Das Festwochenende – Die Festveranstaltung

Am Freitag, den 30. Juni 2017 um 18:30 Uhr verkündeten die Kirchenglocken den Beginn der 700-Jahrfeier Stückens. Die Stückener Kirche war schön geschmückt, die Kerzen leuchteten und bildeten so den würdigen Rahmen für eine wunderbare Andacht der Pfarrerin Beate Koschny-Lemke. Sie appellierte an den Ausbau des Gemeinschaftssinns und die Festigung des Heimatgedankens.

Anschließend ging es zur Festveranstaltung in die geschmückte Parkhalle. Zunächst erbaten sich einige Laudatoren das Wort. Der Stückener Ortsbürgermeister Udo Reich zeichnete in seiner Rede einen geschichtlichen Abriss des Ortes. Anschließend dankte der Chef des Organisationskomitees, Heiko Wüstenhagen, allen Helfer und Unterstützern. Vom Landkreis Potsdam-Mittelmark gratulierte der erste Beigeordnete Christian Stein. Anschließend übermittelten die Ortsbürgermeister der Ortsteile Wilhelmshorst, Wildenbruch und Fresdorf, Herr Gerd Sommerlatte, Herr Manfred Bellin und Herr Sebastian Häsel, ihre Glückwünsche und übergaben Geschenke. Zum Abschluss überbrachte Frau Fischer, stellvertretende Bürgermeisterin und Abteilungsleiterin in der Gemeindeverwaltung, Grüße des Ortsbeirates Michendorf und des Bürgermeisters, der sich leider entschuldigen musste. Des Weiteren übergab sie ein Geschenk der Gemeindeverwaltung Michendorf an Stücken.

Für das leibliche Wohl sorgten die Betreiberinnen des “Fliederhofes” und des Landhauses “Zu Stücken”, Juliane Syring und Bianka Schreinicke, die ein großes Buffet präsentierten. Am Ausschank sorgten Doreen Heese, Stefan Kagel, Susan und Marcel Rettberg für die Versorgung mit Getränken und für die musikalische Unterhaltung sorgt René Beschnitt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2017/06/700-jahre-stuecken-die-festveranstaltung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

3 + 4 =