Juliwochenende ausfallen. Aber es wird trotzdem noch in 2020 stattfinden. Die Stückener Vereine planen für den 18. bis 20. September 2020 die Ausrichtung des Kreiserntefestes Potsdam-Mittelmark. In diesem Rahmen wird am Sonntag, den 20. September 2020, das 55-jährige Jubiläum des Blasorchesters Stücken mit dem traditionellen Blasmusikfest gefeiert. Aber dazu werden Sie in den kommenden Monaten auf stuecken.de weiter informiert. Wenn Sie nichts verpassen wollen, melden Sie sich einfach mit einer E-Mail-Adresse an.

PS: Liebe Berstetaler, eins wollte ich noch sagen: Euer Schlagzeuger, der ist wirklich Klasse! 😉

Und hier noch ein paar Impressionen:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/07/stueckener-blasmusikfest-trotz-handicap-erfolgreich/

Stückener Feuerwehr bei Dreharbeiten zu jerks. (Update)

Update 2. Juli 2019: Ab heute ist die 6. Folge der dritten Staffel von jerks zu sehen. Zwei Minuten vor Ende dieser Episode sieht man auch die Sequenzen, die mit der Stückener Feuerwehr im Oktober letzten Jahres entstanden sind. Damals noch mit dem alten Einsatzfahrzeug VW LT 50. Die 3. Staffel von jerks wird seit dem 18. Juni 2019 auf dem neuen kostenlosen Streaming-Portal Joyn von ProSiebenSat1 und Discovery ausgestrahlt. Joyn kann man ohne Anmeldung schauen. Der Sender finanziert sich durch Werbung auf der Seite.

Beitrag vom 8. Oktober 2018: Heute wurden fünf Kameradinnen und Kameraden der Stückener Feuerwehr und ein Wildenbrucher Feuerwehrmann samt Stückener Einsatzfahrzeug zu einem ungewöhnlichen Einsatz in die Virchowstraße nach Potsdam-Babelsberg gerufen. Sie nahmen an Dreharbeiten zur dritten Staffel der Comedyserie jerks. mit Christian Ulmen und Fahri Yardım teil. Am Montagvormittag wurden in mehreren Einstellungen das Einrollen der Schläuche und das Verlasten des Fahrzeuges als Abschluss eines Brandeinsatzes gefilmt.

In der Drehpause stellte sich Fahri Yardım, einer der Hauptdarsteller, für ein Foto zur Verfügung.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/07/stueckener-feuerwehr-bei-dreharbeiten-zu-jerks/

13. Stückener Galgenbergpokal hat seine Gewinner

Am vergangenen Wochenende fand in Stücken der 13. Galgenbergpokal statt. Bei herrlichstem Sommerwetter begann die, vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stücken und von der Freiwilligen Feuerwehr Stücken organisierte, Veranstaltung mit einem Wettbewerb des Nachwuchses. Stücken konnte dabei, wie schon am vergangenen Wochenende in Wildenbruch, mit zwei Mannschaften ins Rennen gehen. Sehr schade war jedoch, dass kein weiteres Team aus der Gemeinde sich noch einmal mit den Stückenern messen wollte. So trat lediglich ein Team aus Mellensee an, dass sich jedoch beiden Stückener Teams geschlagen geben musste. Stücken II siegte in 28,42 Sekunden.

Nach der Siegerehrung für den Feuerwehrnachwuchs starteten die sogenannten TGL-Läufe, bei denen eine Pumpe ohne Elektrostarter aus DDR-Produktion verwendet wird. Dieser Wettbewerb geht gleichzeitig als erster Lauf in die Wertung des Brandenburger 4-Bahnenpokals ein. Das Stückener Team konnte hierbei nur einen der zwei Läufe erfolgreich abschließen. Die 22,37 Sekunden des ersten Laufes reichten am Ende für den 3. Platz, nur acht Hundertstel Sekunden hinter Willmersdorf-Stöbritz. Die Mannschaft aus Genschmar gewann verdient den Ausscheid, da sie in beiden Läufen jeweils die Bestzeit erzielten. Die Punkte für die TGL-Wertung bei den Frauen schnappte sich die Mannschaft aus Groß Muckrow, die leider ohne Konkurrenz antreten musste.

Kulinarisch bestens versorgt vom Förderverein ging der Veranstaltungsmarathon für die Teilnehmer und Gäste kurze Zeit später weiter. Bei den anschließenden DIN-Läufen konkurrierten zunächst vier Frauenmannschaften um die Plätze. Hier setzte sich das Team aus Schlepzig in 26,72 Sekunden vor den Damen aus Neschholz und Hohenbrück durch. Gegen zwölf Konkurrenten im Wettbewerb der Herren hätten die Stückener sicher gern ihr “Heimspiel” gewonnen. Nach einem mäßigen 1. Lauf konnten sie sich im 2. Lauf noch einmal steigern. Dennoch reichten die 22,05 Sekunden “nur” für den 3. Platz. Hier gewann Willmersdorf-Stöbritz vor Güntersdorf. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde es noch einmal spritzig. Der Abend klang dann mit Musikuntermalung von DJ Flumse im Festzelt aus.

Eine Übersicht über alle Stückener Wettkämpfe in 2019 ist hier zu finden.

Mit großem Dank an Thomas Mohr hier noch eine Galerie mit 113 Bildern von der Veranstaltung:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/06/13-stueckener-galgenbergpokal-hat-seine-gewinner/