Feuerwehr Stücken gewinnt erneut in Nudersdorf

Feuerwehr Stücken Nudersdorf

Die Siegerehrung in Nudersdorf: Stücken vor Tryppehna und Team Lausitz © Der Veranstalter

Noch unter der Woche konnte man dem brandenburgischen Innenminister Stübgen beim Vor-Ort-Termin ganz nebenbei die umfangreiche Sammlung an Pokalen präsentieren. Gestern untermauerte das Wettkampfteam der Freiwilligen Feuerwehr Stücken die immer wieder guten und sehr guten Leistungen der vergangenen Jahre.

Feuerwehr Stücken Nudersdorf

Einen Pokal für die Sammlung gabs natürlich auch. Kein Wunder, dass man sich in Stücken ein größeres Feuerwehrhaus wünscht …

Trotz Corona-Zwangspausen zeigt sich das Team weiterhin in eingespielter Manier und gewann, wie schon im letzten Jahr, den Schlosspokallauf in Nudersdorf bei der Lutherstadt Wittenberg in der Disziplin Löschangriff Nass. Gegen fünf Teams aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen reichte eine gute Leistung von 22,64 Sekunden im ersten Lauf aus. Nun hofft man wieder auf regelmäßige Wettkampfpraxis, die auch die Vorfreude auf den Galgenbergpokal am 25. Juni 2022 in Stücken steigen lassen würde.

Hier noch das Video des Siegeslaufes und anschließend die Ergebnisse im Überblick.


Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[1 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/05/feuerwehr-stuecken-gewinnt-erneut-in-nudersdorf/

1. Stückener Familienflohmarkt … und es hat funktioniert

Familienflohmarkt Stücken

Ab 10 Uhr wurde es dann richtig voll.

Update vom 30. April 2022: Anmerkung: Die folgenden Zeilen stammen weitestgehend von Claudia, die Mitglied des Flohmarkt-Organisationsteams ist.

Die Vorbereitungen für den ersten Familienflohmarkt in Stücken liefen seit Anfang Februar. Einer leise ausgesprochenen Idee folgten ein paar Vorbereitungsrunden in kleiner Runde via Videokonferenz und immer mit verschmitztem Organisationswitz. Schließlich mündeten die Anstrengungen am heutigen Morgen im Aufbau der Verkaufstische mit vielen weiteren Helfern. Ab 7.30 Uhr trudelten die ersten Verkäufer ein, die von den Einweisern souverän an ihre Stellplätze gelotst wurden. So entstand Auto für Auto, Reihe für Reihe ein Bild von Fahrzeugen mit zugehörigen Verkaufstischen. Der Plan funktionierte. Dank der sozialen Medien und der 1.000 verteilten Handzettel fanden viele Interessenten bei schönstem Frühlingswetter ihren Weg nach Stücken.

Sehr beeindruckend war die Auswahl des leckeren Kuchenbuffets, das u.a. von Eltern der Stückener Kita gefüllt wurde. Nicht weniger als 21 Kuchen, einer leckerer als der andere. Mit frischem Kaffee vor Ort verzehrt, oder in unzähligen Kuchenpaketen für den Nachmittagskaffee verpackt, leerte sich das Angebot bis auf das letzte Stück. Wer es lieber herzhaft mochte, konnte auch Grillwurst und Bier beim Heimatverein erwerben. Betreut von Kita-Erzieherinnen konnten die Jüngsten sich abseits des Verkaufstrubels auf der Hüpfburg vergnügen. Bei einem Rundgang durch die Reihen äußerten Verkäufer und Besucher ihre Zufriedenheit: „Endlich findet sowas mal wieder bei uns in der Nähe statt.“ Offenbar war die Größe des Flohmarktes so charmant, dass sich die Besucher merken konnten, an welchem Stand sie was gesehen hatten, um dann nochmal dorthin zurückzukehren. Viele Besucher begrüßten Freunde und Bekannte nach lange vermisstem Wiedersehen. Wir danken allen Organisatoren, Helfern, Kuchenbäckern und Besuchern für diesen gelungenen Auftakt. Vielleicht bis zum nächsten Mal!

Und das Beste kommt zum Schluss: Die Einnahmen aus Kuchenverkauf und Standgebühr werden vom Heimatverein noch aufgestockt, so dass sich die Kita Storchennest in Stücken in Kürze über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro freuen darf.

Hier noch ein paar Bilder vom Verkaufstreiben:

Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[10 Stimme(n) | Ø 4.4 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/04/1-stueckener-familienflohmarkt/

Stückener Feuerwehr erhält Fördermittelbescheid für neues Feuerwehrgerätehaus

Stückener Feuerwehr Fördermittelbescheid

Innenminister Stübgen überreichte den Fördermittelbescheid persönlich an Bürgermeisterin Nowka im Beisein der Stückener Feuerwehr

Update vom 27. April 2022: Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen hatte heute in Stücken sicher einen seiner angenehmeren Termine. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stücken standen Spalier als der Minister im Beisein von Gemeindevertretern, Ortsbeiratsmitgliedern, Kreisbrandmeister und Gemeindewehrführer, sowie Mitgliedern des Fördervereins der Feuerwehr einen Fördermittelscheck in Höhe von 470.000 Euro für den Bau eines nagelneuen Feuerwehrgerätehauses an Michendorfs Bürgermeisterin Claudia Nowka überreichte. Stücken ist damit eine von 27 Wehren des Landes Brandenburg, die im Rahmen der aktuellen Feuerwehrinfrastruktur-Richtlinie aus einem 11 Mio. Euro schweren Fördertopf profitiert.

Damit stehen jetzt gut ein Drittel der 1,45 Mio. Euro zur Verfügung, die für einen Neubau am Platz des alten Gebäudes benötigt werden (Weitere Details zum Neubau weiter unten im Artikel). Da die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren zu den kommunalen Aufgaben gehören, muss die Gemeinde Michendorf für die weiteren Baukosten aufkommen und hat entsprechende Summen bereits in den Haushaltsplanungen der kommenden Jahre vorgesehen.

In einer vorab veröffentlichten Pressemitteilung betonte Herr Stübgen, dass „Investitionen in die Feuerwehren im Land sind Investitionen in die Sicherheit aller Brandenburgerinnen und Brandenburger. Durch gut ausgestattete Wehren werden die Einsatzbedingungen verbessert und die Attraktivität des Ehrenamts im Brand- und Katastrophenschutz gesteigert. Denn nicht selten sind die Feuerwehren im Land auch Dreh- und Angelpunkt der örtlichen Gemeinschaft. Die Investitionen erhöhen somit nicht nur die Sicherheit der Menschen, sondern stärken auch die ländlichen Regionen.” Vor Ort bedankte er sich bei den Kameradinnen und Kameraden für ihren unermüdlichen Einsatz und betonte die Wichtigkeit des Ehrenamtes. Bei einer kleinen Führung wurden die Historie des Gebäudes erläutert und die Defizite des aktuellen Gebäudes aufgezeigt. Das Landhaus “Zu Stücken” und der Fliederhof hatten Schnittchen und Getränke vorbereitet, so dass auf den wichtigen Schritt zur weiteren Modernisierung der Feuerwehr freudig angestoßen werden konnte.

In der Gemeindeverwaltung wird nun mit der Feinplanung des Gebäudes begonnen und der Bauantrag, sowie die europaweite Ausschreibung vorbereitet. Wenn es gut läuft, könnten diese Schritte bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein und einem Baubeginn in 2023 stände nichts im Wege. Ortswehrführer Sören Kieburg ließ es sich nicht nehmen, Herrn Minister Stübgen gleich zur Einweihung des neuen Gebäudes einzuladen.

Hier noch ein paar Bilder von dem freudigen Ereignis:

Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[3 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/04/neues-feuerwehrgeraetehaus-stuecken/

Osterfeuer 2022 – So voll war’s noch nie

Osterfeuer 2022 StückenHmm, ob die Leute wohl kommen werden? So ganz ohne Maske, einfach mal wieder Freunde und Nachbarn treffen, gemütlich am Lagerfeuer zusammen stehen und die Gemeinschaft mit vielen anderen Menschen genießen? Ja, die Stückener und viele Gäste haben wieder richtig Bock auf Geselligkeit. Beim gestrigen Osterfeuer war es so voll wie nie.

Der Heimatverein kredenzte Getränke und Bratwurst, das Blasorchester unterhielt mit Live-Musik und die Feuerwehr kümmerte sich um den steten Holznachschub des Osterfeuers. Die zahlreichen Kinder tobten ausgelassen durch die Menge und die erwachsenen Gäste rückten, fröhlich schnatternd, immer näher ans Feuer, je später der Abend wurde. Mein Gott, wie haben wir das vermisst. Schön, dass Ihr alle dabei wart.

Hier noch ein paar Bilder von gestern:

Bewerte diesen Beitrag!
[10 Stimme(n) | Ø 4.6 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/04/osterfeuer-2022-so-voll-wars-noch-nie/

Blau-Weiß kassiert höchste Saisonniederlage

Blau-Weiß StückenEin Spiel so wie das heutige Wetter. Bedeckt, Regen bis Hagel, windig, kalt und zwischendurch ein paar sonnige Momente. Am Ende steht eine deutliche Niederlage, die trotzdem nicht die Wahrheit über den Verlauf des Spiels abbildet. Doch wir beginnen von vorn …

Nur acht Minuten kann Stücken den Gegner vom eigenen Tor fernhalten. Dann trägt USV zum ersten Mal einen ihrer durchschlagkräftigen Angriffe über rechts vor. Die Abwehr kann den Ball nicht klären und aus kurzer Distanz rutscht die Kugel über die Torlinie. Zehn Minuten später ein ähnliches Bild. Wieder über rechts, diesmal findet ein Pass in den Rückraum seinen Abnehmer. Den haltbaren Schuss von der Strafraumkante kann Stückens Keeper Heinicke nicht abwehren, da er vom eigenen Abwehrchef Kay Schmelzig behindert wird. Ärgerlich. Ganz ohne Abwehrmöglichkeit ist der Keeper dann beim 0:3 in der 26. Minute. Aus dem Getümmel heraus trifft Potsdams Steffen Hirsch sehenswert aus 20 Metern. Nicht wenige Zuschauer rechneten jetzt mit einem Schützenfest. Doch eine Viertelstunde vor und gut 25 Minuten nach der Pause hat Blau-Weiß deutlich mehr vom Spiel und kreiert Torchancen und auch Tore. Für den ersten Stückener Treffer sorgt Marvin Tonn, der sich auf der rechten Seite durchsetzen kann und sehenswert aus spitzen Winkel durch Freund und Feind hindurch in die lange linke Torecke trifft. Mit einem 1:3 geht es in die Pause.

Der Anschlusstreffer fällt nach einer Ballstafette vor dem generischen Strafraum. Mustergültig wird Patrick Bädelt auf halb links freigespielt. Der zieht ab und trifft sehenswert aus 16 Metern. Stücken bleibt am Drücker und man durfte sich durchaus Hoffnung machen, dass hier noch der Ausgleich fällt. Doch das Gegenteil ist der Fall. Gleich drei Gegentore in nur fünf Minuten beenden jeden Traum vom Punktgewinn (72. bis 76. Minute). USV zeigt sich extrem abschluss- und durchsetzungsstark über die rechte Angriffsseite. Doch noch immer stecken die Stückener nicht auf. Viel umjubelt schafft Paul Kasten das dritte Tor der Blau-Weißen. Über zwei weitere Tore der Potsdamer hüllen wir den Mantel des Schweigens. Am Ende steht ein 3:8, das in seiner Höhe dem Spielverlauf nicht gerecht wird.

Am 1. Mai empfangen die Blau-Weißen den ESV Lok Potsdam II. Der Saisonüberblick mit allen Partien und den Stückener Torschützen ist hier zu finden.

Und hier noch 37 Bilder zum Spiel.

Bewerte diesen Beitrag!
[0 Stimme(n) | Ø 0 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/04/blau-weiss-kassiert-hoechste-saisonniederlage/