ADAC Landpartie Classic machte Halt in Stücken (Update)

Update vom 31. August 2019: In der Galerie sind, soweit bekannt, jetzt die Typen, Baujahre, Hubraum und PS-Zahl der meisten Fahrzeuge benannt.

Die Sonne meinte es sehr gut mit den Teilnehmern der 4. ADAC Landpartie Classic 2019, als sie den Zwischenstopp beim Landhaus “Zu Stücken” erreichten. Bereits am Vormittag begann die Tour am Potsdamer Luisenplatz. Nach und nach starteten die Teilnehmer zu ihrer heutigen Fahrt durch die Zauche. Von Potsdam aus ging es zunächst über Stücken nach Blankensee, dann weiter nach Beelitz und Beelitz-Heilstätten und über Werder (Havel) zurück zum Dorint Hotel in Potsdam, nahe dem Park Sanssouci.

In Stücken erwarteten die Teilnehmer eine kleine Schätzfrage seitens der ADAC-Crew. Bianka, Chefin des Landhauses “Zu Stücken”, kredenzte leckere Häppchen aus Wildspezialitäten. Ältestes Fahrzeug auf der Tour war ein Ford Model A Tudor Sedan aus dem Jahr 1928. Die jüngsten Fahrzeuge, ein Porsche 911 Cabrio und BMW Z1, sind gerade erst “Oldtimer” geworden. Beide wurden 1989 gebaut und sind damit 30 Jahre alt. Am stärksten motorisiert war eine Corvette C2 Stingray aus dem Jahr 1963 mit 430 PS bei 6.300 ccm Hubraum. Alle Fahrzeuge präsentierten sich hochglänzend und, ob des schönen Wetters, waren die Fahrer*innen und Beifahrer*innen entsprechend gut gelaunt. Apropos Wetter. Auch Attila Weidemann, seines Zeichens Wetterreporter beim RBB, war vor Ort und hielt ein Schwätzchen mit den Corso-Teilnehmern. Nach gut anderthalb Stunden hatten die mehr als 100 Fahrzeuge den Haltepunkt passiert und binnen kurzer Zeit waren das ADAC-Lufttor und zahlreiche Banner abgebaut.

In der Galerie können Sie auf mehr als 130 Bildern die schicken Oldtimer bewundern:

Bereits Mitte Juni gab es mit dem 31. Internationalen Dreiradtreffen ein echtes Oldtimer-Highlight in Stücken zu bestaunen. Hier finden Sie den Artikel mit über 150 Bildern.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/08/adac-landpartie-classic-machte-halt-in-stuecken/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

− 2 = 1