Damals war’s … Stückener Zeitdokumente auf Video

Im Januar 2017 wurde unter großer Begeisterung der Stückener Bürger zum ersten Mal Filmmaterial des Stückener Volkskorrespondenten und Ortschronisten Richard Fußy öffentlich vorgeführt. Das ursprüngliche 8mm-Filmmaterial, das viele Stückener Alltagsszenen und Feierlichkeiten aus den 1970er und 1980er Jahren zeigt, lag jetzt in digitalisierter Form vor. Eigentlich sollte das gesamte Material in Form einer DVD veröffentlicht werden. Davon wurde erst einmal Abstand genommen. Stattdessen können Sie die Filme hier im Blog noch einmal erleben.

Die ursprünglich etwa 30 Minuten langen Filmrollen, die manchmal bis zu sechs verschiedene Mitschnitte/Themen enthielten, sind jetzt in viele kleine Filme zwischen einer und 16 Minuten Länge zu Einzelthemen geschnitten. Diese sollen in den kommenden Wochen und Monaten zu bestimmten Ereignissen oder einfach so hochgeladen werden. Den Anfang macht ein Video, das wahrscheinlich Mitte der 1980er Jahre aufgenommen wurde. Zu sehen ist ein fleißiger Arbeitseinsatz von Stückener Bürgern am Kriegerdenkmal. Das etwas mehr als eine Minute lange Video zeigt jedoch weitere historische Details, für die es sich lohnt, das Video möglichst langsam oder auch öfter anzusehen.

Wenn Sie das Video angesehen haben, dann schauen Sie doch einmal, ob Ihnen folgende Details ebenfalls aufgefallen sind:

  • Die Dorfstraße ist noch in einem sehr traurigen Zustand.
  • Das Feuerwehrgebäude ist noch ohne Anbau in seiner ursprünglichen Größe zu sehen.
  • Das Landhaus “Zu Stücken” war damals natürlich noch das Kulturhaus. Zu erkennen ist auch der ursprüngliche Saal (heute eine Biergarten-Terrasse), ein Nebengebäude (in dem der Jugendclub damals sein Domizil hatte) und eine Mauer, die inzwischen durch einen hüfthohen Drahtzaun ersetzt wurde.
  • Auf der Wiese zwischen Feuerwehr und Kriegerdenkmal steht noch kein Weihnachtsbaum. Rund vier Jahrzehnte später wurde an gleicher Stelle der Riesentannenbaum gefällt.
  • Es gab noch keinen Bürgersteig an der Zauchwitzer Straße.
  • Der Zaun bei Familie Hase ist demoliert. Was da wohl passiert ist?

Was, dass war noch nicht alles? Schreiben Sie uns bitte in die Kommentare, wer oder was Ihnen noch aufgefallen ist. Können Sie sich vielleicht sogar an den Arbeitseinsatz oder das Jahr erinnern. Oder fallen Ihnen noch Anekdoten dazu ein? Wie freuen uns über jede Mitteilung, gern auch per E-Mail.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2021/01/damals-wars-stueckener-zeitdokumente-auf-video/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.