Kurz gebloggt … am 30. Juni 2022

Kurz gebloggt - Stücken bloggtKurz gebloggt… heute mit Ferientipps, einer Ehrung, einer neuen Vorschrift, einem Aufruf, einem Einkaufstipp und weiteren kurz erwähnten Kleinigkeiten und das alles unter Berücksichtigung der soeben beendeten Sitzung des Ortsbeirates Stücken.

Kurz informiert

  • Wer sie noch nicht in seinem Postkasten gefunden hat oder lieber digital liest, findet die aktuellen Gemeindenachrichten und das Amtsblatt auf der Webseite der Gemeinde. Die Stücken-bezogenen Themen und Informationen in beiden Broschüren wurden bereits an verschiedenen Stellen hier im Blog thematisiert, vorrangig im letzten Kurz gebloggt.
  • Die Sommerferien stehen vor der Tür und nur die wenigsten Kinder dürfen sich über sechs Wochen Fernreisen freuen. Zu Hause muss es aber auch nicht langweilig werden. Auf dieser Webseite der Gemeinde kann man sich über Ferienangebote informieren, die in der Gemeinde Michendorf während der Sommerferien organisiert werden. So können Kinder und Jugendliche Progammieren lernen, an einem Fussball-Camp teilnehmen, eine Make Up Beratung für Jugendliche erhalten, Nähen bei den GreenBag Ladies lernen, beim Geocaching oder Orientierungslauf die Michendorfer Umgebung erkunden und weitere Aktionen erleben. Für Details, vor allem auch über notwendige Anmeldungen, schaut schnell in die Übersicht (PDF).
  • Die Gemeindevertretung Michendorf hat sich in der letzten Sitzung mehrheitlich für die Laubentsorgung in den kommenden zwei Jahren per Laubsauger ausgesprochen (siehe auch MAZ+ vom 17. Juni 2022). Damit widersprach sie einer Eingabe des Ortsbeirates Stücken und der CDU-Fraktion, die explizit für Stücken die Sammlung von Laub in sogenannten Big Packs forderten. Damit sollte dem Verwehen von Laubhaufen entgegengewirkt werden, das im vergangenen Jahr in Stücken beobachtet werden konnte, weil teilweise wochenlang kein Laub abgeholt wurde. Offenbar sind einige Gemeindevertreter aufgrund ihres großen gemeindlichen Engagements vom Laub harken vor der eigenen Haustür befreit, sonst würden sie das Ärgernis vieler Grundstücksbesitzer, nicht nur in Stücken, ggf. anders beurteilen.
  • Private (zukünftige) Bauherren aufgepasst. Ab sofort werden bei Bauvorhaben grundsätzlich keine Ausnahmegenehmigungen für Baumfällungen innerhalb der Vegetationsperiode (1. März und 30. September) gewährt. Damit will die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark eine Vorgabe des Bundesnaturschutzgesetzes konsequent durchsetzen. Ausnahmen gäbe es nur noch bei Bauvorhaben von öffentlichem Interesse; beispielsweise bei Pflegeheimen, Baugenossenschaften oder Kreisverkehren. Auf Landkreisebene ist man sich der Auswirkungen auf vorrangig private Bauvorhaben bewusst. Wahrscheinlich drückt man dann nur noch bei groß angelegten Tesla-Kahlschlägen beide Augen zu.
  • Die Gemeinde Michendorf will Mitglied im Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. werden. Durch die Teilhabe am Verein, der in Stücken ansässig ist, möchte die Gemeinde, gemäß ihrem Klimaschutzkonzept, die Flächen des Naturparks mitgestalten und sich aktiv in den Natur- und Artenschutz einbringen.

Kurz geehrt

  • Kurz gebloggt Frühlingsempfang Michendorf

    Bürgermeisterin Claudia Nowka überreichte Stev Reuter den silbernen Apfel der Gemeinde Michendorf

    Beim Frühlingsempfang der Gemeinde Michendorf, der Corona-bedingt auf Mitte Juni verschoben wurde, erhielt Stev Reuter aus Stücken den silber(farbenen) Apfel der Gemeinde für sein Engagement zur Verbesserung der Schulwegsicherheit an der Zauchwitzer Straße in Stücken. Ohne ihn wären sämtliche Verbesserungswünsche und -versuche bereits im Februar 2020 ad acta gelegt worden. Er hat sich Mitstreiter gesucht, mit denen er nicht nur eine Unterschriftensammlung initiierte, sondern mehrfach offene Briefe an verantwortliche Behörden und politische Gremien verfasste. Es wurden Entscheidungsträger zu Vor-Ort-Terminen eingeladen und anschaulich auf die desolate Situation hingewiesen. Allein das Ziel der Ausweisung einer Tempo-30-Zone für einen Teil der Landesstraßen-Ortsdurchfahrt konnte nicht erreicht werden. Wie bereits im letzten Kurz gebloggt thematisiert, hat die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark das Vorhaben endgültig abgelehnt. Zwei grün leuchtende Männchen und automatische Geschwindigkeitsmesstafeln sollen Autofahrer animieren, ihre Geschwindigkeit anzupassen. Eine grundlegende Verbesserung der Straßensituation ist jedoch erst mit der angestrebten Komplettsanierung im Jahr 2025 zu erwarten.

Kurz das Haus verlassen

  • Wie man einer Pressemitteilung der Polizei entnehmen musste, wurde am vergangenen Dienstag am hellerlichten Tag in ein Einfamilienhaus in Stücken eingebrochen. Schmuck und Wertgegenstände sollen entwendet worden sein. Bereits im Februar diesen Jahres musste ich hier im Blog vor Einbrechern warnen. Ohne Blatt vor dem Mund: Ich wünsche diesem asozialem Abschaum die Pest an den Hals. Sie stehlen oftmals nicht nur persönliche Wertgegenstände, sondern nehmen auch langanhaltende Traumatisierungen der Geschädigten billigend in Kauf.

Kurz aufgerufen

  • Eric Fechner ist nicht nur Landwirt auf dem Syringhof in Zauchwitz, sondern auch engagiertes Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Stücken. Mit Traktor und Wasserwagen war er vor knapp zwei Wochen bei der Waldbrandbekämpfung bei Beelitz mit dabei. In diesem kurzen Video hat er eine klare Botschaft: Werdet Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr!

Kurz gespendet

  • Der Fliederhof in Stücken feierte am 27. Mai sein 15-jähriges Bestehen. Anlässlich des Festes wurden die Besucher gebeten, statt eines Geschenkes, eine Spende für den Kinderhilfe e.V. in Potsdam zu leisten. Und es wurde großzügig gespendet. Die Spendensumme von 1.305 Euro wurde vom Fliederhof auf 1.500 Euro aufgerundet. Der begünstigte Kinderhilfe e.V. unterstützt Familien mit schwerkranken Kindern und leistet außerdem wertvolle Geschwisterarbeit in Form von Ausflügen und Kinderfesten. Eine ganz tolle Aktion vom Fliederhof.
  • Nicht nur am 14. Juni, dem Weltblutspendetag, wird immer wieder auf die knappe Ressource Blut hingewiesen. Gerade auch während der Ferienzeit wird naturgemäß weniger gespendet. Das soll jetzt kein emotionaler Aufruf werden, ich möchte einfach nur darauf hinweisen, dass man sich unter folgenden Links informieren kann, wann der nächste Blutspendetermin in Trebbin (4. Juli), Beelitz (15. Juli), Michendorf (17. August 2022) oder jedem anderen Ort stattfindet.

Kurz geshoppt

  • Der FC Blau-Weiß Stücken 1979 e.V. hat jetzt einen eigenen Teamshop bei anstoss24.de. Das sollte nicht nur für Vereinsmitglieder interessant sein, einem nahestehenden Fan kann man sicher auch mit solchen Shirts, Hosen oder Taschen als Geschenk eine Freude machen. Viele der Kleidungsstücke sind auch in Kindergrößen ab 128 erhältlich. Für Sie/Euch getestet: Bestellt lieber eine Nummer größer, die Sachen könnten sonst hauteng anliegen. Und noch eine Information dazu. Das ist eine Kooperation, mit der der FC Blau-Weiß Stücken kein Geld verdient, die dem Verein aber viel Arbeit abnimmt, weil anstoss24.de dafür sorgt, dass alles ordnungsgemäß bedruckt ist und alles auf Lager bzw. zeitnah verfügbar ist.

Kurz die Ohren zugehalten

  • Kam es Ihnen auch so vor, als wäre gestern abend irgendwie mehr Flugverkehr zu hören? Nachfolgendes Video zeigt zumindest, dass ganz schön was los war am Himmel über Stücken. Vor allem zwischen 22:45 Uhr und 23:00 Uhr kamen die Maschinen im 2-Minuten-Takt in einer Höhe von 1.200 bis 1.600 Meter angeflogen und schwenkten Richtung BER ein. So geballt kann das in der Einschlafphase ziemlich nervig sein.
    Links unten im Video markiert ein Haus den Ort Stücken. Links oben ist die Echtzeit der Flugbewegung zu sehen.

Kurz angeklickt

  • Wer mal darüber nachgedacht hat, ob sein Hausdach für eine Solaranlage geeignet wäre, kann sich auf der Karte des Solaratlas Brandenburg der Energieagentur Brandenburg zunächst einmal über die Eignung der eigenen Dachflächen informieren. Im kostenfreien Artikel der MAZ wird die Seite etwas ausführlicher beschrieben.

Kurz gestaunt

  • Kurz gebloggt Störche StückenSchön zu sehen, dass das Storchenpaar am Fliederhof in diesem Jahr gleich vier, offensichtlich gut entwickelte, Jungtiere aufgezogen hat. Und dass, obwohl das Stückener Umland aufgrund der Trockenheit nicht gerade mit vielen feuchten Wiesen glänzen kann. Es ist aber auch nur ein Vorurteil, dass Störche vorrangig oder ausschließlich Frösche fressen würden. Insekten und Regenwürmer, aber auch Mäuse machen einen Großteil ihrer Nahrung aus.

Kurz ausgewertet

  • Der bisher heißeste Tag des Jahres war der 19. Juni 2022 mit einer Tageshöchsttemperatur von 37,2 Grad. Der heißeste Tag des vergangenen Jahres war … tatata taa … ebenfalls der 19. Juni. Und zwar fast temperaturgleich mit 37,1 Grad. Bei der Hitze kann man nur stöhnen, aber die Wetterfortschreibung hier auf Stücken bloggt scheint doch recht nützlich zu sein. Vor genau einem Jahr am 30. Juni fielen übrigens 53,5 Liter Regen auf einen Schlag. Kann sich daran noch jemand erinnern?

Kurz terminiert

  • Am kommenden Sonntag, den 3. Juli 2022, findet wieder das alljährliche Stückener Blasmusikfest im Gutspark statt.
  • Die nächste Ortsbeiratssitzung findet am 29. September 2022, um 19:30 Uhr, im Gemeindezentrum Stücken statt.

Kurz fotografiert

  • Apropos Regen: Keine Ahnung, ob überhaupt jemand die ellenlangen Bildergalerien einiger Artikel hier auf Stücken bloggt bis zum Ende anschaut. Vier Bilder voller dorfkindlicher Sorglosigkeit sind mir zum Abschluss des Galgenbergpokals gelungen und die sollen hier noch einmal präsentiert werden. Da kann man schon ein wenig schmunzeln und beim nächsten Regen einfach mal den Schirm stecken lassen und das (zu seltene) feuchte Nass genießen.
Bewerte diesen Beitrag!
[6 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/06/kurz-gebloggt-am-30-juni-2022/

Stückener Wettkampfteam hadert mit Ergebnis beim heimischen Galgenbergpokal

Galgenbergpokal

Das Objekt der Begierde: der Galgenbergpokal wandert für ein Jahr nach Groß Lübbenau

Der 14. Stückener Galgenbergpokal beginnt mit einem Wermutstropfen. Von elf angemeldeten Männerteams sagen kurzfristig fünf Teams ab. Man kann nur vermuten, dass die Dauerbelastung der Feuerwehren durch das aktuelle Waldbrandgeschehen an vielen Orten im Land Brandenburg die Prioritäten der Wettkampfteams verschoben haben. Es wäre zumindest sehr verständlich. Und so begrüßten der Chef des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Stücken, Thomas Mohr, die Michendorfer Bürgermeisterin Claudia Nowka und Ortsbürgermeister Udo Reich die Kameradinnen und Kameraden von zwei Frauenteams und sechs Männermannschaften.

Nach der Siegerehrung für die Jugendmannschaften starteten dann auch direkt die Wettkämpfe. Zunächst traten alle Mannschaften in zwei Runden in der sogenannten TGL-Wertung an. Dabei werden die noch immer gehegt und gepflegten Pumpen aus DDR-Zeiten verwendet, die noch per Hand-Hebel angerissen werden müssen. Bei den Männern hatten alle Teams zunächst ungewohnte Probleme. Zeiten von mehr als 25 Sekunden im ersten Durchlauf entsprachen bei den wenigsten einer Wunschzeit. Das sollte sich im 2. Durchgang deutlich bessern. Alle Teams konnten sich verbessern. Platz 1 bis 4 trennten am Ende nur 0,64 Sekunden. Für Stücken blieb nur der undankbare 4. Platz, ganze zwei hundertstel Sekunden hinter Genschmar, die von Günthersdorf und dem Sieger Groß Lübbenau auf die Plätze verweisen wurden. Bei den Frauen setzte sich ebenfalls Groß Lübbenau gegen Team Fläming durch.

14. Stückener Galgenbergpokal 2022 – Ergebnisse Löschangriff Nass – TGL Wertung Frauen

Platz Mannschaft Wertungszeit Lauf 1 Lauf 2
1 Groß Lübbenau 31,40 31,40 k.W.
2 Team Fläming 32,60 32,60 k.W.
  k.W. = keine Wertung bzw. Abbruch

 

14. Stückener Galgenbergpokal 2022 – Ergebnisse Löschangriff Nass – TGL Wertung Männer

Platz Mannschaft Wertungszeit Lauf 1 Lauf 2
1 Groß Lübbenau 23,21 30,57 23,21
2 Günthersdorf 23,76 24,57 23,76
3 Genschmar 23,83 26,20 23,83
4 Stücken 23,85 29,61 23,85
5 Libbenichen 29,08 31,12 29,08
6 Zeschdorf 26,86 k.W. 26,86
  k.W. = keine Wertung bzw. Abbruch

 

Der Dank des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Stücken gilt den Sponsoren und Unterstützern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre:
– Agro Saarmund GmbH
– Bauunternehmen Manfred Röh
– Elektro Baecker Seddiner See
– Fliederhof Juliane Syring
– Haustechnik Andreas Block
– Heimatverein Stücken
– HGS Sandy Maschke
– Hofladen Block
– Jens Schreinicke
– Kindergarten “Storchennest”
– Landhaus “Zu Stücken”
– Loth GmbH Beelitz
– Manzel Agrar- und Tierzucht GmbH
– Ortsbeirat Stücken
– R. Fischer GmbH
– Robert Wenzel
– Syringhof Thomas Syring
– Thomas Phillips Hennickendorf

Es folgte eine Pause, bei der man sich gern mit eisgekühlten Getränken, leckerem Kuchen und Kaffee oder herzhaftem Steak und Bratwurst versorgte oder sich einfach mal in den Schatten des Zeltes zurückziehen konnte. Alles bestens organisiert und ausgeschenkt vom Förderverein der Stückener Wehr. Die Kinder nutzten trotz großer Hitze unermüdlich die stilechte Feuerwehr-Hüpfburg und wurden dabei vom Team der Kita “Storchennest” betreut. So geht ein hilfsbereites Miteinander, das man auch schon beim Besuch der Feuerwehr am Kindertag in der Kita beobachten konnte. Einfach klasse.

Nun stand die DIN-Wertung auf dem Programm, bei der eine moderne ZL 1500 von Jöhstadt zum Einsatz kam. Bei den Frauen war es diesmal eine klare Sache. Groß Lübbenau setzte sich mit einem deutlichen Vorsprung durch. Bei den Männern belegten die Stückener nach dem ersten Lauf noch Platz 2, doch im zweiten Durchgang fand Genschmar seine Form wieder und überholte sämtliche Teams, in einer Top-Zeit von 21,40 Sekunden, und schob sich auf Platz 1. Stücken wurde Dritter und wieder waren es nur 4 Hundertstel, die sie vom zweitplatzierten Groß Lübbenau trennten. Beim Heimspiel ist das sicher ärgerlich, doch auch heute zeigte sich in allen Wettkämpfen: Dies ist kein 100-Meter-Lauf, bei dem man durch Training von Jahr zu Jahr vielleicht ein paar Hundertstel schneller wird. Bei diesem Mannschaftssport kommt es darauf an, dass alle Mannschaftsteile und die Technik perfekt funktionieren. Und auch heute hat man gesehen, dass nie bei allen alles glattläuft, auch bei Favoriten sitzen nicht immer alle Kupplungen, B-Schläuche reißen ab, Pumpen verweigern ihre Arbeit, Verteiler werden nicht schnell genug geöffnet oder am Ende will sich der 10-Liter-Behälter der Zieleinheit einfach nicht füllen und das erlösende rote Licht anzeigen. Dafür ist es ein Wettkampf, dessen Ende keiner vorhersehen kann. Und vielleicht ist es deshalb so faszinierend, alle Mannschaften dabei zu beobachten, wie sie immer wieder ihr Bestes geben.

Weiterlesen

Bewerte diesen Beitrag!
[4 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/06/stueckener-wettkampfteam-hadert-mit-ergebnis-beim-heimischen-galgenbergpokal/

Jugendfeuerwehr Stücken siegt vor heimischem Publikum beim Galgenbergpokal

Jugendfeuerwehr siegt beim Galgenbergpokal in Stücken

Alle Sieger auf einem Blick.

25,54 Sekunden! Wow, die Jugendmannschaft des Bergholzer Wettkampfteams legt in ihrem ersten Lauf beim gestrigen Galgenbergpokal in Stücken schonmal eine gute Zeit vor. Werden die beiden Mannschaften aus Stücken da mithalten können? Ja, sie konnten. Für die Jüngeren vom Team 1 reichte es mit einer Bestzeit von 30,69 im zweiten Lauf für den dritten Platz. Das erfahrenere, ältere Team 2 holte sich in einer Zeit von 25,33 Sekunden, und damit zwei Zehntelsekunden schneller als Bergholz, den Sieg vor heimischer Kulisse. Und während die Jugend schon recht routiniert ihre Abläufe abspult, sorgte die Kindermannschaft der 6 bis 9-jährigen aus Michendorf für viel Freude beim Publikum. Konnte man doch schon jetzt das enorme Engagement der Jüngsten beobachten, auch wenn die Startpistole viel zu laut war und bei dem ein oder anderem Tränen flossen, weil nicht gleich alles so funktionierte, wie erwartet. Die Begeisterung ist geweckt und sicher wird in ein paar Jahren auch wieder eine Michendorfer Mannschaft in den Wettstreit der “Großen” mit eingreifen.

Am Ende waren alle versöhnt, als sie vom Siegertreppchen stolz die Medaillen präsentierten. Dazu gab es dann noch Urkunden und Knabbereien von Sponsor Thomas Phillips aus Hennickendorf, natürlich auch für die Älteren, von denen sich zusätzlich noch einige über die Verleihung der Jugendflammen freuen durften, die sie beim Feuerwehrcamp der Gemeinde vor zwei Wochen erworben haben. Für die auswärtigen Jugendteams ging es dann in der Mittagshitze nach Hause. Die Stückener blieben natürlich vor Ort, um am Nachmittag dann die Stückener Wettkampfprofis kräftig anzufeuern. Ob auch die beim heimischen Galgenbergpokal triumphieren konnten, erfahren Sie in Kürze im zweiten Teil der Berichterstattung zum Galgenbergpokal 2022 in Stücken …

Nachfolgend gibt es noch eine Galerie mit mehr als 80 Bildern und eine Übersicht über alle Ergebnisse.

14. Stückener Galgenbergpokal 2022 – Ergebnisse Löschangriff Nass – DIN Wertung Jugend

Platz Mannschaft Wertungszeit Lauf 1 Lauf 2
1 Stücken II 25,33 25,33 25,65
2 Bergholz 25,54 25,54 42,78
3 Stücken I 30,69 41,47 30,69
4 Reetz 43,47 43,47 48,35
  k.W. = keine Wertung bzw. Abbruch

 

Bewerte diesen Beitrag!
[11 Stimme(n) | Ø 4.6 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/06/jugendfeuerwehr-stuecken-siegt-vor-heimischem-publikum-beim-galgenbergpokal/

Blau-Weiß kassiert Niederlage trotz guter Leistung

Spielabbruch Blau-WeißenEs gibt so Fußballspiele, bei denen man am Ende das Ergebnis eigentlich nicht erklären kann. Gestern war mal wieder so eins, bei der Niederlage des FC Blau-Weiß Stücken im Nachholspiel gegen SV 1948 Ferch, zu beobachten.

Blau-Weiß Stücken Ferch

Immer wieder wurde es vor dem Fercher Tor gefährlich.

Die frühe Führung der Fercher wird durch einen Ballverlust der Stückener vor dem gegnerischen Strafraum begünstigt. Ein Steilpass in die Sturmspitze und Ferch nutzt die Konterchance zum 1:0 (6.). Und sie können gleich noch nachlegen. Tino Stille trifft per Freistoß aus 16 Meter direkt ins linke untere Toreck. Danach übernehmen die Blau-Weißen das Spiel und erarbeiten sich nach und nach exzellente Torchancen. So steht Marvin Tonn in der 25. Minute nach einer Flanke von Patrick Bädelt frei vor dem Tor und kann mit seinem Lupfer Ferch’s Torwart Adrian Sommerfeld nicht überwinden. Sommerfeld kann sich ein paar Minuten später erneut auszeichnen. Bei einem satten Schuss von David Rosteck von der Strafraumkante reißt er die Arme nach oben und kann den Ball gerade noch über die Torlatte lenken. Kurz vor der Pause steht Tonn erneut frei vor dem Fercher Tor. Doch auch sein Außenristschuss findet den Weg nicht ins Tor. Klare Chancen also auch für Blau-Weiß, allein das Tor will nicht fallen.

Blau-Weiß Stücken Ferch

Freude und Hoffnung nach dem Anschlusstor durch Marvin Tonn

Dazu braucht es erst ein wenig Pausentee und einen sauber ausgespielten Konter. Bädelt auf Paul Kasten und ein scharfer Pass in den 5-Meter-Raum, den Tonn schließlich ins Tor hämmert (48.). Wieder Hoffnung bei den Stückenern, die durch einen Fercher Doppelschlag gedämpft wird. Erst wird ein Weitschuss von einem Stückener Spieler abgefälscht und dadurch erst scharf gemacht (54.). Dann spielt Dennis Meyer den Ball mit dem Kopf zurück zum eigenen Torwart. Doch der steht bereits unmittelbar hinter ihm, wird überköpft, und kann das Eigentor nicht mehr verhindern (56.) Doch auch jetzt fällt die Stückener Mannschaft nicht auseinander und kämpft weiter um jeden Ball. Nach einer Stunde dann auch die beste Phase der Blau-Weißen mit einigen klaren Tormöglichkeiten. Marvin Tonn und seine offensiven Mitspieler scheitern ein ums andere Mal knapp. Spektakulär rettet Ferch’s Keeper gegen den Fernschuss von Kay Schmelzing, als er diesen, gerade noch so, aus dem linken Toreck fischt. Kurz vor Schluss muss man noch ein klassisches Kontertor zum 1:5 Endstand hinnehmen. Dennoch bleibt ein guter Eindruck von einer willensstarken Mannschaft, der am Ende das Glück im Torabschluss fehlte.

Blau-Weiß

Nicht das neue Trikot der Stückener, sondern das neue Lieblingsshirt von Köln-Fan Nico

Weil es viel zu selten gemacht wird, soll an dieser Stelle mal die sehr gute Schiedsrichterleistung des jungen Lennart Schlegel hervorgehoben werden, der die Partie sehr souverän mit klaren Ansagen führte und sich vom Kreisliga-üblichen Getöse der Spieler und Zuschauer zu keinem Zeitpunkt aus der Ruhe bringen ließ. Nach der Partie hatte die Stückener Mannschaft noch eine besondere Überraschung für ihren Mitspieler Nico Heinicke. Der hütet nicht nur regelmäßig als Torwart den Kasten des Teams, sondern kümmert sich um zahllose Belange des Vereins. Besonders viel Zeit und Mühe steckte er in den vergangenen Monaten in die Organisation der Umbauarbeiten des Vereinsheims und die Vorbereitung der Einweihungsfeier. Jetzt freut er sich über ein aktuelles Trikot seines (Zweit)liebsten Vereins, dem 1. FC Köln.

Zum letzten Spiel der Saison reisen die Blau-Weißen am Samstag zur Juventas Crew Alpha nach Potsdam. Der Saisonüberblick mit allen Partien und den Stückener Torschützen ist hier zu finden.

Bewerte diesen Beitrag!
[2 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/06/blau-weiss-kassiert-niederlage-trotz-guter-leistung/

Tage der Feuerwehr in der Stückener Kita Storchennest

Kita Storchennest Feuerwehr

Aufmerksame Kinder, …

Anmerkung: Dies ist ein Gastbeitrag von Sylvia Koltermann, Leiterin der Kindertagesstätte “Storchennest” in Stücken.

Dass die Feuerwehr in Notsituationen unser Freund und Helfer ist, das wissen schon die Kleinsten. Nicht selten schlüpfen sie selber hier bei uns im Kindergarten in die Rolle der Feuerwehrmänner, um ihren Freunden bei Gefahr zu helfen. Vom 23. Mai bis zum 1. Juni 2022 standen die Aufgaben der Feuerwehr im Mittelpunkt des Kita-Alltags. Wann kommt die Feuerwehr? Wozu wird sie gebraucht? Wie kann sie uns helfen? Welche Farbe hat sie eigentlich? Oder warum hat das Auto Blaulicht? Es wurde viel gebastelt, experimentiert, gemalt und gesungen.

Kita Storchennest Feuerwehr

… eine einsatzbereite Kitaleiterin …

Und dann war es soweit: TATÜTATA – die Feuerwehr ist da!

Zu unser aller Freude kam die Feuerwehr am 1. Juni zu uns in den Kindergarten. Was für eine Überraschung. An diesem für uns besonderen Tag – am Kindertag – durften wir uns ein Feuerwehrauto mal von ganz nah anschauen. Bestens vorbereitet und liebevoll von Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Stücken begleitet. Da ein Feuerwehrmann nicht nur einen Helm trägt, wurde uns die gesamte Schutzkleidung der Feuerwehr erklärt. Einer der Männer zog nach und nach die Schutzkleidung an und sah nun für uns völlig verändert aus. Er konnte unter der Schutzmaske auch gar nicht mehr so laut sprechen und hatte bald auch ein ganz rotes Gesicht.

Nach der Präsentation der Schutzkleidung hatten wir die Aufgabe, an einem liebevoll gestalteten kleinen Holzhaus, ein Feuer zu löschen. Wir hielten, einer nach dem anderen, den Schlauch des Kübelspritzgerätes und zielten damit auf die Flammen(schilder) in den Fenstern des Hauses. Geschafft! Am Ende war das ganze Feuer gelöscht. Viel Spaß hatten wir auch beim Dosenspritzen, bei dem wir die Ziele von verschiedenen Höhen auf Zeit herunter spritzen mussten. Das war ganz schön anstrengend.

Kita Storchennest Feuerwehr

… und eine treffsichere junge Dame.

Auch das Feuerwehrauto wurde uns erklärt. Hinter den Rollläden werden sehr viele Dinge aufbewahrt. Einige davon kannten wir bereits: Wasserschläuche, Äxte, Helme, Pylonen und noch vieles andere mehr. Wir erkannten auch, dass die Wasserschläuche wie kleine Schnecken zusammengerollt waren. Der Höhepunkt für uns war die Fahrt mit dem Mannschaftstransportfahrzeug Barkas B1000. Das war vielleicht aufregend!

Kita Storchennest Feuerwehr

Theo und Isa nahmen den Scheck entgegen.

Zum Abschluss wurde noch das Blaulicht des Feuerwehrautos eingeschaltet. Vielen Dank an die Mannschaft der Feuerwehr. Wir haben bei Euch so viel gesehen und gelernt und vielleicht werden wir ja auch bald Feuerwehrmänner und -frauen, genau wie ihr!

Unser Dank gilt auch den Organisatoren des Flohmarktes und dem Stückener Heimatverein. Tino Heinicke überreichte uns an diesem Tag einen Scheck über 1000,- Euro. Im 3. Quartal wird nun auf unserem Kita-Gelände, auch auf Wunsch der Kinder, eine Rollerstrecke ohne Stolpersteine gebaut. Mithilfe der großzügigen Spende werden wir die Fahrbahnmarkierungen, sowie die Anschaffung von Verkehrsschildern und Kinderfahrzeugen, realisieren.

Bewerte diesen Beitrag!
[4 Stimme(n) | Ø 5 von 5]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2022/06/tage-der-feuerwehr-in-der-stueckener-kita-storchennest/