Kurz gebloggt … am 8. September 2022

Kurz gebloggt - Stücken bloggtKurz gebloggt… heute mit einem Spezialangebot für Biertrinker, Ehrungen und Versammlungen, Mitmachangeboten, Veranstaltungsankündigungen und einem spaßigen Video …

Kurz informiert

  • Am 26. August hatte die Gemeinde Michendorf zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde eingeladen. Bürgermeisterin Claudia Nowka blickte auf das vergangene Jahr zurück und dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihr ehrenamtliches Engagement. Zudem wurden langjährige Mitglieder geehrt und zahlreiche Beförderungen ausgesprochen. In der Stückener Wehr wurden in Anwesenheit Daniel Mater zum Oberfeuerwehrmann und Annette Schreinicke zur Hauptfeuerwehrfrau ernannt. Weitere drei Kameraden erhalten ihre Beförderung in Kürze. Herzlichen Glückwunsch!
  • In der vergangenen Woche stellte der FC Blau-Weiß Stücken auf seiner Jahreshauptversammlung die Weichen für die kommenden Jahre. Normalerweise lassen sowohl die Teilnahme an der Versammlung, als auch der Wunsch nach Engagement im Vorstand eher zu wünschen übrig. Diesmal war alles anders. 27 Mitglieder (rund 60 % der 44 Mitglieder) waren anwesend. Gleich elf Personen ließen sich für die Wahl zum Vorstand aufstellen. Sieben Vorstandsmitglieder wurden gewählt und übernehmen nun folgende Aufgaben: Udo Plauschinat, Maik Lindemann und Kay Schmelzing sind Beisitzer, Wolfgang Kroop ist Schriftführer, Nico Heinicke bleibt Kassenwart, Swen Butzke ist jetzt stellvertretender Vorsitzender und zum neuen Vorsitzenden wurde Karl Marohn ernannt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Patrick Spahn, Ronny Kieburg, Jens Jaretzke und Marco Däumichen für ihr außergewöhnliches Engagement bei der diesjährigen Sanierung des Vereinsheims zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.
  • Die Gemeindeverwaltung Michendorf plant die Erhöhung der Hundesteuer (nur MAZ+ Leser). Im Vergleich zu den Nachbargemeinden seien die Abgaben so niedrig, dass Hunde über Verwandte in Michendorf angemeldet werden, aber in Nachbarorten gehalten würden. Der Plan sieht vor, dass der erste Hund 35 Euro, statt bisher 20 Euro, kostet. Der zweite Hund dann 55 Euro, statt bisher 40 Euro. Bei drei und mehr Vierbeinern sollen die Besitzer für die ersten beiden Hunde 55 Euro und für jeden weiteren Hund jeweils 90 Euro zahlen. Als gefährlich eingestufte Hunde sollen 500 Euro statt bisher 300 Euro kosten. Dem Vorschlag der Verwaltung muss jedoch die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am 28. November 2022 zustimmen.
  • Die weitgehend ablehnende Haltung der Straßenverkehrsbehörde Potsdam-Mittelmark zur Einrichtung von Tempo 30-Zonen in verschiedenen Straßen der Gemeinde Michendorf, so auch in Stücken (siehe auch Kurz gebloggt vom 3. Juni 2022), wird die Verwaltung dazu animiert haben, der Initiative „Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten” (nur MAZ+ Leser) beizutreten. Bürgermeisterin Nowka betonte im Beschlussvorschlag zum Beitritt jedoch, dass dies nicht mit dem Wunsch nach flächendeckenden Tempo-30-Zonen verbunden ist. Für die Einrichtung von Tempo 30 Zonen seien stets Extra-Beschlüsse der Gemeindevertretung notwendig. Es bleibt abzuwarten, ob die Gemeindevertretung diesem Beitrittsvorschlag überhaupt zustimmt.
  • Krombacher hat vor Jahren mit der Aktion “Saufen … äh Bier trinken für den Regenwald” für einige (Werbe)Aufmerksamkeit gesorgt. Jetzt gibt es einen vergleichsweise kleinen regionalen “Ableger”, der mit Bierverkauf ein Naturschutzprojekt unterstützen will. Der in Stücken ansässige Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. hat vom Verein zur Förderung der Brandenburger Klein- und Gasthausbrauereien 1.400 Flaschen Steinkauz-Bier geschenkt bekommen (nur MAZ+ Leser). Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Flaschen über das Naturparkzentrum am Wildgehege „Glauer Tal“, sowie einigen Hofläden, soll das Steinkauz-Wiederansiedlungsprojekt des Vereins unterstützt werden, dessen Förderung zum Ende des Jahres ausläuft. Kurz gebloggtFür die Bierkunden mit Wohltätigkeitsgedanken ist die Aktion nicht gerade preiswert. 5 Euro kostet eine der 0,5 Liter-Flaschen feinsten Gerstensaftes.

Kurz gesucht

  • Der anhaltende Mangel an Arbeitskräften im Dienstleistungs- und Gaststättengewerbe wirkt sich bis nach Stücken aus. Der Fliederhof sucht dringend einen neuen Koch bzw. eine Köchin. Also, wer jmd. kennt, der jmd. kennt, der den Job gern übernehmen würde, bitte melden. Es geht um nicht viel mehr als die Existenz der beliebten Ausflugs- und Hochzeitslocation.

Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[8 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/09/kurz-gebloggt-am-8-september-2022/

FC Blau-Weiß Stücken verliert Pokalfight gegen “die Zweete” vom SV Babelsberg 03

Blau-Weiß SV Babelsberg 03Ich geb es zu. Eigentlich habe ich am heutigen Pokalsonntag mit einer zweistelligen Niederlage des FC Blau-Weiß Stücken gerechnet. Schließlich war mit der zweiten Mannschaft des SV Babelsberg 03 nicht nur ein bekannter Name zu Gast an der Seddiner Straße in Stücken, auch der Klassenunterschied war zumindest auf dem Papier enorm. Babelsberg II (“Zweete” steht auf den Trikots) spielt in der Landesklasse Brandenburg, vier Ligaebenen über den Blau-Weißen. Da muss man schon besonders streng fußballgläubig sein, um da an ein Wunder zu glauben.

Doch was sich da auf dem Platz, vor allem in der ersten Hälfte, abspielte, sah nicht nach einem Klassenunterschied aus. Stücken verteidigte nicht nur konzentriert mit Mann und Maus, auch nach vorn werden die ein oder anderen Akzente gesetzt. Und tatsächlich hätte es nach zehn Minuten 1:0 für die Hausherren stehen können. Babelsberg scheint so einen “Acker” wie in Stücken nicht gewohnt zu sein. Ein harmloser Rückpass rutscht dem Torwart unter dem Schlappen durch und der Ball streicht nur knapp am linken Pfosten vorbei. Doch Blau-Weiß verlässt sich nicht nur auf Glück und mögliche Duseltore. Ein ums andere Mal kann man die Babelsberger Abwehr in Bedrängnis bringen. Leider reicht es, bis auf wenige Schüsse, nicht für die ganz klaren Torchancen. Der SVB hat die besseren Chancen, doch entweder sind die Schüsse zu ungenau platziert, oder der bestens aufgelegte Stückener Torhüter Nico Heinicke wehrt sie mit vollem Körpereinsatz ab. Zur Begeisterung von Fans und Mitspielern avanciert er zum besten Mann des Spiels. So geht es mit einem 0:0 in die Pause. Unter den oben genannten Vorzeichen schon jetzt ein Erfolg für die Stückener.

Nach dem Seitenwechsel geht der Favorit aus Babelsberg dann doch in Führung. Ein Eckball rutscht durch die Stückener Abwehr am Keeper vorbei ins Tor (48.). Zu diesem Zeitpunkt sehr unglücklich. Doch Blau-Weiß gibt nicht auf und versucht es weiter auch im Spiel nach vorn. Die wohl beste Stückener Chance hat Paul Kasten in der 58. Spielminute, als er jedoch aus Nahdistanz das Zuspiel von Patrick Bädelt nicht im Babelsberger Tor unterbringen kann. Ein Babelsberger Abwehrbein und der Torwart retten vereint. Mehr und mehr macht sich der konditionelle Unterschied zwischen den Mannschaften bemerkbar. In der 70. Minute erhöht Babelsberg mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze ins lange Toreck zum 0:2. Eine Viertelstunde vor Schluss gibt der erst 18-jährige Kilian Lindemann sein Debüt im Blau-Weißen Dress. Wenige Minuten später prüft er Babelsbergs Keeper mit einem satten Schuss auf die kurze Torwartecke. Tor Nummer drei für die Gäste fällt denkbar unglücklich in der 83. Minute. Den platzierten Schuss kann Stückens Keeper Heinicke noch mit maximal ausgestrecktem Arm und Fingerspitzen an die Latte lenken. Der Ball fällt jedoch auf seinen Kopf und von dort ins Tor. So viel Slapstick hat der Torwart nach der heutigen Leistung nicht verdient. Das finale 0:4 in der Schlussminute hat nur noch statistischen Wert. Ein Stückener Ehrentreffer wäre mehr als verdient gewesen, doch dafür fehlt am Ende auch die Kraft.

Und doch können die Underdogs aus Stücken das Spielfeld erhobenen Hauptes verlassen. Nach einer “klaren Sache” für den Favoriten sah es lange nicht aus. Alle Stückener Mannschaftsteile zeigten sich über weite Strecken konzentriert und kämpferisch. Mit dieser Einstellung sollte der erste Saisonsieg am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen SV Viktoria Potsdam II möglich sein. Der Saisonüberblick mit allen Partien und den Stückener Torschützen ist hier zu finden.

Hier noch ein paar Impressionen zum Spiel:

Bewerte diesen Beitrag!
[1 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/09/fc-blau-weiss-stuecken-verliert-pokalfight-gegen-die-zweete-vom-sv-babelsberg-03/

Stückener Feuerwehr mit zwei Teams beim Brandenburg-Cup in Schwanebeck

Brandenburg-Cup in Schwanebeck

Stücken I (rechts) bei der Siegerehrung

Am gestrigen Samstag machten sich gleich zwei Wettkampfteams der Stückener Feuerwehr auf den Weg nach Schwanebeck zum vierten Lauf des diesjährigen Brandenburg-Cups. Die Stückener Jugend hat inzwischen ein Alter erreicht, das auch den Start bei den Erwachsenen erlaubt und so konnte man gestern schon einmal sehen, welch großes Potenzial auch in den kommenden Jahren im Stückener Feuerwehrsport vorhanden ist.

Die erfahreneren Wettkämpfer von Stücken I legten im ersten Lauf starke 21,58 Sekunden vor. Ihr zweiter Lauf, der auch noch wiederholt werden musste, brachte keine Verbesserung. Für Max, Benno, Tom, Julius, Kilian, Colin und Juli im Team Stücken II waren schon die 25,65 Sekunden im ersten Lauf sehr erfolgreich. Im zweiten Durchgang verbesserten sie ihre Zeit noch auf 25,12 Sekunden. Damit reichte es für den Nachwuchs zu einem beachtlichen 5. Platz bei elf Mannschaften. Stücken I musste sich am Ende nur von Zerkwitz geschlagen geben, die bereits im ersten Lauf mit 21,07 Sekunden der Konkurrenz davoneilten.

Brandenburg-Cup in Schwanebeck

Reichlich Pokale gab es zu gewinnen

Hier das Gesamtergebnis des Männerwettbewerbes, danach noch die jeweils besten Läufe beider Stückener Mannschaften im Video.

24. Pokallauf in Schwanebeck – Ergebnisse Löschangriff Nass – Männer

Platz Mannschaft Wertungszeit Lauf 1 Lauf 2
1 Zerkwitz 21,07 21,07 22,79
2 Stücken I 21,58 21,58 30,32
3 Neschholz 22,31 24,04 22,31
4 Gehren 23,72 23,72 23,80
5 Stücken II 25,12 25,65 25,12
6 Schwanebeck 25,20 k.W. 25,20
7 Seddin 26,22 26,22 42,98
8 Alt Golßen 26,26 35,16 26,26
9 Lübnitz 26,85 26,85 27,56
10 Bergholz 33,98 36,90 33,98
11 Gräfendorf 40,67 k.W. 40,67
  k.W. = keine Wertung bzw. Abbruch

 
Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[4 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/09/stueckener-feuerwehr-mit-zwei-teams-beim-brandenburg-cup-in-schwanebeck/

Anders als geplant – Feuerwehrgerätehaus entsteht an neuem Standort

Feuerwehrgerätehaus

Der mögliche neue Standort des Feuerwehrgerätehauses liegt in unmittelbarer Nähe des alten Gebäudes auf der anderen Straßenseite der Stückener Dorfstraße

Korrektur vom 4. September 2022: Der Beschlussvorlage zur Änderung des Standortes für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses muss zunächst noch die Gemeindevertretung Michendorf in ihrer Sitzung am 19. September 2022 zustimmen. Ich habe die Einschränkung an der entsprechenden Stelle ergänzt.

Update vom 3. September 2022: Eigentlich war alles klar. Als Ende April der Fördermittelscheck überreicht wurde (siehe weiter unten im Artikel), war auch die Finanzierung des neuen Stückener Feuerwehrgebäudes gesichert. Doch dann kam plötzlich so viel Bewegung in die Planung, dass gleich mehrere neue grundsätzliche Entscheidungen getroffen werden mussten.

Ein Anwohner wagte sich aus der Deckung und schlug vor, das Feuerwehrgebäude auf einem Teil seines Grundstückes zu errichten, das er dafür an die Gemeinde verkaufen würde. Er sorgte sich vorranging um das Erscheinungsbild der Ortsmitte, das stark verändert würde, wenn der erheblich größere Neubau das aktuelle Gebäude ersetzen würde.

Die späte Idee traf nicht nur auf Gegenliebe, allerdings nahmen Feuerwehr, Gemeinde und Ortsbeirat den Vorschlag auf und diskutierten die neuen Möglichkeiten. Pro und Contra für einen Neubau am alten und (möglichen) neuen Standort wurden abgewogen und verschriftlicht. Auch eine eingeschossige Neubauvariante wurde ins Spiel gebracht. Doch die hat keine Chance für eine Realisierung. Dazu ist die Planung zu weit fortgeschritten und das Ministerium des Innern und für Kommunales (MIK) des Landes Brandenburg hat unmissverständlich klargemacht, dass das Projekt nur förderfähig bleibt, wenn das Gebäude in der geplanten Bauweise errichtet wird.

Das mögliche neue Grundstück wurde mit einer Standortprüfung hinsichtlich der Kriterien überprüft, die das MIK für eine Förderfähigkeit voraussetzt. Das Teilgrundstück in der Stückener Dorfstraße 7 wird mit einer Größe von 20 x 60 Metern (= 1200 m²) ausreichend groß dimensioniert sein, um nicht nur das Gebäude mit ausreichend Abstandsflächen aufzunehmen, sondern auch sichere Anmarschwege und eine Alarmausfahrt zu gewährleisten und acht PKW-Stellplätze vorzuhalten.

Unter dieser Voraussetzung hat der Ortsbeirat Stücken am vergangenen Montag einer Beschlussvorlage der Gemeinde Michendorf zugestimmt, die den Neubau an der Stückener Dorfstraße 7 empfiehlt. Auch dem Ankauf des Grundstückes wurde explizit zugestimmt. Wenn die Gemeindevertretung Michenorf am 19. September 2022 der veränderten Baumaßnahme zustimmt, wird die Bauplanung erneut in die Wege geleitet. Ein genauer Zeitplan ist noch nicht bekannt.

Und was wird aus dem alten Feuerwehrgebäude? Hier entwickeln sich gerade spannende Ideen für einen Umbau zu einem Mehrvereinsheim und Gemeindezentrum. Das geplante Mehrvereinsheim am Sportplatz ist endgültig vom Tisch. Nachdem sich der FC Blau-Weiß Stücken ein neues Domizil geschaffen hat, ist er von der Forderung nach einem neuen Gebäude zurückgetreten. Und da auch die Untere Naturschutzbehörde die mit dem Neubau einhergehende Versiegelung von mehr als 200 m² Landschaftsschutzgebiet kategorisch ablehnt, haben auch die Gemeinde und der Ortsbeirat die Aufgabe weiterer Planungen für den Neubau beschlossen.

Wer sich jetzt noch nicht ausreichend informiert fühlt, für den stelle ich hier noch einmal sämtliche zitierten Unterlagen als PDF bereit.

Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[6 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/09/neues-feuerwehrgeraetehaus-stuecken/

Blau-Weiß siegt im Kreispokal nach Verlängerung

Blau-WeißDer Pokal hat seine eigenen Gesetze. Und so wird man immer wieder überrascht, wenn sich der vermeintliche Underdog gegen den höherklassigen Favoriten durchsetzen kann. So war es auch heute beim Kreispokal-Erstrundenduell zwischen dem FC Blau-Weiß Stücken, die bekanntlich in der 2. Kreisklasse kicken, und der 1. Mannschaft der SpG TSV Treuenbrietzen/Union Linthe, die bereits auf Kreisliga-Niveau spielen.

Doch von zwei Klassen Unterschied war von Beginn an nicht viel zu merken. Stücken beginnt offensiv und kommt in der 10. Minute zur besten Torchance, als Patrick Bädelt per Direktabnahme nur am reaktionsschnellen Treuenbrietzener Torwart Philip Müller scheitert. Die Führung für die Gäste fällt dann aus dem Nichts. Ein Schuss vom 16er fälscht Pascal König so ab, dass Stückens Torhüter Heinicke keine Chance zur Abwehr hat. Wenige Minuten später hat Blau-Weiß Glück, als ein weiterer Torschuss nur den Außenpfosten touchiert. Fortan fehlen auf beiden Seiten die klaren Tormöglichkeiten. Mit einem knappen 0:1 geht es in die Pause.

Treuenbrietzen verlegt sich nach der Halbzeit zunächst aufs konzentrierte Abwehren, das klare Torchancen der Blau-Weißen verhindert. Das Stückener Angriffsspiel bekommt erst wieder Schwung, als Dennis Meyer Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt wird. Er kreiert auch gleich die größte Chance, als er ein Zuspiel von Paul Kasten aufnimmt und sich bis vor das Tor arbeitet und nur knapp verzieht. Kurz vor Schluss dann der erlösende Ausgleich durch Paul Kasten. Doch 90 Prozent des Tores gehören Dennis Meyer. Kraftvoll lässt dieser auf der Außenbahn 2-3 Gegenspieler aussteigen und bringt den Ball halb Pass, halb Torschuss scharf vor das Tor. Kasten schiebt den Ball endgültig über die Linie. Geht hier doch noch was?

Mittlerweile zeigt das Thermometer 33 Grad, im Schatten. Auf dem sonnenbeschienenen Platz ist es noch viel heißer. Und jetzt nochmal 30 Minuten Verlängerung. Und die läuft gerade mal zwei Minuten, als Pascal König einen mustergültigen Freistoß in den Strafraum schlägt. Sebastian Stoof steigt hoch und köpft den Ball unhaltbar ins Tor. Was für ein Jubel. Und Blau-Weiß bleibt engagiert. Wieder kann sich Dennis Meyer über außen durchsetzen, wieder schiebt Paul Kasten die Flanke lässig über die Linie. Noch 15 Minuten und die haben es in sich. Treuenbrietzen wacht noch einmal auf und versucht den Anschluss zu erzwingen. Doch die Stückener Abwehr ist aufmerksam, Torhüter Heinicke ist ein sicherer Rückhalt und das Spielglück kommt auch noch dazu. Zweimal rettet die Latte für den geschlagenen Keeper.

Am Ende steht ein verdienter 3:1 Sieg für Blau-Weiß. Trotz der enormen Hitze zeigte sich die Mannschaft geschlossenen und kämpferisch und macht so Lust auf die aktuelle Saison. Die beginnt nicht wie erwartet am kommenden Wochenende. Das Spiel gegen ESV Lok Potsdam II wird verlegt. Nun reisen die Stückener zunächst am 28. August 2022 nach Falkensee zur zweiten Mannschaft der Eintracht Falkensee. Der Saisonüberblick mit allen Partien und den Stückener Torschützen ist hier zu finden.

Hier ein paar Impressionen zum Spiel und am Ende noch der filmische Nachweis der Pokaldusche für Stückens Trainer Butzke, die er ob des tollen Sieges sicher verschmerzen wird.

Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[3 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/08/blau-weiss-siegt-im-kreispokal-nach-verlaengerung/