Jäger Dank und Hubertusfeier!

Im Rahmen der 700-Jahrfeier des Ortes Stücken stellte sich die Jagdpächter-Gemeinschaft Stücken am 4. November 2017 im Landhaus „Zu Stücken“ dem Publikum vor. Dietmar Sandvoß stellte die Pächter der Gemeinschaft vor und erklärte die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Jagd. Des Weiteren führte er die jagdlichen Bedingungen in Stücken bzgl. des Fuchses, der Wildschweine, der Rehe und des Rotwildes aus. In einer kleinen Ausstellung konnten sich die Besucher anhand von Modellen und grafischen Darstellungen einen tieferen Einblick in den jagdlichen Brauch und die Jagderfolge in der Stückener Gemarkung machen. Die Jagdpächter standen dabei Rede und Antwort. Dabei wurde auch das Thema „Wolf“ heiß diskutiert.

Anschließend spielte die Jagdhornbläsergruppe „Stückener Heide“ einige Stücke aus ihrem Repertoire. Ab 17:00 Uhr gingen die Besucher, die Jagdhornbläsergruppe sowie alle anderen Beteiligten in die Stückener Dorfkirche. Hier fand dann die „Jäger Dank“ Hubertusfeier statt. Helmut Ludwig begrüßte die Gäste und moderierte den weiteren Verlauf der Hubertusfeier. Die Jagdhornbläsergruppe spielte den „Stückener Reitermarsch“, sowie den Jäger Dank in Form von Signalen wie beispielsweise „Jagd vorbei, Hallali“. Carsten Jacknau hielt zwischen den Musikstücken immer wieder kleine Reden zur Hubertusfeier. Die Kirche gab den Parforce-Hörnern der Bläser einen besonderen Klang, der eine sehr festliche Atmosphäre erzeugte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2017/11/jaeger-dank-und-hubertusfeier/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

48 ÷ = 8