Beginn einer Tradition? Hofladen Block feiert “Frühling in Stücken”

Wochenlange Trockenheit schon im Frühjahr, jeder Liter Regen sorgt inzwischen für Freude bei Bauern und Kleingärtnern. Nur heute Nachmittag um 14 Uhr war der Regen bei der Eröffnung des 1. Hoffestes im Hofladen Block ganz sicher unerwünscht. Gottseidank war der Spuk recht schnell vorbei, und die Gäste konnten sich am schön hergerichteten Garten der Familie Böhnke erfreuen. Gerhild und Michael Böhnke, die ihren kleinen Hofladen Block unter dem Mädchennamen von Frau Böhnke in alter Tradition des Großvaters fortführen, begrüßten ihre Gäste mit allerlei Köstlichkeiten.

Kaffee und Kuchen, Spanferkel und Getränke konnte man sich im Festzelt schmecken lassen. Für die musikalische Untermalung sorgte das Blasorchester Stücken und später auch der “Musikpoet” Peter Robin. Die Gäste konnten auch Keramik und Blumen erwerben oder sich an den Bildern einer Berliner Künstlerin erfreuen. Der bedeckte Himmel lies ein ums andere Mal die Sonne durchblitzen, und für den Rest des Tages blieb es trocken. Familie Böhnke will das Hoffest zur Tradition werden lassen. Den letzten Samstag im April kann man sich also auch schon für 2020 vormerken.

Weiterlesen …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/04/beginn-einer-tradition-hofladen-block-feiert-fruehling-in-stuecken/

Osterfeuer in Stücken lockt zahlreiche Gäste

An einem wunderbaren, sommerlichen Abend Mitte April lud der Heimatverein Stücken zum alljährlichen Osterfeuer. Niemand konnte ahnen, dass der späte Ostertermin zu einer wetterbedingten Absage hätte führen können. Bereits jetzt ist es in Brandenburg so trocken, dass in allen Landkreisen mindestens Waldbrandwarnstufe 4 gilt, in einigen sogar Warnstufe 5. Und so bestätigte die Gemeinde Michendorf erst am 16. April, dass keine Genehmigungen für private Feuer erteilt werden, die Brauchtumsfeuer in den Ortsteilen davon jedoch nicht betroffen sind.

Und so fanden sich unter den vielen Besuchern auch einige Gäste bspw. aus den Nachbarortsteilen der Gemeinde Beelitz, wo alle Osterfeuer abgesagt wurden. Kurz nach 19 Uhr spielte das Blasorchester Stücken auf, und die Freiwillige Feuerwehr entzündete das Feuer. Vor allem die Jugendfeuerwehr kümmerte sich während des gesamten Abends rührend um das Feuer. Da wurde nicht nur fleißig nachgelegt, sondern auch jeder entzündete Grashalm mit dem Schnellangriff gelöscht. Da konnte einfach nichts schief gehen.

Durst und Hunger wurde vom Heimatverein mit allerlei Getränken und Bratwurst gestillt, und da es auch am späten Abend noch sehr angenehm draußen war, fanden die angeregten Gespräche der Besucher nur schwer ein Ende.

Der Heimatverein Stücken wünscht allen Einwohnern und Gästen ein Frohes Osterfest.

Und hier noch ein paar Impressionen vom Abend:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/04/osterfeuer-in-stuecken-lockt-zahlreiche-gaeste/

Blau-Weiß muss sich bärenstarker Sport-Union geschlagen geben

Heute traten die Stückener bei der Potsdamer Sport-Union an. Im Hinspiel trennte man sich 3:3 Unentschieden.

PSU zeigt von Beginn an, wer Herr im Haus ist. Doch die Blau-Weißen können durch ein Freistoßtor von Patrick Bädelt früh in Führung gehen (6.). André Schulz gleicht nach 20 Minuten für PSV aus. Andreas Hartfiel (40.) und Dennis Funke (45.+2) bringen die Potsdamer noch vor der Pause in Führung. Doch das ist nicht die letzte Szene vor der Pause. Ein Doppelfoul im Strafraum bringt den Elfmeterpfiff für Stücken. Kapitän Kay Schmelzing übernimmt die Verantwortung und erzielt, halbhoch ins rechte Eck, den Anschlusstreffer (hier im Video). Doch erst im zweiten Versuch, der Elfmeter musste wiederholt werden. Da waren in der 1. Halbzeit bereits sechs Minuten nachgespielt. Vor der Pause zeigte sich die Sport-Union spielstark, gleich dreimal rettete das Aluminum die Stückener vor dem Rückstand.

Nach der Pause wird die deutliche Überlegenheit der Potsdamer durch weitere Tore manifestiert. Zweimal Dennis Funke (59./69.) und André Schulz (66.) erhöhen auf 6:2. Einen, trotz der hohen Niederlage, versöhnlichen Schlusspunkt für die Stückener dann in der 88. Minute erneut durch Patrick Bädelt. Wieder per direkten Freistoss, erzielt er das 3:6. Doch auch das war noch nicht das Ende des Spiels. Dennis Funke kann seinen 4. Treffer in der Nachspielzeit (90.+1) markieren und sein Saisontorekonto auf 21 erhöhen. PSU siegt klar, und auch in der Höhe verdient, mit 7:3. Stücken wurde nur bei Standards gefährlich.

Blau-Weiß rutscht in der Tabelle von Platz 7 auf 8. Am 28. April geht es dann zum SV Falkensee-Finkenkrug IV. Das Hinspiel in Stücken endete mit einem Eklat und Spielabbruch. Auch an diesem Wochenende wurde Falkensee IV arg gebeutelt. Gegen Eintracht Glindow setzte es ein 0:20!

Der Saisonverlauf ist hier nachzulesen. Eine Liste der Stückener Torjäger der aktuellen Saison gibt es hier.

Und hier noch ein paar Impressionen vom Spiel.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/04/blau-weiss-muss-sich-baerenstarker-psu-geschlagen-geben/

Blau-Weiss Stücken ohne Fortune gegen Eintracht Glindow II

Heute war der Tabellenvierte aus Glindow zu Gast beim FC Blau-Weiß Stücken. Im Hinspiel Ende September verlor Stücken knapp mit 3:2. Und Glindow konnte bisher noch nie in Stücken gewinnen.

Doch Glindow geht bereits früh in Führung. In der 4. Minute kann Bryan Schauksdat einen Konter erfolgreich abschließen. Danach hat zunächst Stücken mehr vom Spiel. In der 18. Minute verzieht Dennis Meyer aus spitzem Winkel knapp. Und auch in der 20. Minute segelt sein Lupfer über den Torwart knapp am linken Toreck vorbei. Danach verflacht das Spiel, bis Glindow seine zweite echte Torchance auch zum 2:0 nutzen kann. David Hammer trifft sehenswert per Seitfallzieher. So geht es auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel zunächst ein offener Schlagabtausch im Mittelfeld. Mitte der 2. Halbzeit dann die beste Phase der Stückener. Wieder ist es Meyer, der zunächst frei vor dem Tor verzieht (55.). Zwei Minuten später fast der Anschlusstreffer durch ein Eigentor. Ein Glindower Spieler bringt mit einer verünglückten Abwehr seinen Torwart in die Bredouille. Der Ball klatscht an den Pfosten. Bei der anschließenden Ecke steht Meyer wieder frei vor dem Tor und schiebt den Ball am Kasten vorbei. In der 62. Minute hat Glindow die erste Großchance in der 2. Habzeit, doch Stückenes Keeper Marco Schölzke pariert glänzend in Nahdistanz. In der 68. Minute ist dann der Stückener Sören Kieburg frei vor dem Tor. Doch auch sein Kopfball geht knapp vorbei. Drei Minuten später ist wieder Schölzke zur Stelle, als er einen Kopfball aus kurzer Entfernung erneut abwehren kann. Kurz darauf verzieht Kieburg erneut aus guter Position. Danach bestimmen Nickligkeiten und die ein oder andere strittige Zweikampfsituation das Spiel. Am Ende rettet Glindow den zwei Tore Vorsprung über die Zeit.

Stücken bleibt 7. in der Tabelle und muss am kommenden Wochenende beim Tabellennachbarn Potsdamer Sport-Union antreten.

Der Saisonverlauf ist hier nachzulesen. Eine Liste der Stückener Torjäger der aktuellen Saison gibt es hier.

Und hier noch 50 Bilder vom Spiel.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/04/blau-weiss-stuecken-ohne-fortune-gegen-eintracht-glindow-ii/

Blau-Weiß mit klarem 6:1 bei Turbine Potsdam

Heute ging es für den FC Blau-Weiß Stücken zur 2. Mannschaft des FV Turbine Potsdam 55. Das Heimspiel in der Hinrunde konnte im vergangenen August mit 5:3 gewonnen werden. Heute fielen wieder viele Tore, diesmal wurde es am Ende eine klare Sache für Stücken.

In der 16. Minute setzt sich Tom Kestin von rechts kommend im Strafraum durch und trifft per Flachschuss ins rechte untere Eck. Blau-Weiß im Anschluss jedoch zu kompliziert im Spielaufbau. Der Gegner kommt zu eigenen Chancen. Eine davon kann Turbines Stürmer Onabid zum verdienten 1:1 nutzen (35. Minute). In der Halbzeitpause wurde Stückens Trainer Butzke lauter in der Kabine. Doch die Ansprache verfehlte beinahe ihr Ziel.

Denn zunächst hat wieder Onabid die Riesenchance zum 2:1 für die Hausherren. Frei vor dem Tor versucht er den Ball aus sieben Metern ins rechte Toreck zu schlenzen. Doch Stückens Keeper Nico Heinicke pariert glänzend. Im Gegenzug dann Ecke für Blau-Weiß, der Klärungsversuch auf der Torlinie scheitert, Kay Schmelzing wird aus Nahdistanz angeschossen, der Abpraller landet im Tor (50. Minute). Keine zwei Minuten später trifft Michael Helbig nach Sololauf ohne echte Gegenwehr. Eine punktgenaue Flanke durch Patrick Bädelt auf den Winterneuzugang Sebastian Klawes, der nur noch einschieben muss, führt zum 4:1 (61. Minute). Bädelt erhöht mit zwei weiteren Treffern auf 6:1 (67./75.). Auch danach gab es klare Möglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. Der Sieg hätte also durchaus noch höher ausfallen können.

Stücken schiebt sich in der Tabelle wieder vor auf Platz 7. Kommendes Wochenende empfängt man den Tabellenvierten, die 2. Mannschaft von Eintracht Glindow, in der Seddiner Straße.

Der Saisonverlauf ist hier nachzulesen. Eine Liste der Stückener Torjäger der aktuellen Saison gibt es hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/03/blau-weiss-mit-mit-klarem-6-1-bei-turbine-potsdam/