Hinrunde endet mit versöhnlichem Heimsieg für Blau-Weiß

Nach dem 1:3 im Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenletzten Fortuna Babelsberg III war für die Blau-Weißen der vorläufige Tiefpunkt der Saison erreicht. Der Absturz auf den letzten Tabellenplatz mit mageren 5 Punkten nach nur einem Sieg und zwei Unentschieden aus elf Saisonspielen. Bitter.

Und auch heute stand es nach drei Minuten bereits 1:0 für die Gäste von Juventas Crew Alpha II. Doch Stücken bleibt im Spiel. Kapitän Kay Schmelzig übernimmt die Verantwortung und versenkt keine zwei Minuten später einen Strafstoß zum 1:1. Damit hat er in dieser Saison bereits drei Elfmeter ohne Fehlschuss verwandelt. Und es geht Schlag auf Schlag weiter. In der 10. Minute gibt es Elfmeter für die Gäste aus Potsdam. Doch Keeper Nico Heinicke pariert glänzend. Die Blau-Weißen sind die klar bessere Mannschaft. Markus Heinemann scheitert in der ersten Halbzeit allein dreimal am Pfosten. Patrick Bädelt erzielt per Nachschuss das 2:1 in der 21. Minute. Paul Kasten erhöht nach Zuspiel von Sören Kieburg in der 39. Minute zum 3:1.

Kurz nach der Pause setzt sich Bädelt auf der rechten Seite durch und erhöht auf 4:1. Bereits sein achter Treffer in dieser Saison. Stücken bleibt weiter die dominierende Mannschaft ohne ihre Chancen zu nutzen. Juventus kann Mitte der zweiten Halbzeit nur noch per Elfmeter verkürzen (67.). Leider erhöht dies auch das Konto der Gegentore. Stolze 45 Tore lies man in der Hinrunde zu. Mit 8 Punkten überwintern die Stückener auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Für die Blau-Weißen steht am 9. Februar 2020 zunächst das Nachholspiel beim SV Dallgow 47 III an, bevor es dann am 23. Februar 2020 mit einem Auswärtsspiel beim SV 05 Rehbrücke II in der Rückrunde weiter geht. Der Saisonverlauf und alle Stückener Torschützen sind hier zu finden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/11/hinrunde-endet-mit-versoehnlichem-heimsieg-fuer-blau-weiss/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

− 2 = 2