Blau-Weiß mit starker Schlussphase gegen Ruhlsdorf

Heute war die 2. Mannschaft des SV Ruhlsdorf zu Gast in Stücken. Und wieder sollte es eine spannende Partie werden. In der 18. Minute ging zunächst der Gastgeber in Führung. Nach einem klassischen Konter traf Dennis Meyer. Doch Ruhlsdorf glich noch vor der Pause aus (38. Minute). Ein umstrittener Freistoß klatschte, platziert geschossen, in der Torwartecke an den Innenpfosten. Pech für Torhüter Nico Heinicke.

Auch nach der Pause hatten die Gäste zunächst deutlich mehr vom Spiel. Individuelle Abwehrfehler der Blau-Weißen ermöglichten in der 55. Minute zunächst das 2:1 und in der 72. Minute gar das 3:1. Doch Blau-Weiß gab nicht auf. Allen voran Dennis Meyer, der zunächst den Anschlusstreffer mit einem satten Schuss aus zehn Meter besorgte (77. Minute). Wenige Minuten später die Riesenchance zum Ausgleich durch einen Strafstoss. Doch Kay Schmelzing donnert den Ball an die Latte. Keine fünf Minuten später erneut Elfmeter für Stücken. Der gefoulte Meyer tritt selbst an und trifft zum 3:3. Mit nunmehr 12 Saisontreffern führt Dennis Meyer die Torschützenliste der 2. Kreisklasse C an.

Stücken verbleibt, im fünften Spiel nacheinander ungeschlagen, auf Platz 6 der Tabelle. Am kommenden Sonntag sind die Blau-Weißen zum Abschluss der Hinrunde zu Gast beim ESV Lok Potsdam II.

Den Saisonverlauf können Sie hier nachlesen. Eine Liste der Stückener Torjäger der aktuellen Saison gibt es hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/blau-weiss-mit-starker-schlussphase-gegen-ruhlsdorf/

Spielabbruch bei Skandalspiel in Stücken (Update)

Der Tabellenletzte SV Falkensee-Finkenkrug IV war am 28. Oktober zu Gast in Stücken. Die Hausherren gingen in der 21. Minute in Führung und erhöhten kurz vor der Pause zum 2:0. Beide Tore erzielte Dennis Meyer. Nach dem Seitenwechsel hatte der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun. Gleich viermal Gelb für die Gäste innerhalb von 13 Minuten. In der 72. Minute dann das 3:0, erneut durch Dennis Meyer. Gleich darauf sah ein Falkenseeer Spieler die Gelb/Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung. Und keine drei Minuten später folgte glatt Rot an Falkensee. Wieder wurde der Schiedsrichter beleidigt. Der Trainer der Gäste rief anschließend seine Spieler vom Platz und provozierte damit den Abbruch des Spiels in der 75. Minute.

Update vom 14. November: Vor dem Sportgericht des Fußballkreises Havelland wurde entschieden, dass das Spiel 3:0 für Stücken gewertet wird und dass der Falkenseer Spieler, der den Schiedsrichter beleidigt hatte, für die nächsten sechs Pflichtspiele gesperrt wird. Zudem muss der SV Falkensee-Finkenkrug für den Spielabruch 180 EUR Geldstrafe an den Fussballkreis bezahlen.

Den Saisonverlauf können Sie hier nachlesen. Eine Liste der Stückener Torjäger der aktuellen Saison gibt es hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/spielabbruch-bei-skandalspiel-in-stuecken/

4:3 – Stücken entscheidet packendes Duell für sich

Im Heimspiel gegen die 3. Mannschaft von Fortuna Babelsberg geht der FC Blau-Weiß Stücken zunächst in Führung. Kay Schmelzing trifft in der 11. Minute und ärgert sich über den Schiedsrichter, der das Tor als Eigentor des Babelsbergers Christopher Kautz wertet, der den Ball noch an den Innenpfosten abfälscht. Fortuna gleicht in der 24. Minute aus und hat kurz darauf die Riesenchance zum 2:1. Stückens Torhüter Nico Heinicke verschuldet einen Elfmeter, kann seinen Fehler aber wieder ausbügeln und hält den Strafstoß. Doch Babelsberg lässt nicht locker und erhöht kurz nach dem Wechsel auf 2:1 (49. Minute).

Doch Stücken schlägt zurück und dreht binnen drei Minuten das Spiel. Markus Heinemann (52.) und Michael Helbig stellen auf 3:2. Es dauert 20 Minuten bis die Gäste erneut ausgleichen können. Der vermeintliche Eigentorschütze Kautz macht sein Missgeschick wieder gut und erzielt das 3:3 (74.). Doch das Spiel ist noch nicht vorbei. Heinemann gelingt der 2. Treffer und damit auch das Siegtor zum 4:3 in der 84. Minute. Kurz vor dem Ende noch einmal Riesenaufregung. Markus Heinemann läuft allein auf den Babelsberger Schlussmann zu und wird vom gegnerischen Abwehrspieler zu Boden gerungen. Schiedsrichter Ronny Riek verweigert die Rote Karte für die offensichtliche Notbremse und zeigt stattdessen Gelb.

Nach nunmehr drei Siegen in Folge verbessert sich Blau-Weiß auf Platz 6. Am kommenden Sonntag empfangen die Stückener die zweite Elf von SV Ruhlsdorf, diesmal schon um 13.00 Uhr.

Den Saisonverlauf können Sie hier nachlesen. Eine Liste der Stückener Torjäger der aktuellen Saison gibt es hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/43-stuecken-entscheidet-packendes-duell-fuer-sich/

Förderverein der FFW lud zum Tag der offenen Tür

Am schönen spätherbstlichen Nachmittag des 10. Novembers hatte der Förderverein zum Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Stücken eingeladen. Groß und Klein sollten ihren Spass haben und dabei auch noch richtig etwas lernen.

Zunächst wurde jedoch der Jugendfeuerwehr Stücken heftig zugejubelt. Im September wurden sie Kreismeister in Potsdam-Mittelmark, und sie demonstrierten auch gleich ihr Können in der anspruchsvollen Gruppenstaffette. Dazu gehörte u.a. auch das Binden von Feuerwehrknoten, welche im Anschluss von den anwesenden Gästen geübt werden konnten.

Während des gesamten Nachmittags waren auch die Einsätze der Stückener Feuerwehrleute bei den großen Waldbränden in Fichtenwalde und Treuenbrietzen immer präsent. Eric hatte eine Video- und Bildpräsentation vorbereitet, die eindrücklich die Geschehnisse an den Einsatzorten nachzeichnete. Heute konnte das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr aus Michendorf besichtigt werden, mit dem auch die Feuerwehrleute aus Stücken vor Ort waren.

Doch es wurde auch richtig praktisch Wissen vermittelt …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/foerderverein-der-freiwilligen-feuerwehr-stuecken-lud-zum-tag-der-offenen-tuer/

Blau-Weiß Stücken setzt sich in Rehbrücke durch

Das heutige Auswärtsspiel beim SV 05 Rehbrücke II gewannen die Stückener klar mit 4:0. In der ersten Halbzeit stand Rehbrücke noch gut in der Verteidigung und Stücken vergab zahlreiche Chancen.

Kurz nach der Pause erlöste Dennis Meyer die Blau-Weißen mit dem 1:0. In der 70. Minute konnte Meyer per Kopf nachlegen und so seinen bereits 9. Saisontreffer erzielen. Das 3:0 schoss Tom Kestin in der 77. Minute. Oliver Hagen sorgte mit einem sehenswerten Schlenzer an den Innenpfosten für den Endstand in der 85. Minute.

Stücken bleibt 8. in der Tabelle und empfängt am kommenden Wochenende die 3. Mannschaft von Fortuna Babelsberg. Anpfiff ist am 11. November um 14 Uhr.

Den Saisonverlauf können Sie hier nachlesen. Eine Liste der Stückener Torjäger der aktuellen Saison gibt es hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2018/11/blau-weiss-stuecken-setzt-sich-in-rehbruecke-durch/