Spielabbruch bei Skandalspiel in Stücken (Update)

Der Tabellenletzte SV Falkensee-Finkenkrug IV war am 28. Oktober zu Gast in Stücken. Die Hausherren gingen in der 21. Minute in Führung und erhöhten kurz vor der Pause zum 2:0. Beide Tore erzielte Dennis Meyer. Nach dem Seitenwechsel hatte der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun. Gleich viermal Gelb für die Gäste innerhalb von 13 Minuten. In der 72. Minute dann das 3:0, erneut durch Dennis Meyer. Gleich darauf sah ein Falkenseeer Spieler die Gelb/Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung. Und keine drei Minuten später folgte glatt Rot an Falkensee. Wieder wurde der Schiedsrichter beleidigt. Der Trainer der Gäste rief anschließend seine Spieler vom Platz und provozierte damit den Abbruch des Spiels in der 75. Minute.

Update vom 14. November: Vor dem Sportgericht des Fußballkreises Havelland wurde entschieden, dass das Spiel 3:0 für Stücken gewertet wird und dass der Falkenseer Spieler, der den Schiedsrichter beleidigt hatte, für die nächsten sechs Pflichtspiele gesperrt wird. Zudem muss der SV Falkensee-Finkenkrug für den Spielabruch 180,00 Euro Geldstrafe an den Fussballkreis bezahlen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/spielabbruch-bei-skandalspiel-in-stuecken/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

− five = 1