Flohmarkt-Frühling im Fliederhof am 20. April 2024

Blau-Weiß mit erster Saisonniederlage gegen SV 1948 Ferch

Blau-WeißDer Start in die Rückrunde der 2. Kreisklasse B begann für die Blau-Weißen Stückener mit einem 3:1 beim Auswärtsspiel gegen Blau-Weiß Rädel vor zwei Wochen. Am letzten Wochenende folgte ein nicht gerade überzeugendes 3:1 gegen die SG Grün-Weiß Klein Kreutz auf heimischen Platz. Ein Arbeitssieg, der vor allem Defizite im Spielaufbau offenbarte.

Heute war der SV 1948 Ferch zu Gast an der Seddiner Straße. Ein Spiel, das eigentlich bereits in der Hinrunde Ende September 2023 stattfinden sollte, aber zweimal verschoben wurde. Stücken startete mit viel Schwung ins Spiel und setzte den Gegner früh unter Druck. Bei einer Ecke in der dritten Spielminute kann Ferch den Ball nicht entscheidend klären. Die Kugel fällt Ferdinand Herrmann vor die Füße, der kein Problem hat, den Ball aus einem Meter Entfernung über die Linie zu drücken. Stückens Trainer Butzke höchstselbst eilt zur neu aufgestellten Anzeigetafel und stellt persönlich auf 1:0. Die Anzeige wurde von Holzfachmann Pascal Meer und der LiBo Media Druck und Werbeagentur aus Beelitz gesponsert und dürfte deutlich günstiger gewesen sein als die 40.000 Euro, die man sich anderswo eine Anzeigetafel kosten ließ.

Doch zurück zum Spiel. Ferch ist alles andere als ein leichter Gegner. In der 13. Minute überspielen sie mit einem schnellen Konter die Stückener Abwehr. Torhüter Starruske bleibt ohne Abwehrchance beim Schuss von Tim Bertram. Die Blau-Weiße Abwehr beginnt zu schwimmen. Mal gelingt die Klärung von Pässen und Flanken nur in höchster Not, mal sind Ferchs Torabschlüsse zu ungefährlich. Doch dann gibt es einen berechtigen Foulelfmeter für Ferch. Mario Witschel lässt Starruske keine Chance und versenkt halbhoch ins rechte Eck.

Spiel gedreht, doch Blau-Weiß Stücken nimmt das Tempo an. In der 25. Minute gelingt eine schnelle Ballstafette der Stückener durch die Mitte. Paul Kasten hebt einen Lupfer aufs Tor. Doch der ist zu flach und Ferch’s Keeper Adrian Sommerfeld fängt ihn sicher ab. Das 1:3 in der 35. Minute offenbart die Lücken in der Stückener Abwehr. Ein langer Fercher Einwurf wird von einem Fercher Angreifer nur kurz berührt und per Kurzpass dem völlig frei stehenden Jakob Rudolph in die Beine gespielt. Der hat keine Mühe, den Ball aus 16 Metern im Tor zu versenken. Ein herber Schlag für Blau-Weiß, die in Gefahr geraten, das Spiel haushoch zu verlieren. Ohne klare Torchancen geht es in die Pause.

Mit Wiederanpfiff beginnt Stücken erneut offensiver. Sebastian Stoof dribbelt sich elegant durch die gegnerischen Reihen und wird erst am Fünfmeterraum gestoppt. Der anschließende Einwurf sorgt für Konfusion im Fercher Strafraum. Eine Kopfballabwehr landet an der Latte. Von dort aus fällt der Ball Sören Kieburg vor die Füße, der deutlich über das Tor verzieht. Ferch antwortet zunächst mit schnellen Angriffen durch die Mitte und gefährlichen Schüssen vom 16er. Die hohe Intensität des Spiels sorgt leider auch für viele Fouls auf beiden Seiten. Beide Abwehrreihen agieren körperlich robust, es kommt immer wieder zu Spielunterbrechungen. Schiedsrichter René Schmollack ist zwar deutlich in der Ansprache der Spieler, leider jedoch nicht immer konsequent bei der Beurteilung von Fouls und gefährlichem Spiel. Stückener Freistöße sind dabei durchaus gefährlich, bleiben jedoch ohne Torerfolg. Patrick Bädelt schießt in der 60. Minute aus 20 Metern haarscharf am Tor vorbei. Einen weiteren seiner Freistöße schiebt Pascal König knapp am Tor vorbei. Auch der zwischenzeitlich eingewechselte Robert Fuhrmann bleibt bei seinem Freistoßversuch ohne Erfolg.

Die neue Anzeigetafel hat noch kein Glück gebracht.

Am Ende wird es in der Stückener Abwehr vogelwild. Ein als Abwehrversuch getarnter Querschläger landet bei einem Fercher Angreifer. Der zieht ab und Starruske kann gerade noch mit Hechtsprung abwehren. Dennoch fällt noch spät das 1:4. Nach einem Einwurf kann der Ball erneut nicht geklärt werden. Ferch’s Mario Pempe bedankt sich und netzt aus Nahdistanz per Drehschuss ein. Ein unnötiger Gegentreffer, der das Ergebnis zu deutlich für Ferch darstellt. Stücken hat bis zur letzten Minute gekämpft, doch die Angriffsbemühungen prallten zu oft an der konzentrierten Fercher Abwehr ab. Selbst klare Chancen wurden leider nicht genutzt.

Blau-Weiß bleibt jedoch weiter Tabellenführer in der 2. Kreisklasse B. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum Lokalderby und echtem Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SG Michendorf III. Das Hinspiel endete 3:3 Unentschieden. Blau-Weiß Stücken muss eine TOP-Leistung abliefern, um zu verhindern, dass Michendorf in der Tabelle vorbeizieht. Der Saisonüberblick mit allen Spielen und den Stückener Torschützen ist hier zu finden. Hier folgt noch die Spielübersicht und eine Galerie mit 32 Bildern vom Spiel.

FC Blau-Weiß Stücken 1:4
SV 1948 Ferch
— Spielende —
1:4 Mario Pempe (90.+4)
— Halbzeit —
1:3 Jakob Rudolph (35.)
1:2 Mario Witschel (22.)
1:1 Tim Bertram (13.)
Ferdinand Herrmann (3.) 1:0

Bewerte diesen Beitrag!
[3 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2024/03/blau-weiss-mit-erster-saisonniederlage-gegen-sv-1948-ferch/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.