2019 in Stücken – Ein Jahr im Rückblick

Das Jahr 2019 startete in Stücken mit einer Silvesterfeier. Wer mit Verwandten und Freunden nicht zu Hause feiern wollte, konnte mit mehr als 120 Gleichgesinnten in der Parkhalle feiern. Das Knutfest Mitte Januar war leider verregnet. Es sollte nicht die einzige Schlechtwetterveranstaltung des Jahres bleiben.

Anfang Februar ließ sich zum Fastnachtsumzug niemand von dem bißchen Schnee schocken. Wieder nahmen zahlreiche Masken und kunstvolle Fahrmobile teil. Am Abend heizten die Banausen die Halle ein, die besten Kostüme wurden gekürt und der Bär mit großem Tamtam geschlachtet. Leider hatte die MAZ so gar keinen Plan von unserer schönen Tradition und so musste die MAZ-Chefredaktion leider eine Protestnote akzeptieren. Wir sind gespannt, ob es 2020 eine bessere Berichterstattung geben wird.

Die kleinen Bewohner Stückens durften eine Woche später noch einmal richtig aufdrehen. Beim Kinderfasching im Landhaus „Zu Stücken“ ging bei Stuhl- und Stopptanz die Post ab. Mitte März standen dann die Frauen im Mittelpunkt, als sie sich bei der Frauentagsfeier, ganz ohne Kostüme und Stuhltanz, im Landhaus verwöhnen ließen.

Den 30. März 2019 werden viele Stückener und ganz sicher alle Feuerwehrleute des Ortes nicht so schnell vergessen. An diesem Tag wurde unserer kleinen Ortswehr ein topmodernes Feuerwehrfahrzeug übergeben. Zahlreiche Gratulanten benachbarter Wehren überbrachten die besten Glückwünsche und bewunderten zusammen mit vielen Einwohnern die Neuanschaffung. Und überhaupt … unsere Stückener Feuerwehr. Nicht nur der ein oder andere Einsatz wurde in diesem Jahr geleistet, auch zahlreiche freiwillige Aktionen wurden durchgeführt. Anfang Mai wurden die Kinder der KITA “Storchennest” zu kleinen Feuerwehrfrauen und -männern. Die größeren Kinder und Jugendlichen des Ortes wurden nicht nur im Löschangriff trainiert, sie nahmen auch erfolgreich an mehreren Wettkämpfen teil. Die erwachsenen Kameradinnen und Kameraden legten sich bei zahlreichen Wettkämpfen von Mai bis Oktober ins Zeug. Höhepunkt war ganz sicher der 2. Platz bei den Landesmeisterschaften in Wittenberge.

Anfang April begannen die Bauarbeiten an der L73 von Stücken nach Fresdorf. Nicht nur die Fahrbahndecke wurde saniert, auch ein neuer Radweg wurde angelegt. Zwei insgesamt achtwöchige Vollsperrungen mussten die Stückener erdulden. Doch die Mühsal hat sich gelohnt. Straße und Radweg konnten Anfang Oktober in einem Top-Zustand übergeben werden. Ein Wermutstropfen bleibt, die Sanierung der Stückener Ortsdurchfahrt wird noch einige Jahre auf sich warten lassen.

Mitte April wurde der Regen schon so vermisst, dass das Osterfeuer beinahe wegen der hohen Waldbrandwarnstufe abgesagt werden musste. Gott sei Dank kam es nicht dazu. Stattdessen kamen besonders viele Gäste bei milden Abendtemperaturen am Osterfeuer zusammen. Viele Gäste hatte auch das erstmalig ausgerichtete Hoffest im Hofladen Block. “Frühling in Stücken” könnte es jetzt jedes Jahr heißen, auch 2020 wird die Veranstaltung wieder stattfinden.

Anfang Mai wurde dann die Siedlung am Weinberg gefeiert. Vor 25 Jahren entstanden am Ortsrand auf einer ehemaligen LPG-Fläche 20 Wohnhäuser, die die Einwohnerzahl des Ortes rasch um ein Drittel erhöhen ließen. Diese wichtige Ortserweiterung wurde mit einem tollen Straßenfest gefeiert.

Ende Mai fand dann wieder die Uschi-Party statt. Die gute Stimmung und tolle Atmosphäre bei dieser einzigartigen Stückener Veranstaltung werden wir sicherlich auch 2020 erleben. Dann mit neuem DJ und der ein oder anderen Überraschung.

Am 26. Mai begann dann der Wahlmarathon des Jahres 2019. Neben den Europawahlen und Kommunalwahlen wurden auch die Mitglieder des Stückener Ortsbeirates neu gewählt. Udo Reich bleibt Ortsvorsteher, Jens Schreinicke bleibt sein Stellvertreter, Denny Mattern ist neues Mitglied im Ortsbeirat. Am 1. September folgte dann noch die Landtagswahl und die Wahl des Hauptamtlichen Bürgermeisters der Gemeinde Michendorf. Hier löst Claudia Nowka Reinhard Mirbach ab, der nach acht Amtsjahren nicht mehr zur Wahl antrat. Und auch der Gemeindekirchenrat Stücken hat sich erneuert. Viele neue (junge) Gesichter sind jetzt “Kirchenälteste”.

40 Jahre gibt es bereits den FC Blau-Weiß Stücken e.V.. Und auch dieses Jubiläum wurde gebührend gefeiert. Beim 2. Stückener Gaudicup maßen sich sechs Mannschaften bei einem Halbfeld-Fussballturnier, an dessen Ende sich Ajax Dauerstramm durchsetzen konnte.

Einmalig bleibt wohl das Internationale Dreiradtreffen, dessen 31. Ausgabe in Stücken stattfand. Organisiert von Sandy Maschke und unterstützt von den örtlichen Vereinen kamen Mitte Juni zahlreiche Teilnehmer mit ihren tollen Dreiradmobilen im Stückener Gutspark zusammen. Da wurde reichlich gefachsimpelt und eine Rundfahrt veranstaltet. Zahlreiche Stückener und Besucher gesellten sich hinzu. Ein einmalig schönes Wochenende.

Doch der Veranstaltungsmarathon im Juni war noch nicht vorbei. Beim nunmehr 13. Stückener Galgenbergpokal traten elf Männer-Mannschaften und eine Frauen-Mannschaft im Löschangriff Nass an. Die Stückener Lokalmatadoren wurden Dritter.

500 Gäste konnten am 7. Juli, trotz Vollsperrung der L73, beim traditionellen Stückener Blasmusikfest begrüßt werden. Diesmal spielten die Berstetaler Musikanten, das Blasorchester Ludwigsfelde und das Blasorchester Stücken.

Nach der Sommerpause fanden mehr als 130 Teilnehmer der ADAC Landpartie Classic ihren Weg nach Stücken. Bei der traditionellen Ausfahrt konnten die Oldtimer bei einem kurzen Zwischenstopp am Landhaus “Zu Stücken” bewundert werden.

Beim Erntefest Anfang Oktober waren Temperaturen und Wetter eher unangenehm. So verlagerte sich das Geschehen in die Parkhalle. Das hatte keinen merklichen Eindruck auf die Stimmung. Bei der aufwendigen Tombola wurden stattliche 1500 Euro gesammelt. Ein Teil des Geldes wurde der Kita “Storchennest”, sowie den ortsansässigen Vereinen für die Jugendarbeit, im Rahmen des Weihnachtsbaumanblasens übergeben. Dabei wurde auch der neue Baum am Feuerwehrhaus erleuchtet. Die alte Tanne musste bereits Anfang des Jahres weichen.

Einfach unglaublich, was 2019 in unserem kleinen Dorf stattgefunden hat. An dieser Stelle bedankt sich der Heimatverein Stücken, auch im Namen aller Stückener Vereine, für die enorme tatkräftige Unterstützung der Vereinsmitglieder, Sponsoren und Helfer, ohne die so viele Veranstaltungen nicht stattfinden könnten. Wir bedanken uns bei den Einwohnern Stückens und allen Gästen, die uns, durch ihren Besuch und ihre Teilnahme an eben diesen Veranstaltungen, ihre Wertschätzung zollen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Zwar wird es nicht mehr ganz so viele Einzelveranstaltungen wie 2019 geben, aber mit dem Kreiserntefest am 19. und 20. September 2020 findet ein ganz besonderes Highlight statt. In diesem Sinne:

Ein frohes und gesundes Neues Jahr 2020!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://stuecken.de/2019/12/2019-in-stuecken-ein-jahr-im-rueckblick/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− three = three